Die "Zwote" hält die Klasse!!!

Relegation zur Kreisliga C

SV R.-W. Rheinbreitbach II - TuS Rodenbach  2:2 (2:0)

Es ist geschafft!!!

Mit dem Unentschieden auf heimischen Platz gegen den Gast aus Rodenbach am letzten Samstag hat sich die 2. Senioren den Klassenerhalt gesichert!!!

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden in der Relegation ist uns der zweite Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen und wir können somit für die neue Saison in der Kreisliga C - Nordwest planen.

In der ersten Halbzeit spielte die Mannschaft kombinationssicher, taktisch klug und beherrschte Ball und Gegner über die gesamte Spieldauer. Nach wunderbar herausgespielten Toren von Lennart (Lenni) Cornils (4.) und Jannis (Janni) Riznar (13.) ging es mit einer 2:0-Führung in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit ließ es das Team dann einfach zu sehr "schleifen", kam nicht mehr in die Zweikämpfe und war irgendwie nicht mehr auf dem Platz. Vielleicht waren wir uns, ob der überlegen geführten 1. Halbzeit, zu sicher, vielleicht war die magische Fußballnacht gegen  Ataspor Unkel noch in den Köpfen, vielleicht war aber auch der Kräfteverschleiß, bedingt durch den Abstiegskampf, zu hoch. Jedenfalls machten wir es den Rodenbachern nun leicht und kassierten in der 61. Spielminute das 1:2 und kurz darauf den Ausgleichstreffer zum 2:2 (69.).

Nun wurde es noch einmal spannend, doch mit Glück, aber auch Geschick, brachte die Mannschaft das Unentschieden über die Runden.

Klassenerhalt!!! Der Wahnsinn, Männer. Ihr habt in den letzten Wochen großartiges geleistet.

Das Team möchte sich auf diesem Wege bei den erneut zahlreich erschienenen Fans bedanken.
Danke, dass Ihr uns unterstützt habt - danke für Euren klasse Support!!!

Nach dem Spiel wurde der Klassenerhalt noch bis in den frühen Sonntagmorgen gefeiert.
Erst auf dem Platz, dann beim Grillen am Rhein. Wieder eine magische Nacht...

Phantastische Tage liegen nun hinter uns.

Doch am Sonntag heißt es noch einmal die letzten Kräfte zu bündeln. Dann geht es im letzten Relegations-Spiel zur SG Herschbach-Schenkelberg II. Beide Mannschaften belegen mit sieben Punkten die Plätze 1 und 2 in der Relegationstabelle und mit einem Sieg in Herschbach würden wir die Relegation als Tabellenerster abschließen.
Man darf gespannt sein, denn während einige Stammspieler auf Mannschaftstour im Flieger nach Malle sitzen, müssen die hier verbleibenden Spieler noch einmal ran:
Anstoß in Herschbach am kommenden Sonntag, 16.06.2019 um 12.30 Uhr.

Walk on, Männer!!!

IMG 20190613 WA0004


Gerümpelturnier 2019 JGV Rheinbreitbach



Rheinbreitbacher Fußballturnier für Nicht-Fußballer

Am Samstag, den 01.06.2019, fand in der Kunstrasenarena in Rheinbreitbach das alljährliche Gerümpelturnier des Junggesellenvereins Rheinbreitbach 1833 e.V. statt. Bei diesem Turnier findet man keine Mannschaften wie den 1. FC Köln oder den FC Bayern München. Nein hier treten Teams wie Dynamo Tresen, SC Ecki Cola und Ajax Hackenstramm gegeneinander an um am Ende als Sieger des Turniers vom Platz zu gehen. Neben dem eigentlichen Sieg haben es jedoch viele Mannschaften auf die weiteren attraktiven Preise abgesehen. Für die Wettstreiter gab es neben dem 1ten bis 3ten Platz, ebenso Pokale für den Torschützenkönig, für das fairste Team, die beste Stimmung, die Meterbierwertung und den Wanderpokal für den Sieger.

Unter strahlend blauem Himmel bei sommerlichen Temperaturen wurde das Turnier wie geplant um 11:00 angepfiffen. Gespielt wurde in zwei Gruppen um danach im K.O. System den Gewinner ausfindig zu machen. „Es ist jedes Jahr ein Fest, wenn das erste Tor des Turniers fällt und die Torhymne des entsprechenden Teams ertönt. Jedes Team identifiziert sich über den Turnierverlauf mit dieser Torhymne“ sagte P. Wolf, Moderator des Turniers.

Nach einer packenden Vorrunde am Vormittag gab es für alle Teilnehmer und Zuschauer eine Überraschung in der Mittagspause. Die Burggarde Rheinbreitbach hat kurzerhand die Karnevalszeit in den Juni verschoben und hat eine super Show geboten, bei der zum Finale selbst die Gäste zum Mittanzen animiert wurden. Die oder der beste Tänzerin oder Tänzer wurde mit Erfrischungsgetränken für den Einsatz belohnt.

Als sich alle Spieler etwas erholt hatten, und sich eine Stärkung am Grill abholten, zogen aus Gruppe 1 die Teams, „SC Ecki Cola“, „Dynamo Tresen“, „Alles im Lot trotz dünnem Kot“ und „Your mom´s favourite team“ sowie aus Gruppe 2, „RBB Allstars“, „Blaubarschbuben“, „Team Sporteck“ und „Ajax Hackenstramm“ in die Finalen Runden ein. Alle lieferten sich höchst interessante und spannende Spiele wobei sich die Mannschaften „RBB Allstars“ und „Blaubarschbuben“ für das Spiel um den 1ten Platz qualifizierten.

Während des letzten Spiels des Tages fieberten alle anderen Teams auch noch mal mit und feuerten die beiden Mannschaften richtig an, was diese unter der brütenden Mittagshitze zu Höchstformen auflaufen lies. Als Sieger nach zehn Minuten Spielzeit konnten sich die Jungs von den „RBB Allstars“ verdient von allen auf dem Sportplatz anwesenden feiern lassen. Den Pokal für den zweiten Platz konnten sich die „Blaubarschbuben“ bei der Siegerehrung abholen. Verdienten und hartumkämpften 3ten Platz belegte das „Team Sporteck“. Der Torschützenkönig wurde dieses Jahr David Weidner von den „RBB Allstars“. Fairstes Team wurde „Alles im Lot trotz dünnem Kot“. Bei der Meterbierpokalwertung hatte „Inter Highland“ mit 42 Metern knapp die Nase vor „JGV Erpel – Kommando Volrausch“ und gewann somit auch einen Pokal.

„Der Turnierverlauf war sehr friedlich, alle hatten gute Laune und die Teilnehmer sowie die Zuschauer waren sehr zufrieden. Ich bin ebenfalls zufrieden mit dem was wir als Verein auf die Beine gestellt haben. Wir sind froh, dass wir im Vorfeld auf so starke Partner zurückgreifen konnten. Nur durch die Unterstützung durch die BHAG, der Volksbank Rheinbreitbach, der Sparkasse Rheinbreitbach, sowie dem HIT Markt und dem Hotel Bergblick konnte das Turnier in diesem Rahmen stattfinden. Auch unsere Brudervereine aus Bruchhausen, Erpel und Orsberg haben ihren Beitrag geleistet für den wir sehr dankbar sind. Ich sehe jetzt schon voller Vorfreude ins nächste Jahr.“ so die abschließenden Worte von K.Thieme, 2ter Vorsitzender des Junggesellenvereins Rheinbreitbach.