D1 : JSG Rengsdorf 1:1

 

Am Sonntag war der ungeschlagene Tabellenführer aus Rengsdorf zu Gast in der heimischen Breitbacher-Arena. Bei schönstem Fussballwetter, Tabellenerster gegen Zweiter, Spitzenspiel war angesagt. Knistern und Anspannung lagen in der Luft. Topmotiviert und hervorragend eingestellt gingen unsere Jungs in die Partie. In der ersten Hälfte entwickelte sich ein Fußballspiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die besseren Abschlüsse auf Seiten vom SVR lagen. Leider scheiterte man zweimal freistehend am sehr guten Torhüter von Rengsdorf. 4 Minuten nach Wiederanpfiff ging die D1 unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer durch einen trockenen Schuss von Simon in Führung. Die spielerisch starken Rengsdorfer versuchten jetzt alles um das Spiel noch zu drehen. Rheinbreitbach antwortete immer wieder mit schnellen Kontern über die Flügel, scheiterte jedoch ein ums andere Mal am Torhüter. Leider konnte Rengsdorf in der 50. Minute noch den Ausgleich erzielen. Unser hervorragender Torhüter Maxi rettete in der Schlussphase mit einer Spagat-Grätsche in Handballermanier das mehr als verdiente Unentschieden. Ganz starke Leistung unserer Mannschaft, mit einer Mordsmentalität. Damit ist die D1 seit 11 Spielen ungeschlagen. In der Tabelle belegen unsere D-Mannschaften die Plätze 2 und 3! Weiter so.

D1 holt neunten Sieg in Folge!

 
JSG Niederbieber II  : SV Rheinbreitbach 1:4
 
Nach vielen Spielausfällen aufgrund der Frostperiode vor den Osterwochen bestritt unsere D1 erst Montagabend nach den Ferien ihr zweites Pflichtspiel in diesem Jahr. Personell stark dezimiert reiste man zum Spiel auf Asche nach Irlich gegen Niederbieber II. Nach etwas Eingewöhnungszeit dominierte der SVR den Gegner über das gesamte Spiel. Chance um Chance wurde vorne herausgespielt, während die Mannschaft hinten nicht eine Einzige zuließ. Durch Tore von Christian 2x, Yannik und Simon konnte das Spiel ohne Problem gewonnen werden. Das einzige Gegentor schoss man dann auch noch lieber selber ;-). Damit holte die D1 den neunten Sieg in Folge! Sehr beeindruckend!

 

D1 mit erfolgreichem Rückrundenstart

JSG Feldkirchen : SV Rheinbreitbach 0:4

Zum ersten Spiel nach der Winterpause war die D1 in Feldkirchen zu Gast. Die lange Pause war den Jungs am Anfang anzumerken. Nach 10 Minuten kam die Mannschaft des SVR langsam ins Rollen. Ab diesem Zeitpunkt dominierte man das Geschehen und konnte durch Tore von Erik, Simon, Christian und Tom einen ungefährdeten Auswärtssieg einfahren und den 2. Tabellenplatz verteidigen. Glückwunsch Männer.

Erste Mannschaft entgeht nur knapp einer Blamage

SSV Bad Hönningen : SV Rheinbreitbach 1:2 (0:1)

Am 20. Spieltag der Kreisliga B WW/ Wied Nord hat die Erste Mannschaft ein Spiel gewonnen, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte.

Man merkte beiden Mannschaften schnell an, dass es für sie in dieser Saison nicht mehr viele Plätze gutzumachen gibt. Aufsteiger Bad Hönningen macht bei 11 Punkten Rückstand auf den drittletzten Platz den letzten und vorletzten Platz nur noch mit Oberlahr/ Flammersfeld aus. Der SVR befand sich vor der Partie mit fünf Punkten Abstand nach oben wie nach unten im vielzitierten Niemandsland der Tabelle auf Platz 6. Fußball wurde deshalb wenig gespielt, dafür wurde umso mehr diskutiert. Passenderweise fiel das Führungstor für die Rot-Weißen per Eigentor. Eine Flanke von Yannick van Eckeren wurde mustergültig als Kopfball in die kurze Ecke versenkt. Zwei weitere Chancen vergab Kai Ewers. Die Heimelf kam durch Standardsituationen zu der einen oder anderen gefährlichen Aktion.

Anfang der zweiten Hälfte hätte man den Sack durchaus zumachen können, wusste aber weiterhin auf der Asche nicht zu überzeugen. Einen Schuss von Malte Bayer aus acht Metern hielt der Torhüter mit einer starken Reaktion, obwohl er eigentlich sonst als Stürmer aufläuft. In der 60. Minute musste man den Ausgleich hinnehmen, weil die Abseitsfalle mehr schlecht als recht funktionierte. Die erneute Führung wurde der Malacho-Elf durch den Schiedsrichter verwehrt. Einen Freistoß von Ewers konnte der Keeper nur abprallen lassen und Lars Steffens stocherte den Ball ins Tor. Allerdings war der Unparteiische der Meinung, dass der Torhüter dabei beide Hände auf dem Ball hatte und verwehrte dem Tor die Anerkennung. Die Einwechslung von Goran Ali brachte noch einmal neuen Schwung in die Offensive. Weil dieser zu schnell für die Hintermannschaft und im Strafraum nur noch durch ein Foul zu stoppen war, bekamen die Breitbacher einen Elfmeter zugesprochen, den Ewers mit etwas Glück verwandelte. In den Schlussminuten rettete Michael Boendgen mit zwei beherzten Faustparaden den schmeichelhaften Erfolg über die Ziellinie.

Auch wenn in den letzten Wochen die Ergebnisse mit drei Siegen aus den letzten vier Spielen durchaus positiv stimmen, bleibt die Frage, wann die Mannschaft auch mal wieder spielerisch die Leistung abrufen wird, zu der sie in der Lage ist.

Die nächste Möglichkeit bietet sich kommendes Wochenende im Heimspiel gegen die SG Neuwied. Anpfiff ist am:

Sonntag, 22.4.2018 um 15:30 Uhr

Es spielten: Boendgen - Salz, Flother, Henseler, van Eckeren - Bornheim (Ali), Ewers, Steffens, Russo (De Costa), Bayer - Falsone (M. Schlüter)

 

AH siegreich beim FC Rheinsüd

FC Rheinsüd - SVR 0:6 (0:3)

 

Das erste Spiel der diesjährigen Saison bestritt der SVR beim FC Rheinsüd. Auf dem gut gepflegten Ascheplatz im Kölner Süden traf man sich bei bestem Fussballwetter zum Kick.

Coach Gerd Weber schwor die Mannschaft darauf ein, den Gegner sofort durch Pressing unter Druck zu setzen, um so ans Spiel zu kommen und Gegenangriffe einzuleiten.

 

Gesagt, getan, und so konnte Michael Schneider schon in der 3. Minute per Gewaltschuss aus 30 Metern die Führung markieren. Viele Angriffe folgten hierauf und in der 20. Spielminute belohnte Patrick Runkel seine Mannschaft mit dem Ausbau der Führung. Bei seinem mit links geschlenzten Ball war der Kölner Torwart chancenlos.

Nur kurze Zeit später erhöhte Christian”Leo” Runkel auf 0:3. Nach einem No-Look-Pass seines Bruders konnte er die Kugel gezielt einschieben und in den Maschen der Gastgeber versenken. Eine gerechte Belohnung für die emsige Arbeit auf der linken Linie!

 

Mit diesem Spielstand ging es in die Pause, in der Coach Weber die Disziplin der Mannschaft lobte und zum Aufrechterhalten des Drucks riet.

Dies nahmen sich die Rheinbreitbacher zu Herzen und setzten die Spielweise aus der ersten Hälfte fort. So konnten abermals einige Angriffe gegen das Kölner Tor geführt werden, welches sich in der 60. Minute rentierte, als André Raaff, in Szene gesetzt von Patrick Runkel, erfolgreich zum 0:4 abschloss. Zwei Minuten später war es wieder Patrick Runkel der per Distanzschuss den Spielstand auf 0:5 erhöhte und wiederum zwei Minuten später netzte Jesus Alonso per Flugkopfball zum Endstand von 0:6.

 

Eine vorzeigbare Mannschaftsleistung, aus der zwei Spieler hervorstechen: Patrick Runkel, der das Spiel maßgeblich gestaltete und Torsten Marx, der, obwohl wenig geprüft, in diesen Situationen fehlerlos überzeugte.

 

Respekt gilt auch der Heimmannschaft, die stets weiter kämpfte und zu keinem Zeitpunkt die Lust am Spiel verlor.

Vielen Dank für die überaus faire Partie und das anschließende Grillen. Ein Abend für den wir uns gerne beim Rückspiel revanchieren!

 

 

 

F1 startet mit Derbysieg in die Rückrunde

Die U9 (älterer Jahrgang) konnte am ersten Spieltag der Rückrunde ihre starken Hallenauftritte bestätigen und kam im Derby gegen Unkel zu einem verdienten 8:0 (4:0) Sieg.

Vor heimischer Kulisse war das SVR-Team von Beginn an spielbestimmend und konnte bereits zur Halbzeit eine sichere 4:0 Führung erspielen.

Die Unkeler, die auch Spieler des jüngeren Jahrgangs im Aufgebot hatten, wurden immer dann gefährlich, wenn sich deren quirlige Nummer 10 einschaltete. Die sich daraus resultierenden Chancen wurden allesamt von der lauffreudigen Abwehr des SVR abgewehrt, so dass am Ende sogar die "0" stand.

Rückrundenstart geglückt: (v.l.) Ege, Hendrik, Oskar, Jonathan K., Jan, David, Nevio, Julian, Jonathan T., Adrien

Vorne konnte man es sich somit dann erlauben, die ein oder andere Torchance liegen zu lassen und dennoch einen verdienten Kantersieg einzufahren.

Die tolle Leistung der F1 rundeten am Wochenende u.a. die F2 (6:4 gegen Irrlich), die E2 (9:3 gegen Puderbach) und die E-Juniorinnen (4:3 gegen DJK Köln Süd-West) ab.

Nachwuchsförderung beim SVR: Läuft!

Harmlose Erste verliert Nachholspiel auf der Neuwieder Asche

SG Neuwied : SV Rheinbreitbach 3:1 (1:0)

 

Am Dienstag, 3.4.2018 hat die Erste Mannschaft des SV Rheinbreitbach mit einer verdienten Niederlage bei der SG Neuwied die letzten Hoffnungen, doch noch einmal im Aufstiegsrennen mitzumischen, unnötig verspielt.

 

Im Vergleich zum Sieg in Windhagen wechselte Trainer Malacho auf zwei Positionen: Konstantin Salz spielte für Yannick van Eckeren auf der rechten Abwehrseite und Christian Henseler übernahm seinen angestammten Platz in der Innenverteidigung von Stefan Flother.

Bei den Rot-Weißen lief von Anfang an nicht viel zusammen, man hatte zwar die eine oder andere Halbchance, aber zwingende oder herausgespielte Möglichkeiten waren Mangelware. Und hinten verteilte man wie so oft in den vergangenen Wochen Geschenke. Dieses Mal geriet ein Rückpass auf Torhüter Michael Boendgen zu kurz, der Gegner konnte den Ball erlaufen und bereits in der 16. Minute zum 1:0 verwandeln.

 

Die zweite Hälfte begann mit der stärksten Phase der Breitbacher. Die beste Gelegenheit ließ Luigi Falsone ungenutzt, als er einen Ball, den der Torwart nicht festhalten konnte, vor die Füße bekam, aber zu hastig abschloss. Nach dem 2:0 in der 55. Minute warf der SVR alles nach vorne und rannte allzu oft mit dem Ball in die gegnerische Abwehrreihe. Mit dem Anschlusstreffer des eingewechselten Lukas Bornheim keimte in der Nachspielzeit noch einmal kurz der Glaube an einen Punktgewinn auf, doch auch der wurde mit dem Gegenangriff zum 3:1 schnell zunichte gemacht. Unter dem Strich muss man von einer völlig verdienten Niederlage sprechen, weil man es gegen einen zweikampfstarken Gegner nicht geschafft hat, die spielerische Überlegenheit auf den Platz zu bringen. Auch wenn die Mannschaft in dieser Saison weder mit dem Aufstieg noch mit dem Abstieg was  zu tun hat, will sie bis zum Ende der Saison so viele Punkte wie möglich sammeln und noch den einen oder anderen Platz in der Tabelle gutmachen.

Es spielten: Boendgen -  Salz, Henseler, Oberkobusch (T. Eimermacher), Steffens – Ewers, Celik, Russo (De Costa), Falsone, Ledwig (Bornheim) - Bayer

 

Erste fährt Mentalitätssieg gegen Melsbach ein

SV Rheinbreitbach : SG Melsbach 2:1 (1:1)

Im Nachholspiel gegen die SG Melsbach hat die Erste Mannschaft am Samstag, 7.4.2018 nach fünf Monaten mal wieder zu Hause gewonnen (4:1 gegen den FV Rheinbrohl am 22.10.2017).

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 20°-Marke erwischte die Heimelf den deutlich besseren Start. Aus einer sicheren Defensive heraus eroberte man zwei Mal im gegnerischen Spielaufbau den Ball, spielte die Situationen jedoch nicht konsequent aus. Durch Malte Bayers erstes Saisontor gingen die Rot-Weißen nach zwanzig Minuten zum fünften Mal in Folge in einem Heimspiel in Führung. Allerdings holte man aus diesen Spielen nur mickrige zwei Pünktchen. Christian Henseler hatte einen langen Ball auf den durchstartenden Konstantin Salz geschlagen, den der herauseilende Torwart per Kopf außerhalb des Strafraums in die Mitte klärte. Bayer nahm den Ball kurz an und hob ihn dann über den Keeper ins Tor. In der Folge verpasste es die Malacho-Elf den einen oder anderen sicherheitgebenden Treffer nachzulegen und machte mit zunehmender Verunsicherung den Gegner wieder stark. Es fehlte in jedem Angriff das richtige Timing. Gute Ansätze wurden mit zu hastigem Spiel, schlecht dosierten Zuspielen oder dummen Abseitspositionen zunichte gemacht. Kurz vor der Pause gelang Torjäger Dennis Loose mit seinem 21. Saisontor der Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit war die klare Marschroute, das Spiel wieder umzubiegen, um mit einem Erfolgserlebnis in die letzten Wochen der Saison zu gehen. Lukas Bornheim ließ zwei hundertprozentige Einschusschancen liegen, als er den Ball aus 11 Metern freistehend über die Kiste semmelte. Mit dem Schwinden der Kräfte eröffneten sich nun auf beiden Seiten mehr Räume und das Spiel wurde zweikampfintensiver. Eine Standardsituation brachte schließlich das verdiente 2:1 durch Tim Eimermacher, der einen Freistoß von halbrechts am langen Pfosten einköpfte. Erneut verpassten es die Breitbacher, teilweise äußerst fahrlässig, den Sack zuzumachen und den Vorsprung auszubauen. Hinten ließ man aber auch nichts mehr anbrennen und rettete so den Sieg über die Zeit.

Es spielten: Boendgen - Salz, T.Eimermacher, Henseler, van Eckeren - Bornheim (Flother), Steffens (Ewers), Celik, Falsone, Bayer - Hillebrand (Russo)

 

D2 Junioren gegen Niederbieber

SV Rheinbreitbach II – JSG Niederbieber 3:1 am 22.03.2018

Auch gegen die Gäste aus Neuwied hatte man noch vom Hinspiel eine Rechnung offen. Dementsprechend so eingestellt und hoch motiviert ging man in das Spiel. Die Jungs waren sofort im Spiel. Agressiv in der Defensive und ein kluges Passspiel in die Offensive. So überrollte man die Gäste aus Neuwied. Zwei Mal Johann Kurth und Nils Heuser machten die Entscheidung bereits in der 1. Halbzeit klar. In der zweiten Hälfte konnten wir das Tempo was rausnehmen und haben das Spiel somit nicht aus der Kontrolle gegeben. Den Ehrentreffer für die Gäste war dann nur noch eine Ergebniskorrektur. Mit diesem Sieg konnten wir unseren 3. Platz in der Tabelle hinter Rengsdorf und Rheinbreitbach I festigen.

D2- Junioren auswärts erfolgreich

JSG St. Katharinen – SV Rheinbreitbach II 2:5  am 19.03.2018

Aus dem Hinspiel hatten wir noch die Niederlage in den Köpfen. Daher war die ganz klare Richtung heute das Spiel zu gewinnen. Jedoch haben wir sehr verhalten und aufgeregt angefangen. Daraus ergaben Sie Fehler und Unstimmigkeiten untereinander. So entstand auch das erste Gegentor für uns. Eine kleine Unachtsamkeit zwischen unserer Abwehr und dem Torwart nutzten die Gastgeber eiskalt aus. Aus diesem Schock haben wir lange gebraucht bis wir uns erholen konnten. Immer wieder kam die Heimmannschaft mit gefährlichen Angriffen auf unser Tor.

Jedoch konnte sich unsere individuelle Klasse durchsetzen und Johann Kurth konnte durch ein schönes Tor zum 1:1 ausgleichen. Nach der Pause kamen wir sehr gut aus der Pause raus. Wir waren jetzt viel konzentrierter und aktiver im Spiel. Unser gewohntes  Passspiel konnten wir jetzt aufziehen und haben in der 48./52. Minute jeweils durch Johann Kurth auf 1:3 erhöht. Jetzt ging Alles sehr einfach. Jannik Wagner konnte dann noch auf 1:4 erhöhen. Der überragende Mann des Tages Johann Kurth konnte sein 4. Tor erzielen und  somit ging das Auswärtsspiel mit 2:5 für den SV Rheinbreitbach aus.

D2- Junioren SVR vs Rossbach

SV Rheinbreitbach II – JSG Rossbach II 7:0 am 10.03.2018

Das erste Spiel nach der langen Winterpause ging ganz klar an unsere Jungs. Die zweite Formation von Rossbach hatte gegen unsere spielerisch überlegengen Jungs nicht den Hauch einer Chance. Trotz der körperlichen Überlegenheit konnten unsere Jungs Ihre Aufgabe spielerisch brillant lösen. So ging man auch sehr schnell durch Alexis Batzella mit 1:0 in Führung. Nils Heuser und Finn Brodesser sorgten für das zwei und drei zu Null: Nach der Pause ging das muntere Tore schießen weiter. Der heute Treffsichere Nils Heuser konnte noch mit 2 weiteren Toren seine starke Leistung krönen. David Jordan und Julius Wild konnten noch weitere 2 Tore erzielen, sodaß man mit einem souveränen Sieg erreichen konnte.

Serie gehalten: U9 auch bei der 4. HKM nicht zu bezwingen

SVR U9, älterer Jahrgang, mit Trainer S. Gaul: (v.o.l.) Hendrik, Jan, Nevio, Jonathan, Oskar, Adrien. (u.v.l.) Ege und Julian.

"Spielen wir schon wieder gegen die Telekom?", fragte ein Spieler einer gegnerischen Mannschaft, als die F1 die Halle betritt. Mit der "Telekom" war die U9 (2009er Jahrgang) des SVR gemeint, die das Telekom "T" auf der Brust trägt.

Nach drei Hallenkreismeisterschaften (HKM) hatte es sich herumgesprochen, dass die Jungs aus Rheinbreitbach in dieser Hallensaison sehr erfolgreichen Fußball spielen.

Ungeschlagen, bei nur einem Unentschieden aus 15 Spielen, reiste man erneut nach Neustadt, um die Serie zum Abschluss noch etwas auszubauen.

Spiel Nummer 1 – eigentlich immer das schwächste Spiel der U9 - gegen Ellingen verlief dieses Mal wie erhofft: Der SVR hatte den Gegner fest im Griff und konnte mit einem sicheren 2:0 vom Platz gehen. Das 2. Spiel wurde mit 4:0 noch deutlicher gewonnen und Windhagen war mit den nur 4 Gegentreffern gut bedient.

Im 3. Spiel gegen Neustadt I wollte man das 0:0 von vor zwei Wochen vergessen machen. Doch auch schon wie an selber Stelle 14 Tage zuvor half alle Feld-, und Spielüberlegenheit nicht weiter: Am Ende stand ein 0:0.

Im letzten Spiel ging es gegen die stärkste Mannschaft aller Kontrahenten. Die JSG Siershahn stellte an diesem Tag - ähnlich wie der SVR - eine spielerisch und läuferisch sehr gute Mannschaft. Mit einer eher defensiven Taktik wollte Trainer Sascha Gaul hier zunächst zu Werke gehen.

In den ersten Minuten sah man sich auch direkt nach hinten gedrängt. Doch die sehr gute Defensive des SVR sollte auch im letzten Spiel die "0" halten. Der 2. Abschnitt des Spiels war dann ein offener Schlagabtausch mit dem glücklicheren Ende für den SVR. Ein abgefälschter Schuss entschied diese Partie zugunsten des SVR.

Der Sieg war dennoch nicht unverdient, versäumte man es mit den letzten schnellen Kontern doch, das Spiel frühzeitiger zu entscheiden.

Volle Konzentration: Die U9 in Erwartung des 1. Spiels.

Was bleibt den Trainern zu dieser Leistung in den 4 HKM Turnieren (19 Spiele, 17 Siege, 2 Unentschieden bei 61:5 Toren) noch zu sagen? Alle Spieler haben in den Turnieren eine super Leistung geboten. Die Mannschaft stand im Vordergrund.

Eine hohe Laufbereitschaft und die dadurch kompakte Defensive sowie die spielerische Dominanz in manch einem Spiel seien hier hervorgehoben. Natürlich auch das Können einzelner Spieler, die das ein oder andere Spiel auf Grund ihrer individuellen Klasse entschieden haben.

Mit Elan geht das Team nun in die Rückrunde der Fairplay Liga. Es sei nicht zu vergessen, dass man auf dem Feld bisher nur eine Niederlage - bei sechs Siegen - zu verbuchen hat. SVR Jugendarbeit? Läuft.

D2 Nov/Dez

JSG Feldkirchen – SV Rheinbreitbach II  4:2 II am 04.11.2017

Nachdem man letzte Woche zuhause gegen den FC Unkel 80 souverän und verdient gewonnen hatte, wussten wir das es Auswärts gegen die JSG Feldkirchen ein ganz schweres Spiel werden würde. 

Das Spiel fing in den ersten Minuten auch so an. Feldkirchen war von der 1. Minute an agiler und agressiver auf dem Platz. Unsere Jungs konnten nur reagieren und wurden zu einfachen Fehlern gezwungen. So war es auch nur eine Frage der Zeit, bis das 1. Tor fiel. Kurz danach klingelte es zum 2. Mal in unserem Tor. Wir haben leider lange gebraucht um uns von den schnellen Toren zu erholen. Mühselig konnten wir unser Passspiel aufziehen. Torchancen konnten wir überhaupt nicht generieren.

Hoffnung kam jedoch auf, als vor kurz vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen konnten. Motiviert kam man entsprechend aus der Kabine und wir konnten an die guten Leistungen der letzten 10 Minuten der 1. Halbzeit anknüpfen. Druckvoll und zwingend trugen wir jetzt unsere Angriffe nach vorne. Dieser Mut wurde nach kurzer Zeit belohnt und wir konnten den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielen. Die Jungs waren kurz dran den Ausgleich zu treffen, aber immer wieder wurden die Chancen kläglich vergeben oder der Torwart von Feldkirchen hat super pariert. Genau in unserer Druckphase wurde ein Fehler von uns wurde von Feldkirchen zum 4:2 Endstand eiskalt ausgenutzt.

Tolle Leistung und Moral unserer Jungs, was leider am Ende nicht belohnt wurde.

 

Kreispokal    SV Rheinbreitbach II – FV Rheinbrohl  3:1 n.E. (1:1)am 07.11.2017

In der englischen Woche kam zum nächsten Kreispokal der FV Rheinbrohl an die Westerwaldstraße. Man war klarer Außenseiter in diesem Spiel gegen die Leistungsmannschaft aus Rheinbrohl. Aber in der Runde vorher konnte man die Leistungsmannschaft vom JSG Linz feiern aus dem Rennen werfen und so gingen wir hochmotiviert in das Spiel. Das Spiel war sehr ausglichen und wurde durch viele Zweikämpfe bestimmt. Jedoch konnte Rheinbrohl sehr schnell in Führung gehen und wir wussten so in die Halbzeit gehen. Nach der Pause haben wir umgestellt damit wir in der Offensive einen Mann mehr hatten. Die Umstellung hat sich ausgezahlt und wir konnten durch Johann Kurth den Ausgleich erzielen. Weil keine weiteren Tore im Spiel gefallen war, musste das Spiel durch ein 9 Meter entschieden werden. In der letzten Runde konnte bereits die JSG Erpel durch ein 9 Meter Schießen aus dem Rennen geworfen werden. Auch diesmal blieben unsere Schützen sehr cool und unser Stammtorhüter Maximilian konnte wieder durch eine starke Parade auch dieses 9 Meter Schießen für uns entscheiden. Tolle Leistung von den Jungs. Hiermit stehen wir im Kreispokal im Viertelfinale und treffen am 10.04.2018 auf die nächste Leistungsmannschaft vom JSG Buchholz. 

SV Rheinbreitbach II – VFL Neuwied II 1:3 am 11.11.2017

Nachdem man im Pokal erfolgreich war, musste man sich wieder auf die Liga konzentrieren. Mit den Gästen aus Neuwied hatten wir wiedermal einen starken Gegner zu tun. Mit der zweitbesten Abwehr und dem zweitbesten Sturm mussten Sie in diesem Spiel leider klar erkennen, dass nichts zu holen war. Man ging wieder einmal sehr schnell und durch leichte Fehler in Rückstand. 3 Tore zuhause gegen diese Abwehr war leider unmöglich. Das Spiel ging am Ende 1:3 aus und somit kassierte man die zweite Niederlage in Folge.

JSG Niederbieber II – SV Rheinbreitbach II 2:1 am 18.11.2017

Unter schweren Wetterbedingungen und auf tiefem Rasen musste man heute gegen die Zweitvertretung aus Niederbieber antreten. Trotz der schweren Bedingungen konnten wir ein druckvolles und gutes Passspiel kreieren. Für Niederbieber war es klar, tief in der Abwehr stehen und auf Konter lauern. Und genauso kam es auch. Ein Spiel auf ein Tor. Wir waren das ganze Spiel überlegen, haben hervorragend nach vorne gespielt aber unsere Chancen konnten wir überhaupt nicht nutzen. Und so kam es wie es kommen musste, wenn man seine Chancen nicht nutze. Niederbieber kam 2 x vors Tor und machte die Buden rein. Die Moral war bei den Jungs gebrochen. Der Anschlusstreffer am Ende hat leider nicht mehr geholfen. So ging man mit einem Torverhältnis von 2:30 mit null Punkten aus dem Spiel.

 

SV Rheinbreitbach II – JSG Rengsdorf 0:2 am 25.11.2017

Mit dem Tabellenführer aus Rengsdorf hatte man den stärksten Gegner zu Gast. Und nach 3 Niederlage in Folge schien für Alle eine klare Sache zu sein. Auch wenn das Endergebnis klar aussieht, war es aber nicht. Unsere Jungs haben ein hervorragendes Spiel abgeliefert. Spielerisch und kämpferisch sehr stark. Viele Chancen heraus gespielt, aber wie schon in den Wochen zuvor, ist unsere Abschlussschwäche  vor dem Tor miserabel. Auch Rengsdorf hatte seine Chancen aber unsere Abwehr und Schlußman konnten sehr gut dagegen halten. So war es auch das Rengsdorf durch Sonntagsschüsse das Spiel für sich entscheiden konnte. Aber ich muss trotz der Niederlage einen riesen Lob an die Spieler verteilen. Ein Punkt wäre definitiv verdient gewesen.

 

JSG Buchholz II – SV Rheinbreitbach II 0:5 am 01.12.2017

An einem eiskalten Freitagabend mussten wir diesmal nach Buchholz reisen. Unter Schneefall  und schwierigen Bedingungen stand diesmal die 2. Mannschaft von Buchholz als Gegner vor uns. Schnell wurde aber klar, wenn hier das Sagen hat. Spielerisch und körperlich waren wir klar überlegen. Nils Heuser konnte mit seinem schönen Tor das 0:1 für uns erzielen. In der 20. Minute konnten wir durch ein Eigentor auf 0:2 erhöhen. Mit clever vorgetragenen Angriffen konnten wir unsere Führung noch mehr ausbauen. Julius Wild in der 33. Minute, Finn Brodesser in der 40. Minute und den Schlusspunkt setzte wieder Nils Heuser zum Endstand von 0:5. Die diesem souveränen Sieg im letzten Spiel konnte man mit einer hervorragenden Leistung in die verdiente Pause gehen.

F1 weiterhin ungeschlagen

SVR U9 / F1

Trainer S. Gaul mit seiner weiterhin erfolgreichen Truppe: (v.o.l.) Jonathan K., Adrien, Moritz, Jan, Nevio, David, (v.u.l.) Ege, Jonathan T., Julian, Thibauld.

Nach einer langen Winterpause und mit wenig bis eigentlich keinerlei Praxis reiste die F1 am 17.02.18 zur 3. Hallenkreismeisterschaft (HKM) nach Neustadt.

Der Turnierplan wollte es, dass man dort im ersten Spiel direkt gegen die F2 des SVR antreten sollte. Entsprechend groß war die Aufregung bei den Spielern beider Seiten.

Wie bei der F1 in der Halle fast schon "gewohnt", tat man sich im ersten Spiel schwer und siegte dennoch knapp und verdient mit 2:1. Die F2 zeigte sich dabei als hartnäckiger Gegner und sollte ihr Turnier im weiteren Verlauf noch recht positiv gestalten.

Für die F1 waren die nächsten Gegner Erpel (1:0) und Neustadt II (2:0). Beide Spiele wurden verdient gewonnen. Hinten ließ man quasi keine Chancen zu, scheiterte aber zu oft vorm gegnerischen Tor, um die Spiele deutlicher zu entscheiden.

Gegen Rheinbrohl klappte dies dann besser und am Ende stand ein sicherer 7:0 Kantersieg: Die „Turniermannschaft“ hatte sich nun eingespielt. Nun ging es gegen Neustadt I darum, die weiße Weste zu behalten und auch im 15. HKM-Spiel in Folge ungeschlagen - und am besten als Sieger - vom Platz zu gehen.

Obwohl es spielerisch und kämpferisch gesehen die mit Abstand beste Leistung der F1 an diesem Tag werden sollte, klappte es am Ende nicht mit dem erhofften 15. Sieg im 15. Spiel. Doch mit dem 0:0 konnte man dennoch am Ende durchaus zufrieden sein. Nur ein Gegentor - und das blieb ja zum Glück in der SVR Familie - und eine von Spiel zu Spiel gesteigerte Leistung ließen zufriedene Spieler und einen mehr als zufriedenen Trainer zurück.

Am 4. März will man nun in der letzten HKM alles daran setzen, die letzten 4 Spiele ebenso erfolgreich und wenn möglich ungeschlagen zu gestalten, um eine fast perfekte Hallensaison verbuchen zu können. 

Turnier der F2-Jugend in Bendorf

Am 28.01.2018 bestritt unsere F2-Jugend ein weiteres Hallenturnier in Bendorf. 16 Mannschaften traten dort um den begehrten Pokal an.

 

In unserer Gruppe waren der TuS Ahrbach, der FC Urbar 1 und der SV Spay. Auf dem Papier von den Jahrgängen her waren wir klar unterlegen.

Leider mussten wir kurzfristig drei Leistungsträger kompensieren, die wegen Krankheit nicht spielen konnten. So war es nominell noch schwerer für uns, doch es sollte anders kommen.

 

Die Spiele gegen den SC Spay und FC Urbar konnten wir mit einem knappen 1:0 für uns entscheiden. Torschütze war jeweils Akin Tekin gewesen. Das Spiel gegen den TuS Ahrbach endete 0:0.

Überraschenderweise zogen wir als „Gruppen-Erster“ in die KO ein.

 

Allerdings hatten wir dann gegen EGC Wirges und dem FC Alemannia Plaidt letztlich keine Chance den begehrten Pokal zu gewinnen.

Am Ende stand eine Ersatzgeschwächte Mannschaft des SV Rheinbreitbach zurecht auf Platz „4“ des Turniers von immerhin 16 angetretenen Mannschaften.

 

Jetzt bereiten wir uns auf die dritte Runde des Sparkassencups (Hallenkreismeisterschaften) am kommenden Wochenende vor und gehen, hoffentlich in eine erfolgreiche Rückrunde hinein.

F2 in der Halle

F-Jugendturnier in Bendorf v. 28.01.2018.

 

Unsere Truppe musste, krankheitsbedingt, geschwächt in das mit guten Mannschaften besetzte Turnier starten. Von ursprünglich 12 gemeldeten Spielern waren es am Ende gerade einmal 7 die antreten konnten.

In der Vorrundengruppe ging es gegen den SV Spay, TuS Ahrbach und FC Urbar und deren  jeweils die ersten Mannschaften mit Jahrgang 2009. Das erste Spiel gegen SV Spay konnte mit 1:0 gewonnen werden. Gegen Ahrbach spielten wir dann unentschieden 0:0. Der letzte Gruppengegner Urbar konnte ebenfalls mit 1:0 geschlagen werden. Beide Tore schoss Akin Tekin.

 

In der KO-Runde konnten wir allerdings gegen den FC Alemannia Plaidt und EGC Wirges nichts ausrichten. Beide Spiele gingen verloren, so dass wir am Ende wegen des schlechteren Torverhältnisses das Treppchen (dritten Platz) verpassten.

 

Der vierte Platz im Turnier ist jedoch respektabel, zumal Schlüsselspieler fehlten, wir mit einigen Backup-Leuten antraten und nur einen Spieler zum Wechseln hatten.

 

Das Trainerteam freut sich über die bisherigen Leistungen der Mannschaft.

E1 verpasst knapp den Turniersieg in Neustadt

Am Sonnntagmorgen traf sich die E1 hochmotiviert um 8 Uhr an der Hans-Dahmen-Halle zur Abfahrt nach Neustadt. Nach einer durchwachsenen 1. Qualifikationsrunde in Neuwied zählten dieses Mal nur Siege, wenn noch eine kleine Chance für eine mögliche Qualifikation zur Zwischenrunde bei den  Hallenkreismeisterschaft gewahrt werden sollte. Mit nur 6 Spielern, nämlich mit Felix (TW), Adrian, Ben, Jonah, Moritz und Valentino, aber dafür in den von der BHAG gesponserten neuen Trikots trat die E1 zur 2. Qualifikationsrunde an.

Im ersten Spiel kam es direkt zum Lokalderby gegen Erpel, welches nach verschlafenem Beginn und verpassten Torchancen knapp aber verdient mit 1:0 gewonnen wurde.

Im zweiten Spiel ging es gegen FV Rheinbrohl III und auch hier schien die Mannschaft noch im kollektiven Winterschlaf. Folgerichtig ging Rheinbrohl mit 1:0 in Führung. Danach versuchten die Jungs über Kampf ins Spiel zu finden, aber im Angriff lief leider nur wenig zusammen und auch die Zeit weg. So blieb es beim 1:0 für Rheinbrohl und der Erkenntnis, hier wäre mehr drin gewesen, wenn alle hellwach gewesen wären.

Im dritten Spiel gegen die JSG Selters ging dann aber von Anfang an ein Weckruf durch die Mannschaft und sie fand tatsächlich über den Kampf zu ihrem Spiel. Aus einer immer sicherer werdenden Defensive gelang es nun auch spielerich Torchancen zu erspielen, von den zumindest eine erfolgreich zum 1:0 verwandelt wurde.

Als nächstes spielten unsere Jungs dann gegen die JSG Neustadt und gingen mit einem sehenswerten Hackentor und einem starken Kontor 2:0 erneut als Sieger vom Platz.

 Im letzten Spiel gegen den TUS Asbach II ging es dann um den Tagesturniersieg. Asbach hatte bis auf ein Unentschieden bisher alle Spiele klar und teilweise hoch gewonnen und der Turniersieg wäre ihnen bereits bei einem Unentschieden sicher gewesen. Beide Mannschaften lieferten sich von Anfang an einen offen Schlagabtausch. Allerdings stand auch in diesem Spiel unsere Abwehr gewohnt sicher und hatte die bis dahin schnellen und torgefährlichen Asbacher Stürmer sicher im Griff. Eine Balleroberung im Mittelfeld und ein unmittelbar eingeleiteter Konter brachte die Entscheidung für Rheinbreitbach zum 1:0 Endstand. In der restlichen Spielzeit biss sich Asbach ein um das andere Mal die Zähne an der bärenstarken Rheibreitbacher Defensive aus. Die Entlastungsangriffe von Rheinbreitbach brachten aber ebenfalls keinen Torerfolg mehr.

Am Ende freut sich bekanntlich der Dritte. Und in dem Fall der FV Rheinbrohl, der punktgleich mit Rheinbreitbach aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs die Nase vorn hatte.

 

D-Junioren Hallenkreismeisterschaften

Hallenkreismeisterschaft Sparkassen Cup HKM 2017/2018

Ohne jegliche Vorbereitung auf die Hallensaison, sind wir ohne Erwartungen in die Spiele rein gegangen. Der Spaß sollte im Vordergrund stehen. In insgesamt 10 Spielen konnten wir 4 Siege, 1 Unentschieden und 5 Niederlagen erreichen.

 

F2 mit sehr starken Leistungen bei den Hallenkreismeisterschaften

Der jüngere Jahrgang(2010) unserer F-Junioren ist erst seit einem halben Jahr zusammen.
Bereits in der Hinrunde auf dem Rasen haben unsere Jungs Ihre Trainer Christian Lang und Joachim Köhler mit starken Spielen überrascht.



Ihre starken Auftritte konnten die Kids bei den HKM bestätigen. Am 02.12.2017 beim Turnier in Linz musste unsere F2 gegen die jeweiligen Erstvertretungen aus Linz, Unkel, Windhagen und Rheinbrohl antreten. Die gegnerischen Mannschaften waren alle in Bestbesetzung und überwiegend mit dem Jahrgang (2009) angetreten. Der Schnitt unserer Mannschaft liegt im 2010er Bereich, wobei mit Cédric Lang ein 2011er vertreten ist.
Rein theoretisch könnte man denken „Leichtes Spiel für die älteren“?? Weit gefehlt!

Insbesondere Cédric begeistert immer wieder mit seinen schönen Toren.
So konnte er eine direkt getretene Ecke gegen den VFB Linz ins Tor unterbringen. 

 

Am 17.12.2017  fand ein Freundschaftsturnier in Thalhausen statt . Hier mussten sich die Rot-Weißen gegen Erpel, Neuwied und Mühlhausen behaupten. Das Spiel gegen Erpel wurde nur wegen eines unglücklichen Treffers mit 0:1 verloren, obwohl das Team des SVR über weite Strecken die tonangebende Mannschaft war. Gegen Neuwied hatten wir keine Chance, die Jungs von Trainer Christian Lang haben auch hier gut mitgehalten und nie aufgegeben. Die starke Vorstellung unseres Torhüters Raphael Schäfer verhinderte eine höhere Niederlage ( 0:5). Das letzte Spiel konnten wir nach einem 0:1 noch durch zwei Tore von Cédric Lang drehen und mit 2:1 das Spiel für uns entscheiden. Letzten Endes hat nur ein Punkt für das erreichen der KO-Runde gefehlt.

Am 13.01.2018 reisten unsere Jungs dann zur 2. Runde der Hallenkreismeisterschaften nach Neuwied um dort auf Feldkirchen I und III , sowie Engers und HorressenII zu treffen.

 In beiden Runden der Hallenkreismeisterschaft nahmen die Rot Weißen nur eine einzige Niederlage hin. Sie erkämpften sich 3 Unentschieden und dürfen stolz von 5 Siegen erzählen.

Ausnahmslos jeder  Spieler unserer Truppe konnte durch die Spielpraxis seine Leistung von Spiel zu Spiel steigern. Hier wächst ein Superteam zusammen!



Am 28.01.2018 geht’s auf nach Bendorf zu einem weiteren Freundschaftsturnier um noch mehr Erfahrung zu sammeln.

Am 17.02. geht es dann in der dritten Runde der HKM  in Neustadt direkt im ersten Spiel gegen unsere Vereinskameraden, unsere bisher ungeschlagene F1. Wir hoffen auf ein tolles und faires Spiel.

F1 in der Halle weiterhin erfolgreich

U9

Die Trainer Sascha Gaul (o.l.) und Christian Körnig (o.r.) mit dem siegreichen Team (v.l.): Jonathan, David, Nevio, Hendrik, Jonathan, Moritz, Adrien, Ege (liegend). (Es fehlt Jan, der das letzte Spel nicht mehr da war.)

Auch die 2. Hallenkreismeisterschaft (HKM) der U9/F1 (Jahrgang 2009) in Neuwied konnte das Team um die Trainer Christian Körnig und Sascha Gaul überaus erfolgreich gestalten.

Wie auch schon bei der ersten HKM in Linz im Dezember 2017 standen am Ende 5 Siege aus 5 Spielen. Dabei verliefen die Spiele dieses Mal nicht alle als Selbstläufer, wie noch beim Turnier in Linz. Das lag vor allem an der ausgewogenen Mischung der teilnehmenden Teams.

Für die U9 des SVR ging es im ersten Spiel gegen die JSG Horresem, welches knapp, aber verdient mit 1:0 gewonnen wurde. Die nächsten beiden Spiele konnten dann klarer entschieden werden und brachten ein 4:1 gegen die JSG Feldkirchen sowie ein 5:1 gegen den Vfl Neuwied. Gegen den vorletzten Gegner SV Rengsdorf gelang dann ein 3:0 Erfolg.

Einstimmung vor dem ersten Spiel. "Gebt mir ein S!"

Das letzte Spiel der Runde ging dann gegen den FV Engers. Die sechs Jungs aus Engers verlangten dem SVR dann nochmal alles ab. Dies war umso bemerkenswerter, als dass Engers ohne Auswechselspieler angereist war und die Spieler daher schon alle 60 Minuten Hallenfußball in den Beinen hatten.

Das Spiel war bis zum Schluss extrem spannend und abwechslungsreich. Am Ende – der Treffer fiel 2 Minuten vor Schluss - stand in einem Spiel, dass eher keinen Sieger verdient gehabt hätte, ein knappes 1:0 für unser Team.

Somit konnte die Mannschaft ihre weiße HKM-Bilanz nochmal ergänzen und zählt nun 10 Siege aus 10 Spielen.

Mitte Februar geht es dann bei der 3. HKM in Neustadt darum, diese Bilanz ggf. noch etwas auszubauen und weiterhin erfolgreich Fußball zu spielen. Top!

Danke Liebe Eltern

Ein Riesen DANK an ALLE!!!

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlichst für das Engagement der Eltern bedanken. Ohne eure Unterstützung wäre das nicht möglich. Vielen Dank an Euch!!!

Ejmen Celik

Weihnachtsfeier der D1 und D2 beim Bowlen

1. HKM: SVR F1 nicht zu schlagen

Das erfolgreiche Team (v.o.l): Hendrik, Jonathan, Nevio (v.u.l.): Moritz, Adrien, Julian und Ege. (Es fehlt David, der nach zwei Partien weg musste)

Zum Auftakt der Hallenkreismeisterschafts-Serie konnte die U9 des SVR auf ganzer Linie überzeugen und fuhr in fünf Spielen fünf Siege ein.

Bei den Spielen sei hier eine Partie besonders hervorgehoben, denn diese verlangte dem Team einiges ab. Und daran waren die beiden Trainer nicht ganz unschuldig. Gegen Waldbreitbach – die an diesem Tag die wohl für den SVR konkurrenzfähigste Mannschaft stellte – kam es zu einer nervenaufreibenden Partie.

Im Gegensatz zu den vorherigen drei Spielen, die meist nach der Hälfte der 15 Minuten dauernden Spiele bereits entschieden waren, stand es lange 0:0, ehe Nevio mit einem sehenswerten Schuss das 1:0 markierte.

Doch kurz zuvor hatte der Waldbreitbacher Torhüter einen Schuh verloren und war dadurch kurzzeitig abgelenkt und letztendlich zu spät im Tor, um den Schuss gegebenenfalls doch zu halten. Gesagt, getan und Fairplay geht hier natürlich vor: Trainer Christian und Sascha ließen das Tor annullieren – sehr zum Unmut Nevios und dem Rest der SVR Mannschaft.

Der verdiente Führungstreffer für den SVR fiel dann kurze Zeit später und man wähnte sich auf der Siegesstraße. Doch innerhalb von nicht ganz drei Minuten konnte Waldbreitbach durch zwei Kontertore in Führung gehen. Nun lief die Uhr gegen unsere Jungs und letztendlich konnte man das Spiel verdientermaßen noch drehen und mit einem 3:2 vom Platz gehen.

Einen besseren Start in die HKM-Saison konnte man sich nicht wünschen. Spielerisch war man allen Teams meist einen Schritt voraus und zeigte zum Teil wunderbar herausgespielte Treffer. Auch kämpferisch und läuferisch stimmte die Einstellung.

Somit bleibt die bisherige Hallenbilanz mehr als sehenswert: 11 Spiele mit 9 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage bei 33:4 Toren.

D1 mit Derbysieg gegen Erpel

D1: JSG Erpel II – SV Rheinbreitbach

 

 

Am 12. Spieltag war die D1 bei winterlichen Temperaturen zu Gast bei der JSG Erpel. Die Geschichte des Derbys ist schnell erzählt. Sechzig Minuten klar überlegene Breitbacher. Unzählige Torchancen herausgespielt. Aufopferungsvoll kämpfende Erpeler. Ein gegnerischer Torwart der alles Haltbare gehalten hat. Ein verschossener Elfmeter. Freistoß an den Innenpfosten. Ein Ball der einfach nicht hinter die Torlinie wollte. Am Ende steht trotz allem ein Zwei zu Null durch Yannik und Ahmad und damit ist die Serie auf sechs gewonnene Spiele in Folge ausgebaut. Glückwunsch Männer.

 

 

D1 mit fünftem Sieg in Folge!

D1: SV Rheinbreitbach : VfL Oberbieber II

Bei kaltem aber trockenem Herbstwetter stand die Partie gegen die zweite Mannschaft aus Oberbieber an.  Mit drei Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkt, war der Gegner natürlich spielerisch besser als sein Tabellenplatz aussagt. So war die erste Halbzeit dann auch relativ ausgeglichen mit einem leichten Chancenplus für unsere D1. Highlight der ersten 30 Minuten war die Glanztat von unserem Torhüter Dennis, die uns vor dem Rückstand bewahrte, nach einem Gewaltschuss von Oberbieber. Nach der Halbzeit wurde die gesamte Breitbacher Mannschaft immer besser und konnte durch Erik das 1:0 erzielen. Der unglückliche Ausgleich erfolgte nach einem Getümmel und Unordnung nach einer Ecke. Die Mannschaft gab aber weiter Gas und erzwang das zweite Tor nach einem schönen Flügellauf und scharfer Hereingabe von Yannik, die ein Oberbieberer Spieler unglücklich ins eigene Tor klärte. Nach einer herausragenden Rettungstat auf der Line durch Finnegan und Dennis in Gemeinschaftsproduktion, konnte gegen Ende des Spiels noch das 3:1 erzielt werden. Insgesamt ein verdienter Sieg für unsere Breitbacher Jungs nach engagierter, entschlossener Leistung Aller.

 

Zweite Mannschaft knapp an der Sensation vorbei! „Laufender Blitz in der Tor-Krise?“

 SV Ataspor Unkel : SV Rheinbreitbach II 3:0 (2:0)

Dieser Spieltag sollte in die Geschichtsbücher des SV Rheinbreitbach eingehen. Am 14. Spieltag der Kreisliga C Nord wollte man die Sensation erreichen. Es ging zum Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer „SV Ataspor Unkel“, die sich durch solide Leistungen in der Hinrunde ihrer Favoritenposition gerecht werden konnten.

Das Spiel begann mit Chancen auf beiden Seiten. Torhüter Michael Boendgen, der auch in dieser Partie wieder zwischen den Pfosten stand, hatte alle Hände voll zu tun und konnte sich in der gesamten Begegnung wieder mit herausragenden Paraden auszeichnen. Aber auch unsere Elf kam zu ihren Möglichkeiten: Durch einen langen Befreiungsschlag aus unserer Abwehr heraus konnte Iskender Kaplan in der 8. Spielminute frei vor das Tor der Unkeler laufen, wurde jedoch durch ein konzentriertes Abwehrverhalten der Gegner und mangelnde Hilfe unseres Teams daran gehindert, das 0:1 zu erzielen. Im weiteren Verlauf gelang es den Hausherren, die zwischenzeitlich immer besser in das Spiel gefunden hatten, durch einen sauber ausgespielten Angriff das 1:0 in der 21. Minute zu erzielen. Dennoch ließen sich die Rot-weißen nicht aus der Ruhe bringen und hielten weiter an ihrem Erfolgsrezept aus den letzten Wochen fest. Und so kam es wie es kommen musste: Aus der Zentrale heraus gelang es unserem „laufenden Blitz“ und „Torjäger vom Dienst“ frei vor das Tor zu kommen. Normalerweise sollte Raphael Klaus in seiner aktuellen Verfassung diese Möglichkeit mit verbundenen Augen treffen, als der Ball, der vom Torhüter abgewehrt wie eine Kerze in die Luft ging und nur einen leichten Kontakt vom „Vollstrecker der vergangen Spiele“ gebraucht hätte um den verdienten Ausgleich zu erzielen. Doch der „Torfabrik“ Raphael Klaus fehlte das Quäntchen Glück in dieser Situation. Bis zum Ende der ersten Halbzeit spielte die Mannschaft weiter auf Augenhöhe mit dem Gastgeber mit, schaffte es aber nicht das 1:0 mit in die Pause zu nehmen, sondern servierte dem Gegner kurz vor der Halbzeit durch einen individuellen Fehler das 2:0 auf den Teller.
In der zweiten Halbzeit, in der unser Team auch am Wetter geschuldet, die Sensation auf den Ausgleich nicht nutzen konnte, versuchte man mit einem klassischen Abwehrbollwerk dem Gegner den weiteren Ausbau der Führung zu verwehren und konnte sich am Ende mit einer 3:0 Niederlage zufrieden geben.

Nichts desto trotz hat auch an diesem Spieltag wieder einmal die Moral der Mannschaft gepasst und man konnte durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung teilweise auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer mitspielen.
Nächste Woche geht es für unsere Zweite weiter im Heimspiel-Kracher gegen die TSG Irlich, um sich weitere Punkte für den Klassenerhalt zu sichern.

Es spielten: Boendgen, S. Eimermacher ( Kröll ), Schlüter, Strotmann, Clauß, L. Eimermacher, Zestic, Kaplan, „laufender Blitz“, Thür, Adenauer

U9 in Windhagen auf Platz 2

Das erfolgreiche Team (o.v.l): Trainer Sascha Gaul, Hendrik, Nevio, Niels, Adrien, Egge, (u.v.l.): Erik, Jonathan, Julian


Schlechter hätte das Einladungsturnier beim SV Windhagen ja eigentlich nicht starten können: Zu den sechs verletzungsbedingten und terminbedingten Absagen kamen am Tag des Turniers noch gleich drei weitere dazu.

Da das Turnier mit sechs Spielen je Teilnehmer in der großen Windhagener Halle stattfinden sollte und man sich auf 7 gegen 7 zuvor geeinigt hatte, fehlten nun Spieler.

Zur Freude des Trainers konnten noch Niels und Erik aus der F2 spontan dazukommen - letzterer zudem noch ein echter "Glücksgriff", wie sich später zeigen sollte. Somit musste ein Auswechselspieler reichen.

Und auch der Turniereinstieg hätte misslicher nicht sein können: Wir eröffneten das Turnier gegen den SV Ennert und unterlagen verdient 0:2. Doch von nun an steigerte sich die Mannschaft kontinuierlich und das Wort "Turniermannschaft" beschreibt es hier ganz gut.

Denn von nun an erzielten die Gegner Linz, Asbach, St. Katharinen, Windhagen und Bad Honnef kein Tor mehr gegen den SVR und es wurden 4 dieser Spiele gewonnen. Höhepunkt hier das "Derby" gegen den HFV und späteren Turniersieger, bei welchem am Ende ein gerechtes 0:0 stand. Beachtlich, denn ein Trainingsspiel 4 Wochen zuvor war noch 0:12 verloren worden.

Im letzten Spiel sicherte sich das Team einen hochverdienten 2. Platz. Das Siegtor gegen Linz erzielte Erik, der als jüngster im Team einen tollen Eindruck hinterließ.

Man kann diese Leistung nicht hoch genug einschätzen: Neben einigen fehlenden, wichtigen Stammkräften kam der Umstand hinzu, dass bis auf St. Katharinen nahezu alle Teams mit vielen bis ausschließlich älteren Jahrgängen gespickt waren und auch viele Mannschaften gleich vier oder fünf Auswechselspieler dabei hatten.

Fazit: Mehr als gelungener Hallensaisonauftakt, der Lust auf die bevorstehenden Hallenkreismeisterschaften macht. „Mit den dann wieder zur Verfügung stehenden Spielern werden wir dann sicherlich auch mal ganz oben auf dem Treppchen stehen“, hofft Trainer Sascha Gaul. ;)

Zweite Mannschaft auf der Überholspur!

SV Rheinbreitbach II : SG St. Katharinen II  3:2 (1:1)
SV Leubsdorf : SV Rheinbreitbach II            0:2 (0:0)


Am 12. und 13. Spieltag der Kreisliga C Nord, gelang es der Zweitvertretung des SVR ihre positive Serie weiter auszubauen, indem man Zuhause überraschend die Reserve des SG St. Katharinen und auswärts den favorisierten Gegner aus Leubsdorf mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung besiegen konnte. Dieser Schwung führte auch dazu, dass man sich nun aus dem Tabellenkeller vorerst befreien konnte und punktgleich mit dem SG Feldkirchen II auf dem 11. Tabellenplatz steht.

Das Spiel gegen den SG St. Katharinen II wurde durch ein kampfbetontes Auftreten unserer Elf entschieden. Nachdem man die Führung hochverdient durch Iskender Kaplan (19. Minute) erzielen konnte, schaltete der SVR II ab und lud den Gegner mit einigen individuellen Fehlern häufig in den heimischen Sechszehner ein, wodurch die Gegner aus St. Katharinen in der zweiten Hälfte die Führung übernehmen konnten. Dennoch kämpfte man weiter und konnte durch einen hervorragenden Treffer von Lars Strotmann in der 67. Minute das 2:2 erzielen.
 
Dieser Ausgleich weckte die Truppe auf und man spielte wieder mit dem Gegner auf Augenhöhe.
Nachdem der Gegner nun höher Stand, hat das Team durch einen sauber ausgespielten Konter durch den ‚Torjäger vom Dienst‘
  Raphael Klaus in der 78. Minute die erneute Führung erzielt.

Mit breiter Brust ging es am 12. Spieltag zum favorisierten SV Leubsdorf. Die beiden Teams tasteten sich in den ersten Minuten aneinander heran und es gab Chancen auf beiden Seiten. So ging es mit einem 0:0 der besseren Art in die Pause. In der zweiten Hälfte wechselten die Hausherren doppelt und spielten nun offensiver. Kurze Zeit sah es auch danach aus, dass sich die Zweite ausspielen lässt und man das 0:0 nicht mehr lange halten konnte, dennoch stand die Viererkette weiterhin solide und Torwart Frederik Wirz konnte durch einige Paraden die Mannschaft im Spiel halten. In einem munteren hin und her gelang es Tishian de Costa in der 86. Minute einen korrekten Foulelfmeter herauszuholen, den Iskender Kaplan überlegt verwandelte. Der Gegner, den nun noch höher stand, konnte durch einen platzierten Pass durch Nenad Zestic erneut überspielt werden und der
  ‚laufende Blitz‘ und ‚Torjäger vom Dienst‘ Raphael Klaus konnte den Ball wieder einmal maß genau über die Linie bringen. 

Mit neun Punkten aus den letzten fünf Spielen hat der SVR II wieder die Spur zum Erfolg gefunden.
Die nächste Chance, diese Spur weiterzugehen, bietet sich am Sonntag, den 12.11.2017 gegen den Tabellenführer SV Ataspor Unkel.

D1 startet erfolgreich in den November

 D1:  JSG Roßbach II - SV Rheinbreitbach

Donnerstagabend bei Flutlicht und herbstlichen Temperaturen stand das Auswärtsspiel in Waldbreitbach an.  Obwohl der Rasen frisch gemäht und ordentlich vom Regen gewässert war, fanden unsere Jungs ein sehr holpriges und stumpfes Geläuf vor.  Es war also ein Kampfspiel angesagt. Entsprechend eingestellt ging die Mannschaft zu Werke, ohne Ihre spielerischen Qualitäten zu vergessen. Allerdings wollte einfach kein Tor fallen. Nach mehreren vergeben Großchancen wurde es unserem linken Verteidiger Finnegan dann irgendwann kurz vor der Halbzeit zu bunt. Nach einem sehenswerten Weitschuss von knapp hinter der Mittellinie schlug der Ball unhaltbar unter der Latte ein. Das erlösende zweite und dritte Tor durch Louis und Tom fielen kurz nach der Pause. Bei dem tiefen Boden wurden die Beine langsam schwer, und so konnte Roßbach nach einer Unachtsamkeit noch den Anschlusstreffer markieren.  Endstand 3:1 gewonnen.

 

D1: SV Rheinbreitbach - JSG St. Katharinen

Nur zwei Tage nach dem anstrengenden Auswärtsspiel auf schwerem Boden in Roßbach, empfing unsere D1 die Tabellennachbarn aus St. Kathrinen. Dementsprechend fehlte am Anfang der Partie etwas die Frische. Zudem kam die Mannschaft anfänglich mit den sehr hoch pressenden St. Katharinern nicht zurecht. Die zwei schnellen Außenstürmer unserer Gäste wussten die anfängliche Schwäche zu nutzen, sodass unsere Mannschaft nach 15 Minuten bereits mit zwei Toren zurücklag. Bemerkenswert wie sich die Breitbacher ins Spiel zurückkämpften und noch vor der Pause den Anschlusstreffer markieren konnte. Trotz des Rückstandes hatten der Trainer und die Mannschaft nie das Gefühl, unterlegen zu sein. Nach der Pause wurde das Spiel unserer Mannschaft immer besser und nach drei Toren von Christian bis zur 42. Spielminute, war das Spiel gedreht. Bis zum Abpfiff konnten das Ergebnis noch auf 6:2 erhöht werden.

Fazit: Ganz starke Leistung der gesamten Mannschaft, nach einem 2 Tore Rückstand noch zurück zukommen! Mit dem dritten Sieg in Folge konnte sich unsere D1 im oberen Tabellenviertel festsetzen. Weiter so Jungs! 

D1 erobert den Dattenberg mit einem Derbysieg gegen Unkel

 

D1:  FC Unkel 80 - SV Rheinbreitbach

Nach der Ferienpause reiste man zum Auswärtsspiel auf Asche nach Dattenberg. Wie üblich musste sich unsere Mannschaft erstmals auf die Bodenverhältnisse einstellen, kam aber recht schnell in Tritt und riss das Spiel an sich. Mit einer tollen geschlossenen Mannschaftsleistung gegen teilweise körperlich überlegenen Unkeler und einem treffsicheren Stürmer Simon (3 Tore) konnte am Ende ein nie gefährdeter 5:0 Sieg errungen werden. 

 

 

D1 mit Sieg, Niederlage und Unentschieden

 

D1:  SV Rheinbreitbach  –  JSG Niederbieber II

Nach 2 Siegen in Folge wollte man auch im Heimspiel gegen die 2. Mannschaft von Niederbieber erfolgreich bleiben. Von der ersten Minute an war man den Gästen klar überlegen. Nach einer tollen Mannschaftsleitung stand es zur Halbzeit bereits 4:0, in der Erik mit einem lupenreinen Hattrick glänzte. In der zweiten Halbzeit (ebenfalls Hattrick von Christian) kamen nochmal 5 Tore dazu, wobei eins in die falsche Richtung erfolgte. Lobenswert ist auch die immer faire Leistung des Gegners zu erwähnen, der sich zu keiner Zeit aufgab.

Fazit: 9 Tore geschossen. Endstand  8:1 gewonnen.

 

D1:   JSG Rengsdorf  - SV Rheinbreitbach

Nichts zu holen gab es für unsere D1 in Rengsdorf. Trotz starker Leistung in der ersten Halbzeit, in der man dem Gegner nicht viel erlaubte  und auch einige eigenen Chancen liegen ließ, lag man dennoch nach 30 Minuten bereits 0:2 zurück. Die zweite Hälfte ging man dann leider viel zu offensiv ins Spiel, was Rengsdorf mit 3 schnellen Toren in 5 Minuten bestrafte. Bis zum Abpfiff war dann Schadensbegrenzung angesagt. Eine am Ende etwas zu hohe Niederlage gegen den unangefochtenen Tabellenführer. Endstand 0:8

 

D1:   SV Rheinbreitbach : JSG Buchholz II

Im letzten Heimspiel vor den Herbstferien wollte man wieder zurück in die Erfolgsspur. Entsprechend motiviert gingen die Breitbacher das Spiel an. Nach nur 2 Minuten konnte auch bereits das 1:0 durch Yannik erzielt werden. Leider wurde aus der frühen Führung kein Kapital geschlagen. Da aufgrund des Termins mitten in der Woche Buchholz mit mehreren Spielern aus der ersten Mannschaft anreiste, entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. In einem etwas hektischen Spiel konnte sich unsere Mannschaft Chance um Chance herausarbeiten, scheiterte aber immer wieder am sehr guten  Torwart von Buchholz. Gleichzeitig hielt unser Torwart Dennis ebenfalls  mit einigen Glanzparaden lange die Führung fest. Am Ende musste man sich mit einem gerechten 1:1 zufrieden geben.

Nur eine Niederlage: F1 geht zufrieden in die Hallensaison

Mit sechs Siegen aus sieben Spielen und einer Tordifferenz von 74:9 geht das F1 Team um die Trainer Christan Körnig und Sascha Gaul zufrieden in die Hallensaison.

Alleine gegen das extrem starke Team des VFL Neuwied kam es zu einer deutlichen 0:7 Niederlage. Im letzten Spiel der Fairplay 1 konnte die F1 durch ein 4:0 gegen Windhagen den „gefühlten“ 2. Platz in der Hinrunde sicherstellen. (Anmerkung: In den Fairplay Ligen gibt es keine Tabellen und auch keine klassische Hin- und Rückrunde).

Dabei war das Team die letzten Spiele durch den Ausfall einiger Langzeitverletzte geschwächt worden. Gleich zwei Spieler hatten sich – allerdings nicht beim Fußball - den Arm gebrochen.

Auf die bevorstehende Hallensaison mit vier Hallenkreismeisterschaften bereitet sich das Team u.a. mit der Teilnahme an einem Turnier in Windhagen vor. Dort geht es gegen starke Teams wie den VFL Neuwied oder den FV Bad Honnef. Dann steht auch schon am 02.12. in Linz die erste Hallenkreismeisterschaft an.

D2 SV Rheinbreitbach II – FC Unkel 80

 Derbysieger gegen FC Unkel 80…

Auf dem Papier sah es nach einer ganz klaren Sache aus. Aber daraus wurde nichts. Die körperliche Größe der Unkeler machte uns einige Probleme. 10 Minuten brauchten die Jungs bis Sie damit besser klar kamen. Nur ein Fernschuss von Paul Morsbach konnte den gut aufgelegten Torhüter von Unkel bezwingen. Aber Unkel hat sich schnell gefangen und konnten sich einige Chancen herausspielen. Ein hoher Ball in den Strafraum brachte unsere Abwehr und Torwart in große Schwierigkeiten. Keiner fühlte sich für den Ball verantwortlich, der dann am Ende im Tor landete. Ausgleich für Unkel. Doch fünf Minuten später konnte Julius Wild wieder die Führung erzielen. Der gut aufgelegte Paul Morsbach konnte dann noch den Schlusstreffer zum 3:1 erzielen.

Torschützenliste:

Johann Kurth: 11 Tore

Nils Heuser: 9 Tore + 1 Tor im Pokal

Paul Morsbach/Julius Wild: 3 Tore

Finn Brodesser/Turhan Yildizbas: 2 Tore

 

David, Jonathan, Domenik, Niklas, Alexis, Hannes, Tom, Jakob: 1 Tor

Zwei Spiele, Null Punkte, 0:9 Tore

Ersatzgeschwächte zweite Mannschaft verliert 0:4 und 0:5

Am 10. Spiletag hatte die zweite Mannschaft den Tabellendritten aus Niederbreitbach/Waldbreitbach zu Gast. Stark ersatzgeschwächt musste man auf einige aus Verletzungen kommende Spieler und "Comebacker" (u.a. der spontan eingesprungene Ali Kaplan) zurückgreifen. Gegen den Gegner aus dem oberen Tabellendrittel hielt man in der ersten Hälfte jedoch sehr gut mit. Aus einer kompakten Ordnung heraus, konnte man einige gefährliche Aktionen nach vorne zeigen. Hinten hielt der wieder einmal stark aufgelegt Michael Boendgen wieder einmal lange die Null. Jedoch war auch er gegen die zum Teil sehenswerten Treffer der Gäste chancenlos. Am Ende stand für die zu jederzeit kämpfende Breitbacher Elf eine in der höhe etwas zu hohe - jedoch verdiente - 0:4 Niedelage zu buche.

Es spielten: Boendgen, Akkaya, Schlüter C. Celik, Clauß, Kerz, Eimermacher L., Klaus, Kaplan I., Schumacher (Kaplan A), Raguz

 

Auch in der darauf folgenden Woche musste das Team eine derbe Niederlage hinnehmen. Gegen die ebenfalls im Tabellenkeller stehende Heimmannschaft der SG Feldkirchen II musste man wie in der Vorwochhe mit einer stark dezimierten Elf antreten. So reiste man mit 12 Mann (erstmals nach langer Knieverletzung saß Nicklas Kühn wieder auf der Bank) an. Mit Andre Raaf und Thomas Rücker halfen zwei mittlerweile bei den alten Herren spielende Akteure aus. Mit Lars Strothmann stand ein Langzeitverletzter sogar 90min auf dem Rasen. In der ersten Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Im Tor der Breitbacher konnte sich ins besondere Torwart Freddy Wirtz auszeichnen. Jedoch konnte der durch Spieler aus der ersten Mannschaft unterstützte Gastgeber zwei Mal erfolgreich zum Abschluss kommen. Das 1:0 fiel nach einem Pfostenschuss und Abstauber nach 25min, das 2:0 durch den gleichen Spieler aus einer krassen Fehlentscheidung des Schiedsrichter, der eine meterweite Abseitsposition übersah. Trotz Nachfrage beim Torschützen durch den zweifelnden Schiedsrichter, wurde diese nicht zugegeben und das 2:0 blieb bestehen; die vorentscheidende Szene des Spiels. Kurz vor der Pause erhöhten die Gastgeber auf 3:0. Nach der Pause erspielten sich beiden Teams einge Torchance, jedoch zeigten sich die Gastgeber im Torabschluss deutlich cleverer und erzielten kurz vor Ende verdient das vierte und fünfte Tor.

Es spielten: Wirtz, Raguz, Kerz, Rücker, Raaf (Kühn. 63.), Zestic, L. Eimermacher, Klaus, I. Kaplan, Strothmann, Akkaya

Zweite Mannschaft schafft den Befreiungsschlag!

SV Rheinbreitbach II : TUS Rodenbach 3:0 (2:0)


Am neunten Spieltag der Kreisliga C Nord gelang der zweiten Mannschaft durch sehenswerte Treffer  ein wichtiger Heimspielsieg gegen die TUS Rodenbach, um sich aus der unteren Tabellenregion zu befreien und wieder den Anschluss an die oberen Tabellenplätze zu finden.

Nach dem hart erarbeiteten Punktgewinn im letzten Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Unkel, wollte die Mannschaft den positiven Schwung mitnehmen und dem Tabellenschlusslicht aus Rodenbach keine Chance vor heimischer Kulisse geben. Der Trainer stellte schon vor dem Spiel klar, dass es sich um eines der wichtigsten Spiele der Saison handelt und nur drei Punkte in diesem Spiel ein Erfolg sind.

In diesem Spiel konnte Trainer Martin Schlüter personell aus den Vollen schöpfen.
Das Team stand komplett zur Verfügung und wurde unterstützt durch Yannick van Eckeren, Stephan Flother und Michael Boendgen im Tor, die ihre Zeit opferten, um der zweiten Mannschaft in diesem wichtigen Spiel zur Seite zu stehen.

Im ersten Teil der 1. Halbzeit machten die Gäste aus Rodenbach das Spiel. Die Rot-Weißen fanden überhaupt nicht ins Spiel und ließen sich durch einfache Fehlpässe oft in Gefahr bringen, die jedoch der Schlussmann der zweiten Mannschaft, Michael Boendgen, wie so oft vereiteln konnte.
Nachdem das Team jedoch langsam in das Spiel gefunden hatte und sich dem Tempo des Gastes anpasste, erlangte man einen höheren Ballbesitzanteil und konnte sich erste Chancen herausspielen, die jedoch ungenutzt blieben bis zur 36. Minute: Nach einer schönen Kombination nutze Neuzugang Thishan De Costa den freien Raum und brachte die Mannschaft durch einen sehenswerten Treffer aus rund 20 Metern in Führung (1:0). Nun war das Eis gebrochen und es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Die rot-weißen spielten nach dem Tor mit neu erlangtem Selbstvertrauen und konnten durch konzentrierte Bälle aus der Abwehr heraus, sich neue Großchancen erspielen, die Frederic Wirz kurz vor der Pause zum 2:0 nutzte.
Nach der Pause merkte man dem Gast an, dass er langsam anfing, den Kopf hängen zu lassen.
Der SVR machte weiter das Spiel und ließ sich seine Führungsposition nicht nehmen.
Eine weitere, gut herausgespielte Situation durch unseren Torgarant und Flügelflitzer Raphael Klaus wurde durch Alexander Kerz in der 59. Minute zum 3:0 verwertet.
Nach dem Tor schaltete auch das Team aus Rheinbreitbach einen Gang zurück und brachte den hart erarbeiteten Sieg ins Ziel.

Mit vier Punkten aus den letzten zwei Spielen hat die Zweitvertretung des SVR wieder die Spur zum Erfolg gefunden. Die nächste Möglichkeit, den Punktestand aufzubessern, bietet sich am kommenden Wochenende in Waldbreitbach an.

Es spielten: Boendgen, Flother (Clauß), Eimermacher S., Celik, Kerz, Schlüter C., Eimermacher L. (Sawaneh), De Costa (Radelski), Klaus, van Eckeren, Wirz

D2 SV Rheinbreitbach II – JSG Roßbach

 Tolle Moral, gekämpft aber am Ende trotzdem verloren….

 Wir wussten es zu gut wie  schwer es gegen die Roßbacher werden wird, aber das wir eine komplette Halbzeit verpennen und noch 2 Tore kassiert haben, damit hatte keiner gerechnet. Zu viele Fehler im Spielaufbau brachten die Gäste schnell zu einer klaren Führung. Das Glück war auf Seite der Rossbacher. So ging es auch in die Halbzeit. Die Jungs waren zwar enttäuscht aber hatten sich nicht aufgegeben. Die zweite Halbzeit mussten wir in die Hand nehmen. Taktisch wurde umgestellt und der Gegner viel früher angegriffen. Mit dieser Einstellung ging man in die 2. Halbzeit. Fortan wurde aggressiver verteidigt und den direkten Weg zum Tor gesucht. Viele Chancen wurden vergeben, weil auch ein sehr guter Keeper im Tor von Roßbach stand. Der Trainer peitschte die Jungs nach vorne. Nach einem Standard konnte Nils Heuser mit dem Kopf den verdienten Anschlusstreffer erzielen. Angetrieben vom Anschlusstreffer wurde ein Angriff nach dem anderen gespielt. Bis Johann Kurth mit seinem 11. Tor diese Saison den verdienten Ausgleich in der 55. Minute erzielen konnte. Ehrlich gesagt waren wir mit der Punktevergabe einverstanden. Umso mehr hat uns der 2. Sonntagsschuss vom gleichen Roßbach er Spieler auch diesen hat erkämpften Punkt geraubt. So ist nun mal der Fußball. Diese Erfahrung macht die Jungs nur noch Stärker. Tolle zweite Halbzeit, gute Mannschaftsleistung aber aufgrund der verpennten ersten Halbzeit am Ende doch verloren. 

D2 JSG Erpel II – SV Rheinbreitbach II

 Derbysieger mit klarem Auswärtserfolg….

 

Nachdem man die 1. Mannschaft der JSG Erpel im Pokal aus der 1. Runde raus geschmissen hatte, wollte man natürlich auch gegen die 2. Mannschaft sich keine Blöße geben lassen. Aber wir haben wieder einmal sehr hektisch und nervös angefangen. Der ungewohnte große Platz und die körperliche Überlegenheit der Erpeler hatte uns sehr zu schaffen gemacht. Aber die Jungs haben sich als kollektiv sehr schnell darauf eingestellt und konnten ihr  gewohntes Passspiel aufziehen. Allerdings waren wir wieder vor dem Tor sehr unkonzentriert und konnten gute Chancen nicht nutzen. 0:0 ging man auch in die Pause. Nach der Pause spielten wir genauso so weiter wie vor der Halbzeit. Aber dieses Mal konnten sich die Jungs für ihr gutes Spiel auch belohnen. Johann Kurth konnte mit seien Toren 8,9 und 10 in der Saison seine hervorragende Leistung besonders krönen. Komplettiert wurde der verdiente Sieg mit den Toren von Julius Wild und Jonathan Boden zum zwischenzeitlichen 0:2 und 0:3. Als Tabellenführer ging man hochmotiviert in das schwere Spiel gegen die JSG Rossbach zuhause am kommenden Samstag. 

AH unterliegen in Windhagen

SV Windhagen - SVR 2:0 (0:0)

 

Am Samstagabend trat der SVR gehen den SV Windhagen an. Bei Wohlfühl-Temperaturen von 8 Grad traf man sich im Stadion des SV Eintracht Windhagen.

 

Interimstrainer Adnan Öztüfekci nutzte die Chance, seine Mannschaft ein letztes Mal auf den Gegner einzustellen, bevor Coach Gerd Weber das Ruder ab nächster Woche wieder in die Hand nimmt, und warnte die Rheinbreitbacher vor den spielstarken und robust agierenden Windhagenern.

 

Beide Mannschaften traten zunächst selbstbewusst auf und liessen durch kompaktes Stellungsspiel wenig Chancen und noch weniger Tore zu. Dennoch kamen einige sehenswerte Spielzüge zustande, eben nur ohne erfolgreichen Abschluss.

 

Halbzeitstand 0:0.

 

Nach der Pause versuchte es Öztüfekci dann mit einer Systemumstellung. Offensive Ausrichtung und direktes Pressing sollten den gewünschten Erfolg bringen. Und tatsächlich: die Gäste brachten die Windhagener dazu, Fehler zu machen, erkämpften sich die Bälle und erspielten sich Chancen vor dem hartnäckig verteidigten Tor der Gastgeber. Leider mangelte es an Durchschlagskraft und ein Treffer konnte nicht verbucht werden.

 

Das Spiel entschied sich innerhalb weniger Minuten auf der anderen Seite: um einen Distanzschuss zu verhindern rückten drei Rheinbreitbacher Verteidiger gleichzeitig heraus und machten so den Weg frei für den Torschützen des 1:0 für Windhagen. Nur fünf Minuten später liess der SVR den Gegner wieder gewähren und aus 20 Metern schiessen. Fuer Willi Weber war der Ball unsichtbar bis er kurz vor der Linie aufprallte und durch die Nässe nochmal an Fahrt aufnahm.

 

Der SVR stemmte sich noch einmal gegen die Niederlage, konnte aber bis zum Schlusspfiff nicht mehr aufholen, es blieb beim Endstand von 2:0.

 

Vielen Dank an den SV Windhagen für die anspruchsvolle Partie, bis zum nächsten Mal!

 

 

 

 

D2 SV Rheinbreitbach II – VfL Oberbieber II

Sicherer Heimsieg für die Jungs….

 

In dieses Spiel gingen unsere Jungs sehr konzentriert und gewillt rein. Schon sehr schnell war zu sehen, dass der SVR das Spiel komplett in der Hand. In dieser Anfangsdruckphase gingen wir auch sehr schnell in Führung. Johann Kurth unser Topstürmer machte das verdiente Tor zur Führung. Danach ging es Schlag auf Schlag. Fast jeder Angriff ein Treffer. Nils Heuser 2x und Dominik Chudy erhöhten zum 4:0 für den SVR  bis zur Halbzeit. Aus der Halbzeit ging es dann unverändert weiter. Mit cleverem Passspiel versuchte man sich seine Chancen heraus zu spielen. Besonders unsere linke Mittelfeldseite mit David Jordan schaltete sich immer wieder in die Angriffe ein. In der 35. Minute konnte er auch seine gute Leistung mit einem Tor belohnen. Topstürmer Johann Kurth und Nils Heuser konnten die beiden letzten Tore für Heute schießen. Somit ging der SVR mit einem verdienten Sieg nach Hause und konnte die Woche mit einem erneuten Sieg abschließen. Ohne eine Niederlage teilt man sich die Tabellenführung mit der JSG Rengsdorf. Eine Topleistung. 

D-Junioren SV Rheinbreitbach II – VfL Oberbieber II – Sicherer Heimsieg

Sicherer Heimsieg für die Jungs….

 

In dieses Spiel gingen unsere Jungs sehr konzentriert und gewillt rein. Schon sehr schnell war zu sehen, dass der SVR das Spiel komplett in der Hand. In dieser Anfangsdruckphase gingen wir auch sehr schnell in Führung. Johann Kurth unser Topstürmer machte das verdiente Tor zur Führung. Danach ging es Schlag auf Schlag. Fast jeder Angriff ein Treffer. Nils Heuser 2x und Dominik Chudy erhöhten zum 4:0 für den SVR  bis zur Halbzeit. Aus der Halbzeit ging es dann unverändert weiter. Mit cleverem Passspiel versuchte man sich seine Chancen heraus zu spielen. Besonders unsere linke Mittelfeldseite mit David Jordan schaltete sich immer wieder in die Angriffe ein. In der 35. Minute konnte er auch seine gute Leistung mit einem Tor belohnen. Topstürmer Johann Kurth und Nils Heuser konnten die beiden letzten Tore für Heute schießen. Somit ging der SVR mit einem verdienten Sieg nach Hause und konnte die Woche mit einem erneuten Sieg abschließen. Ohne eine Niederlage teilt man sich die Tabellenführung mit der JSG Rengsdorf. Eine Topleistung. 

E1 startet mit Höhen und Tiefen in die Saison

SV Vettelschoß - SV Rheinbreitbach (2. September 2017)

Das erste Meisterschaftsspiel fand auswärts in Vettelschoss statt und wurde trotz guter kämpferischer Leistung knapp mit 2:1 verloren. Die neuformierte Mannschaft  benötigt sicher noch etwas Zeit und vor allem Spielpraxis.

 VfB Linz II - SV Rheinbreitbach (9. September 2017)

 Auch das zweite Meisterschaftsspiel fand erneut auswärts in Linz statt, konnte aber klar mit 1:12 gewonnen werden.

 SV Rheinbreitbach - FC Unkel (15. September 2017)

 Im Kreispokal kam es dann zum 1. Lokalderby gegen den FC Unkel. Die 1:0 Führung unserer Jungs wurde von Unkel umgehend ausgeglichen und so stand es bis kurz vor Schluss 1:1 Unentschieden. Die vorhandenen Chancen konnte der SVR in der Folgezeit leider nicht nutzen. Und so kam es, wie es kommen musste, in der 48. Minute gelang den Unklern der glückliche Führungstreffer zum 1:2. Trotz einer spielerisch und kämpferisch ordentlichen Leistung, konnte der SVR das Spiel in der Kürze der verbliebenen Zeit nicht mehr gedreht und schied in der 2. Runde im Kreispokal aus.

SV Rheinbreitbach - FV Rot-Weiß Erpel (16. September 2017)

Direkt am nächsten Tag kam es dann zum 2. Lokalderby gegen Erpel. Auch hier gingen unsere Kids in der 13. Minute wieder mit 1:0 in Führung. Leider gelang es wieder nicht diese Führung weiter auszubauen uns so gelang den Erplern in der 38. Minute der Ausgleich zum 1:1. Am Ende konnten beide Seiten mit dem leistungsgerechten Unentschieden zufrieden sein.

VfL Oberbieber II - SV Rheinbreitbach (29. September 2017)

Kurz vor den Herbstferien ging es dann an einem Freitagabend zum Nachholspiel nach Oberbieber.  Die sonst meist sichere Abwehr zeigte an diesem Abend ungewohnte Schwächen und so ging Oberbieber bereits in der 8. Minute mit 1:0 in Führung. Danach profitierte der VFL von weiteren Abwehrfehlern und erhöhte bis zur Halbzeit auf 3:0. Nach der Pause versuchten es unsere Jungs im Angriff besser zu machen und erzielten nach einem schönen Zusammenspiel in der 31. Minute prompt den Anschlusstreffer zum 3:1. Leider war die Freude nur von kurzer Dauer, denn die Hausherren nutzen ihre Chancen gegen eine nun sehr hoch stehende SVR-Abwehr konsequent und erhöhte so auf 6:1. Dagegen vergaben unsere Stürmer ihre durchaus vorhandenen Chancen und erst ein gut gespielter Konter brachte in der Schlussphase den Anschlusstreffer zum 6:2, der auch gleichzeitig der Entstand war.

Fazit: Die neuformierte Mannschaft ist auf dem richtigen Weg. Das Team muss aber noch mehr zusammen wachsen und benötigt hierfür einfach mehr Zeit sowie Spielpraxis. Gelingt es der Mannschaft dann noch ihre Torchancen konsequenter zu verwerten, kommen auch die Erfolgserlebnisse von ganz allein.

E2 Beim Juniorcup 2017

E2 beim GA Torfieber

Zweite Mannschaft holt Auswärtspunkt im Derby gegen Unkel (1:1)

Am 8. Spieltag der Saison trat die Zweitvertretung des SVR zum Derby gegen den SV Unkel an. Als Tabellenzweiter (14. Punkte) ging die Heimmannschaft aus Unkel als klarer Favorit in das Spiel, Rheinbreitbach reiste mit 4 Punkten auf dem Konto als 13. der Tabelle an. Nach einer Reihe von Absagen gab es im Vergleich zu den Vorwochen einige Umstellung in der Startformation. In der ersten Hälfte entwickelte sich auf ungewohnter Asche ein Spiel mit wenigen Torchancen, in der die Breitbacher durch eine geordnete Defensivleistung zu gefallen wussten. Durch die schnelle Offensivreihe um Raphael Klaus, Goran Ali und Haruna Sawaneh spielte man sich zudem einige gefährliche Torchancen heraus. Jedoch konnte sich auch der Gegner einige gefährliche Aktionen herausspielen und so ging man mit etwas Glück und Geschick mit einem 0:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte erhöhte Unkel das Tempo und ging folgerichtig kurz nach der Pause nach einem Eckball in Führung. Die weiteren Chancen des Gastgebers in der Folgezeit wurden jedoch durch den wieder einmal gut aufgelegten Torwart Michael Böndgen vereitelt, oder kläglich liegen gelassen. Jedoch kämpften sich die Breitbacher nach und nach zurück in die Partie und konnten sich durch schnelles Umschaltspiel nach Ballgewinn einige Offensivaktionen herausspielen. So fiel auch der etwas überraschende, aber nicht unverdiente Ausgleich nach einem Ballgewinn durch Haruna Sawaneh, der überlegt auf den freistehenden Raphael Klaus querlegte. Dieser schob das Leder mit seinem dritten Saisontreffer souverän zum 1:1 ein. In der Folge musste man sich einigen Angriffen der Unkeler erwehren, die aber durch eine sehr gute Organisation der Defensivreihe vereitelt wurde. So erkämpfte man sich durch eine starke Defensivleistung gegen einen spielstarken Gegner einen nicht ganz unverdienten Punkt.

Es spielten: Böngen, Schlüter, Adenauer, Klaus, S. Eimermacher, Akkaya, van Eckeren, L. Eimermacher, Sawaneh, Ali, Raguz (88. Serhini)

AH besiegen FC Rheinsüd

SVR - FC Rheinsüd 5:1 (1:1)

 

Den alten Herren vom Hinspiel bekannt, freute man sich am Montagabend auf das Wiedersehen mit den Fussballfreunden aus dem Kölner Süden.

Anfangs noch vorsichtig abtastend, startete die Partie eher verhalten. Bis zur 10. Minute, denn dann beförderte Olaf Rademacher aus 18 Metern den Ball mit einem "Strahl" unter die gegnerische Latte, unerreichbar für den Torwart der Kölner.

Rheinsüd hingegen erhöhte den Druck und erspielte sich so den Ausgleich. Mit einem präzisen Pass in den Rücken der Viererkette wurde diese ausgespielt und der Stürmer schloss eiskalt ab, 1:1!
 
Bis zur Pause gab es noch einige Chancen auf beiden Seiten, doch das 2:1 gegen Sürth fiel unmittelbar vor dem Pausenpfiff und entsprang der bis dahin wohl schönsten Kombination des Abends: Doppelpaß Thieme/Alonso auf der rechten Außenbahn, Paß von Thieme auf Meischein, kurzer Antritt, Haken, Paß auf Koslowski, Tor aus acht Metern!

 

Die Gastgeber gewannen dadurch in der zweiten Hälfte ihre Sicherheit wieder und traten daraufhin selbstbewusster auf. Christian Runkel, der zur Zeit in Hochform auftritt, scheiterte mit einem Distanzschuss am Torwart. Jedoch stand Pino Vernia goldrichtig und verwandelte den Abpraller zum 3:1.

 

Der SVR , jetzt vollends motiviert, startete eine Reihe anschaulicher Spielzüge. Christian Runkel, der seine Seitenlinie emsig beackerte, konnte den Ball zweimal im Fünfer der Gäste platzieren, wo sich Thomas Meischein und Philipp Unger für das 4:1 und das 5:1 bedankten.

Ein schöner Fussballabend für den wir uns herzlich bei den Alten Herren des FC Rheinsüd bedanken. So macht Fussball Spass!

Vielen Dank auch an den Schiedsrichter Manni Schiffl für die gute Leitung der Partie.

Besonderer Dank gilt an dieser Stelle auch unserer Damenmannschaft, die ihre wertvolle Trainingszeit für unser Spiel geopfert haben!

 
 
 
 

 

 

 

 

AH verlieren gegen Rösrath

SVR - SV Rösrath 4:8 (4:3)

 

Torschützen:

Christian Runkel

Torsten Heiler (3)

 

 

 

D2 SV Rheinbreitbach II – JSG Sankt Katharinen

Holpriger Anfang aber souveräner Abschluss…

Mit unseren Gästen aus Sankt Katharinen hatten unsere Jungs doch einige Probleme zu Beginn des Spiels. Eine hektische Spielweise und zu viele Passfehler stärkten unsere  Gäste noch mehr. So war es folglich das Tor gegen uns in der 15. Minute nicht zu verhindern.

Aber danach ging ein Ruck durch die Mannschaft und nahmen endlich am Spiel teil. Wir versuchten mit gutem Passspiel schnell das Mittelfeld zu überbrücken damit wir unsere Offensivstärke in Szene setzen konnten. Kollektiv presste man den Gegner sehr früh, provozierte Fehler im Spielaufbau und konnte so einige Konter fahren. In der 20. Min. war es dann endlich Nils Heuser den Ausgleich mit einem platzierten Schuss ins Tor versenkte. Fünf Minuten später konnte dann auch unsere 2. Offensivkraft Johann Kurth seinen Treffer erzielen. Mit diesem Ergebnis ging man die Halbzeit.

 

Hochmotiviert aus der Halbzeit, fing man ganz unerwartet das 2:2. Aber diesen Schock hat man schnell verarbeitet und fing wieder seine Stärken im Passspiel zu suchen. So war es nur eine Frage der Zeit wann der SVR wieder in Führung ging. Fünf Minuten nach dem Ausgleich war es wieder Nils Heuser, der mit seinem zweiten Tor heute die Führung für die Jungs erzielte. Den Schlusspunkt setzte dann noch Paul Morsbach mit einem schönen Schuss. Der SVR gewann verdient mit 4:2 gegen St. Katrharinen und setzt damit seine Siegesserie weiter fort. 

Klarer Sieg der AH in Asbach

TuS Asbach - SVR 0:5 (0:1)

11 Freunde müsst ihr sein, wenn ihr Sieger werden wollt!

Und mit genau dieser Anzahl fuhr der SVR zum Auswärtsspiel nach Asbach. Bei herbstlichen Temperaturen starteten die alten Herren forsch in die Partie. Schon nach 10 Minuten netzte Torsten König zum 1:0. Mit chirurgischer Präzision platzierte er das Leder im gegnerischen Winkel!

Die Asbacher liessen sich davon nicht beeindrucken, und so blieb es bei dem Stand bis zur Halbzeit, wobei beide Mannschaften ihre Chancen hatten.

 

Kurz nach der Pause nutzte Patrick Koslowski die Verwirrung in der Asbacher Hintermannschaft, um die Führung für die Gäste auszubauen. Torwart ausgeguckt, abgezogen, Treffer verbucht. 2:0.

 

Weiter ging es mit einem Bilderbuch-Spielzug: Patrick Runkel schickte Tommy Rücker auf der Aussenbahn, der seinerseits Torsten Heiler bediente, der per Kopf den nächsten Treffer markierte. 3:0

 

Im weiteren Spielverlauf versuchten die Gastgeber alles, um den Rückstand aufzuholen, scheiterten aber immer wieder an der kompakt stehenden Abwehr der Rheinbreitbacher. Torsten Heiler traf noch weitere zwei Mal zum Endstand von 5:0 und konnte dadurch einen lupenreinen Hattrick verbuchen. Glückwunsch!

 

Vielen Dank an den TuS Asbach für das schöne Spiel und die Verpflegung danach! Bis zum nächsten Mal!

 

 

 

Erste Mannschaft mit drittem Sieg in Folge

CSV Neuwied : SV Rheinbreitbach 1:3 (1:1)

Am 6. Spieltag ist der Ersten Mannschaft des SV Rheinbreitbach ein wichtiger Arbeitssieg bei der defensiv stark eingestellten Mannschaft des CSV Neuwied gelungen.

Nachdem Luigi Falsone mit einem feinen Kopfball (Vorlage Konstantin Salz) den SVR schon nach wenigen Minuten in Führung gebracht hatte, waren sich die Gäste aus Rheinbreitbach wohl zu früh sicher, dass das Spiel ein Selbstläufer werden könnte. In der Folge blieben sie zwar weiter spielbestimmend, verpassten aber all zu oft den letzten Pass und agierten vor dem Neuwieder Tor zu harmlos.
Daraus resultierten immer wieder Kontergelegenheiten des CSV. Obwohl Torhüter Maxi Schulz zwei Mal glänzend im 1 gegen 1 parieren konnte, war er beim Ausgleichstreffer machtlos, da ein Schuss aus 16 Metern unhaltbar abgefälscht wurde.

Nach der Pause zeigte sich ein ähnliches Bild. Gerade in dem Moment, als man befürchten konnte, dass das Spiel ohne weitere Tore enden würde, markierte Falsone nach Vorarbeit von Robin Ehrenberg seinen zweiten Treffer des Tages. In der 80. Minute machte Tobias Ruch mit dem 3:1 den Sack zu. Die Vorlage zu diesem Tor kam vom eingewechselten Ahmet Celik.

Es spielten: Schulz, Salz, Henseler, Zettelmeyer, van Eckeren, Ali (Ewers), Klein, Ehrenberg, Ruch (Zestic), Hillebrand (Celik), Falsone

D2 in Niederbieber

Erneut musst man heute gegen älteren und spielstarken Niederbieberer auf Rasen spielen. Der Rasen war in einem optimalen Zustand. Jedoch mit Anpfiff kam ein lang andauernder Regen über uns. Allerdings muss ich sagen, dass unsere Mannschaft sich sehr schnell auf die Bedingungen eingestellt hat. Besonders unser Ersatzkeeper Jacob Ramershoven, der über die gesamte Spielzeit sehr sicher war und in der 2. Halbzeit sehr gute Chancen von Nieberbieber abwehren konnte.

Auch in diesem Spiel haben sehr clever spielt und haben die sehr hoch stehende Abwehr von Niederbieber mit schnellen Kombinationsspiel immer wieder unsere Spitze Johann Kurth gesucht. Dieser konnte sich mehrmals in Szene setzen und konnte 2 der 4 erzielten Tore machen. Die anderen beiden Tore erzielten Julius Wild und Niklas Dickten.

 

Torschützen: 7., 20. Minute Johann Kurth, 15. Minute Niklas Dickten, 18. Minute Julius Wild

F- Junioren SVR2 gegen VfB Linz 1

Im zweiten Heimspiel der Hinrunde ging es gegen die erste Mannschaft des VfB Linz. Ein starker Gegner der Jahrgangsstufe 2009. Eine hohe Niederlage wurde von Seiten des Trainerteams erwartet.

In der ersten Halbzeit lag man schnell 3:0 zurück. Einige Nadelstiche konnten wir aber setzten.

Nach der Halbzeitpause drehten unsere Jungs dann auf und kamen zu zahlreichen Chancen. Der VfB Linz hatte mit dieser Reaktion nicht gerechnet und zog sich weitgehendst in die eigene Hälfte zurück und überlies uns das Spiel. Durch Tore von Akin Tekin und Cédric Lang kamen wir bis auf ein Tor heran. Die vielen guten Torchancen konnten allerdings nicht mehr zu einem gerechten Unentschieden verwertet werden. So trennte man sich am Ende mit einer sehr guten Niederlage mit 3:2.

 

Nach dieser Leistung können wir als F2 sicher in die letzten beiden Hinrundenspiele gehen.