Senioren feiern gelungenen Saisonauftakt!

 

SV Rheinbreitbach - SG Neuwied 4:2 (1:1)

Zum Auftakt der Kreisliga B Serie ging es mit der SG Neuwied gegen eine der beiden Neuwieder Mannschaften der Klasse. 

Unsere Truppe musste sich auf heimischem Rasen zuerst einmal zurecht finden, doch nach und nach bekamen wir mehr Mut . So entstanden auf beiden Seiten Chancen, die allerdings nicht konsequent genug genutzt wurden .

Zum Ende der Halbzeit hin drängten wir immer mehr auf das Auftakttor . Es sollte sich auszahlen, dass man dran blieb, denn nach toller Kombination über die linke Seite konnte unser Kapitän Kai einen schönen Ball halbhoch Weltklasse verwerten und schob ein !

Das gab Euphorie, doch diese hielt nicht lange an, nach schlampigem Pass musste man das 1:1 hinnehmen.

So ging es trotz druckvollem Fußball mit einem Unentschieden in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Hälfte sollten die Sieghoffnungen erst einmal gedämpft werden. Nachdem ein Neuwieder nicht richtig attackiert wurde , konnte er zum 2:1 abschließen. Doch das sollte den SVR nicht aufhalten . Heute kämpfte hier jeder für jeden und diese Mentalität wurde belohnt . Der eingewechselte Christopher Wester konnte nach schön zurückgelegtem Pass aus 15m traumhaft in den Winkel einschieben !! Jetzt waren unsere Rot-Weißen gallig! Der mittlerweile eingewechselte Lorenz Gaupp konnte nur Minuten nach dem Ausgleich seine bärenstarke Qualität zeigen und schoss nach tollem Doppelpass zur erneuten Führung ein. Den Schlusspunkt setzte unsere Lokomotive von der Aussenbahn , Adrian Purowski. Er nahm Maß und zirkelte das Leder aus über 40m passgenau in den Winkel über den Torwart! Chapeau für diesen schönen Treffer. Das 4:2 brachte man über die Zeit und ging somit als völlig verdienter Sieger vom Platz , nachdem man mental und kämpferisch da war!

Es spielten : Michael Boendgen , Christian Henseler, Andreas Korf, Jonas Kuhn, Konstantin Salz, Lars Steffens (Christopher Wester), Kai Ewers(C),Tobias Ruch (Lorenz Gaupp), Luciano Russo (Tobias Hebling), Adrian Purowski, Fabrizio Chiappin