U-9 F-Junioren

Das Team 2018/2019  F 1-Junioren (Jahrgang 2010/2011)  

Spielerkader:
Benòit Käferstein, Felix Kirschbaum, Jan Köhler, Cédric Lang, Tomislav Martic, Erik Meisenbach,
Nicholas Rabus, Raphael Schneider, Noel Vurgun

Trainingszeiten:   Montags 17.00 - 18:30   + optional Samstags 10 Uhr (Minifeld)

Kontakt:                Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Patrick Kirschbaum 0170 5476390
Christian Lang          0170 6104022

Spielplan F-Jun Fairplay-Liga 3                           

 

Das Team 2018/2019  F 2-Junioren (Jahrgang 2010/2011) 

Franz Walenciak; Waldemiro Sive; Finn Öztüfekci; Felix Schäfer; Haoting Wu; Aslan Güngör;
Ben Solzbacher; Luka Erdmann; Vincent Minne; Lasse Beyer; Oskar Frings; Kerim Özdemir; Nick Finkbeiner
 

 Trainingszeiten:     Montags 17.00 - 18:30   + optional Samstags 10 Uhr (Minifeld)

 Kontakt:                Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adnan Öztüfekci 0151 16708599

Dirk Finkbeiner  0177 5406303

Spielplan F-Jun Fairplay-Liga 4

                           

U9 auch draußen erfolgreich

Letzter Auftritt der U9/F1 in den alten Triikots gegen Linz (8:1 Erfolg), bevor es mit den neuen Trikots - von der BHAG gesponsort - weitergeht.

Nach der perfekten Hallensaison ohne Niederlage startete die ältere U9 auch im Großfeld wieder erfolgreich durch. Alle fünf bisherigen Rückspiele der Fairplay-Liga konnten ohne größere Mühen für sich entschieden werden.

Dabei wollte es die Gruppeneinteilung, dass es auch gegen den 1. FFC Neuwied ging. Der Trainer dort meldet seine Mädchen auch bei den Jungs, um mehr Spielpraxis zu erhalten. Zudem schöpft er aus einem Kader, der über 20 Mädchen umfasst.

Die reine Mädchenmannschaft, bestehend aus 2007, 2008 und 2009er Jahrgängen, flößten den SVR Jungs vor Beginn der Partie wegen der enormen Körpergröße massiven Respekt ein.

Nach holprigen Anfangsminuten konnte der SVR das Spiel dann jedoch recht locker mit 17:1 nach Hause bringen. Die körperliche Überlegenheit der meist älteren Mädchen war dabei schon gutes Training für das kommende Jahr in der E-Jugend.

In der Mädchenliga sind die Neuwieder Mädchen übrigens meist eine Klasse für sich. Die "Doppelbelastung" scheint also eine sehr gute Methode zu sein, die Mädels voran zu bringen.

Die weiteren Spiele konnten ebenfalls erfolgreich gestaltet werden. (8:1 gegen Feldkirchen und 7:0 gegen Windhagen). Alleine gegen den VFB Linz sah es - zumindest nach der ersten Halbzeit - so aus, als sollte man einen gleichwertigen Gegner gefunden haben.

Mit einem knappen 2:0 ging es in die Pause. Nach dem Anpfiff kam Linz auf 1:2 heran und vergab dann per Siebenmeter den möglichen Ausgleich. Als sei dies das Signal zum Aufwachen gewesen, spielte danach nur noch der SVR. Am Ende stand ein klares 8:1.

Im letzten Spiel gegen Ellingen am 6. Juni sollte die erfolgreiche Rückrunde mit einem weiteren Sieg gekrönt werden. Zuvor spielen die Jungs beim GA Torfieber Cup in Bonn und erwarten dort sicherlich einige schwere Brocken. Ein Überstehen der Vorrunde wäre dort ein Riesenerfolg.

Nach einem Turnier in Aegidienberg im Rahmen der Sportwoche Ende Juni geht es dann in die Sommerpause, um danach in das Abenteuer U10/E-Jugend zu starten.

F1 startet mit Derbysieg in die Rückrunde

Die U9 (älterer Jahrgang) konnte am ersten Spieltag der Rückrunde ihre starken Hallenauftritte bestätigen und kam im Derby gegen Unkel zu einem verdienten 8:0 (4:0) Sieg.

Vor heimischer Kulisse war das SVR-Team von Beginn an spielbestimmend und konnte bereits zur Halbzeit eine sichere 4:0 Führung erspielen.

Die Unkeler, die auch Spieler des jüngeren Jahrgangs im Aufgebot hatten, wurden immer dann gefährlich, wenn sich deren quirlige Nummer 10 einschaltete. Die sich daraus resultierenden Chancen wurden allesamt von der lauffreudigen Abwehr des SVR abgewehrt, so dass am Ende sogar die "0" stand.

Rückrundenstart geglückt: (v.l.) Ege, Hendrik, Oskar, Jonathan K., Jan, David, Nevio, Julian, Jonathan T., Adrien

Vorne konnte man es sich somit dann erlauben, die ein oder andere Torchance liegen zu lassen und dennoch einen verdienten Kantersieg einzufahren.

Die tolle Leistung der F1 rundeten am Wochenende u.a. die F2 (6:4 gegen Irrlich), die E2 (9:3 gegen Puderbach) und die E-Juniorinnen (4:3 gegen DJK Köln Süd-West) ab.

Nachwuchsförderung beim SVR: Läuft!

Serie gehalten: U9 auch bei der 4. HKM nicht zu bezwingen

SVR U9, älterer Jahrgang, mit Trainer S. Gaul: (v.o.l.) Hendrik, Jan, Nevio, Jonathan, Oskar, Adrien. (u.v.l.) Ege und Julian.

"Spielen wir schon wieder gegen die Telekom?", fragte ein Spieler einer gegnerischen Mannschaft, als die F1 die Halle betritt. Mit der "Telekom" war die U9 (2009er Jahrgang) des SVR gemeint, die das Telekom "T" auf der Brust trägt.

Nach drei Hallenkreismeisterschaften (HKM) hatte es sich herumgesprochen, dass die Jungs aus Rheinbreitbach in dieser Hallensaison sehr erfolgreichen Fußball spielen.

Ungeschlagen, bei nur einem Unentschieden aus 15 Spielen, reiste man erneut nach Neustadt, um die Serie zum Abschluss noch etwas auszubauen.

Spiel Nummer 1 – eigentlich immer das schwächste Spiel der U9 - gegen Ellingen verlief dieses Mal wie erhofft: Der SVR hatte den Gegner fest im Griff und konnte mit einem sicheren 2:0 vom Platz gehen. Das 2. Spiel wurde mit 4:0 noch deutlicher gewonnen und Windhagen war mit den nur 4 Gegentreffern gut bedient.

Im 3. Spiel gegen Neustadt I wollte man das 0:0 von vor zwei Wochen vergessen machen. Doch auch schon wie an selber Stelle 14 Tage zuvor half alle Feld-, und Spielüberlegenheit nicht weiter: Am Ende stand ein 0:0.

Im letzten Spiel ging es gegen die stärkste Mannschaft aller Kontrahenten. Die JSG Siershahn stellte an diesem Tag - ähnlich wie der SVR - eine spielerisch und läuferisch sehr gute Mannschaft. Mit einer eher defensiven Taktik wollte Trainer Sascha Gaul hier zunächst zu Werke gehen.

In den ersten Minuten sah man sich auch direkt nach hinten gedrängt. Doch die sehr gute Defensive des SVR sollte auch im letzten Spiel die "0" halten. Der 2. Abschnitt des Spiels war dann ein offener Schlagabtausch mit dem glücklicheren Ende für den SVR. Ein abgefälschter Schuss entschied diese Partie zugunsten des SVR.

Der Sieg war dennoch nicht unverdient, versäumte man es mit den letzten schnellen Kontern doch, das Spiel frühzeitiger zu entscheiden.

Volle Konzentration: Die U9 in Erwartung des 1. Spiels.

Was bleibt den Trainern zu dieser Leistung in den 4 HKM Turnieren (19 Spiele, 17 Siege, 2 Unentschieden bei 61:5 Toren) noch zu sagen? Alle Spieler haben in den Turnieren eine super Leistung geboten. Die Mannschaft stand im Vordergrund.

Eine hohe Laufbereitschaft und die dadurch kompakte Defensive sowie die spielerische Dominanz in manch einem Spiel seien hier hervorgehoben. Natürlich auch das Können einzelner Spieler, die das ein oder andere Spiel auf Grund ihrer individuellen Klasse entschieden haben.

Mit Elan geht das Team nun in die Rückrunde der Fairplay Liga. Es sei nicht zu vergessen, dass man auf dem Feld bisher nur eine Niederlage - bei sechs Siegen - zu verbuchen hat. SVR Jugendarbeit? Läuft.