Herren fahren drei Punkte zum Hinrundenabschluss ein

SV Rheinbreitbach - CSV Neuwied 5:3 (2:1)

Am letzten Spieltag der Hinrunde spielte die Elf um Trainer Manuel Malacho zu Hause gegen den CSV Neuwied.

Man startete gut in die Partie und war eindeutig die ballbestimmende Mannschaft. So sollte es auch nicht lange dauern ehe man in der 15.Minute durch eine schöne Kombination durch die Mitte nach Querpass durch unseren Kapitän, Kai Ewers in Führung ging. Das beflügelte unsere Elf und man drängte auf das nächste Tor. Folgerichtig fiel dieses Tor auch kurze Zeit später und so stand es schnell 2:0 auf heimischem Platz. In der Folge ließ man das Spiel etwas schleifen und aus einem unaufmerksamen Moment heraus sollte das auch direkt mit dem Anschlusstreffer des Gegners bestraft werden.
Den Rest der ersten Hälfte spielte man sicher zu Ende und so endete die erste Halbzeit mit einer Führung für die Rot-Weißen.
In der zweiten Halbzeit sollte vor allem der Heimzuschauer auf seine Kosten kommen. Kurz nach Wiederanpfiff konnte man ein schnelles 3:1 verbuchen, da man wacher und entschlossener aus der Kabine kam.
Jetzt schien es so als hätte der SVR die Kontrolle über das Spiel. Durch viel Bewegung ohne Ball und schöne Passstaffetten über die Zentrale auf die schnellen Außenspieler konnte man dem Gegner immer wieder gefährlich werden. Heute schien man endlich einmal Tore schiessen zu wollen und man nutzte den Großteil der Möglichkeiten gut aus. Dies konnte man nach einer schönen Flanke von rechts sehen dessen Abpraller Tobias Ruch am langen Pfosten aus 10 Metern unhaltbar unter die Latte nagelte , was ein Strahl !!
Doch auch der CSV schlief nicht ein und nutzte die wenigen zugelassenen Möglichkeiten eiskalt aus. Nach toller Parade von Michael Boendgen stand der Mittelfeldspieler am langen Pfosten genau richtig und schoss zum 4:2 ein. Die Antwort folgte: Eine schnelle Kombination auf der Außenbahn mit anschließendem Pass in die Mitte konnte vom eingewechselten Luciano Russo per Direktabnahme auf Strafraumhöhe zum 5:2 in die untere Ecke genutzt werden. Trotzalledem musste man den Ball noch einmal aus dem Tor holen. Nach fast identischer Kombination wie beim zweiten Tor musste unser Torwart nach zunächst bärenstarker Parade den Gegentreffer zum 5:3 Endstand hinnehmen.

Heute war der SVR wieder auf einem spielerisch guten Level. Eine sehr ruhige und abgeklärte Leistung konnte durch Entschlossenheit im Strafraum den Sieg ermöglichen. Am Ende war man zu nachlässig in der Rückwärtsbewegung was allerdings nichts an den ungfährdeten drei Punkten ändert. Ein Kompliment geht an den CSV Neuwied für ein durchgehend faires Spiel.

Nächste Woche geht es zum Rückrundenauftakt zu Hause gegen den SSV Bad Hönningen.