Dreieinhalb Spiele und fünf Punkte für die 2. Mannschaft des SVR

Gegen Unkel gab es ein erkämpftes Unentschieden, nachdem man sich im Pokal gegen den Derbyrivalen durchsetzen konnte.
Unter der Woche gab es dann das Nachholspiel gegen Asbach, welches durch starken Nebel unterbrochen und verlegt werden musste.
Vier Tage später war man zu Gast in Windhagen. Nach einem frühen 1:0 durch Max Riznar in der 19. Minute, gelang den Hausherren der Ausgleich. Noch vor der Pause ging der SVR durch Iskender Kaplan erneut in Führung. In der 2. Hälfte drehte die van Eckeren-Elf so richtig auf: doppelter Schütze Jannis Riznar, Jose Secanellas und erneut Izzy machten einen klaren Auswärtssieg klar.
Am heutigen Sonntag empfing man zu Hause Vettelschoss/ St. Katharinen ||. Durch Kai Ewers ging die Heimmannschaft in der 10. Minute mehr als verdient in Führung. Die Gäste nutzen in Athltico Madrid-Manier gnadenlos ihre Chancen. Tief stehen und nahezu die einzig beiden Offensivaktionen, brachten die Gegner noch vor der Pause in Führung. Es war der Wurm drin am heutigen Tag. Das merkte man leider auch in der zweiten Hälfte bei der Chancenverwertung. Drei 100%ige Chancen ließ der SVR liegen. Trotzdem ackerten die Jungs weiter und steckten den Kopf nicht in den Sand. In den Schlussminuten bekam Moritz Hillebrand knapp 22 Meter vor dem Tor einen Freistoß. Mit viel Effet, Genauigkeit und natürlich all seiner Erfahrung, streichelt er den Ball über die Mauer in den Winkel. Wunderschönes Tor! Kurz danach war Abpfiff und man konnte leider nur einen Punkt zu Hause mitnehmen.

Sieg im Pokalderby

An diesem Mittwoch empfing die van Eckeren-Elf die zweite Mannschaft von Ataspor Unkel. In den ersten 15 Minuten war die Heimmannschaft durch hohes Pressing, viel Selbstvertrauen und mehr Biss die bessere Mannschaft. So konnte Jose in der 17. Minuten dem Innenverteidiger den Ball abluchsen, Zug zum Tor erlangen und mit gutem Auge den Ball in den Rückraum spielen. Dort lauerte Kai Ewers, welcher sich die Chance nicht entgehen ließ und zum 1:0 einschob. Zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. Allerdings ruhte man sich ein wenig auf dem Ergebnis aus und ließ den Gegner kommen, welcher dann in der 39. Minute den Anschlusstreffer erzielte. Danach kam nicht mehr viel von beiden Teams und so pfiff der Unparteiische zur Halbzeit. Zum Beginn der zweiten Hälfte war das Spiel relativ ausgeglichen, bis das Heimteam in der 63. Minute zum erneuten Führungstreffer kam. Der Trainer selbst trat einen Freistoß aus Höhe der Mittellinie in Richtung des Unkeler Tors. Dort stieg Jose Secanellas am höchsten und nickte den Ball ins Tor. Erneut ließen sich die Gäste nicht unterkriegen und hielten sehr stark dagegen, sodass Welttorhüter Moritz Hillebrand, in der 78. Minute hinter sich greifen musste. Dieser sprang nach der Halbzeit für unseren verletzten Fabian Richarz ein. An dieser Stelle nochmals gute Besserung ❤️‍🩹. Kurz vor Schluss fingen sich die Gäste eine rote Karte, was einen starke Wirkung für die Heimmannschaft zur Folge hatte. Diese schöpfte wieder mehr Selbstvertrauen und Wille, das Spiel kurz vor Ende für den SVR zu entscheiden. So kam es, wie es kommen musste: Sven findet am Strafraumrand Izzy, welcher den Ball gut festmachen kann, kurz überlegt und den Ball in die Mitte befördert. Aus dem nichts steht Alexander Clauss im 16er! Der Innenverteidiger fackelt nicht lange und schweißt die Murmel ins Tor. Unfassbar!! Dem SVR gelingt es zum dritten Mal in dieser Spielzeit die Führung zu erzielen. Wenige Minuten später pfeift der Schiedsrichter das Spiel ab. Die van Eckeren-Elf steht somit im Viertelfinale des Pokals. Insgesamt war es ein hartes, aber faires Derby mit voller Kulisse.