SV RHEINBREITBACH - Wir.Leben.Fußball
Geschäftszeiten: Mo. 18-19 Uhr / Sa. 10-13 Uhr / Tel: 02224 9892828

Am Mittwochabend krönten die E1-Jugendlichen des SVR eine überragende Saison und gewannen nach dem Kreispokal auch das Finale um die Kreismeisterschaft. Somit dürfen die Jungs sich zurecht „Double-Gewinner“ nennen.

Gegner war die SpVg Wirges, die die andere Meisterstaffel gewinnen konnten. Bei tropischen Temperaturen entwickelte sich aber trotzdem erstmal ein müder Kick. Es passierte wenig vor den Toren und auf dem eng abgesteckten Feld konnte der SVR selten sein Flügelspiel aufziehen. Torwart Paul hielt mit guten Paraden unser Team im Spiel.

 Kurz vor der Pause dann doch die überraschende Führung für den SVR. Anton schoss aus der Distanz und der Wirgeser Torwart konnte den Ball nicht festhalten. Ege reagierte am schnellsten und staubte zum 1:0 ab (20.Minute). Der SVR setzte nach und in der 24.Minute erkämpfte Luca eine Ecke, die Robin genau auf Alex zirkelte, der aus kurzer Distanz mit links zum 2:0 einschoss. Die sichere, aber nicht verdiente 2:0 Führung vergeigte man in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Nach einer unnötig verursachten Ecke ließ man einen Wirgeser köpfen und auf der Torlinie behinderten sich Anton und Robin gegenseitig, so dass der Ball zum 2:1 Halbzeitstand ins Tor segelte.

Dementsprechend motiviert kam Wirges aus der Kabine und die neu formierte SVR-Defensive (Anton musste angeschlagen raus) wackelte. So war der Ausgleich zum 2:2 nach einem Abwehrfehler in der 29.Minute auch nicht unverdient.  

Dann geschah aber das, was die SVR-Truppe diese Saison so auszeichnete. Man antwortete voller Energie und setzte den Gegner aggressiv unter Druck. Der Spruch „ins Spiel zurückgekämpft“ passte schon oft diese Saison – auch diesmal.

Eine Flanke von Robin wurde zu kurz abgewehrt und Ege schoss den Ball in der 33.Minute aus dem Rückraum trocken zum 3:2 ein. Der SVR blieb dran und auf einmal war Yunus da. Der bis dahin unauffällige Spielmacher donnerte in der 36.Minute einen Ball aus 14 Metern zum 4:2 unter die Latte. Diesmal konnte Wirges nicht mehr antworten, im Gegenteil. Wie entfesselt spielte jetzt unser Team und ließ Ball und Gegner glänzend laufen. Nach einem Foul an Robin gab es einen Freistoß den Yunus zum vorentscheidenden 5:2 ins Tor hämmerte (41.).

Kurz darauf legte Luca auf Robin ab, der den Ball zum 6:2 ins lange Eck zirkelte und unser Team hatte gegen einen aufgebenden Gegner noch lange nicht genug. Durch eine tolle Kombination über Finn, Ege und Robin wurde der eingewechselte Nevio freigespielt, der seine zweite große Chance zum 7:2 versenkte. Und dann hatte auch noch Yunus einen richtigen Lauf. Ein Schuss aus der Distanz und ein Schuss aus spitzem Winkel sorgten für das viel zu hohe 9:2. Wirges war fast 40 Minuten ein gleichwertiger Gegner, aber am Ende setzte sich der Wille und die Dynamik des SVR durch. Der Jubel war riesig, auch bei den rund 50 mitgereisten Fans, die das Spiel zeitweise zu einem Heimspiel machten. Insbesondere der D1 und der E2 gilt ein Riesendank für die tolle Unterstützung. Beide Teams waren fast komplett vor Ort und auch dies zeigt den tollen Zusammenhalt der Mannschaften im Verein.

Somit endet für die E1 eine unglaubliche Saison. 20 Siege in 20 Spielen und der damit verbundene Double-Gewinn. Die halbe Mannschaft spielte bei der gewonnen Relegation der D1 zur Rheinlandliga mit und durch den Gewinn der Meisterschaft der E1 darf die D2 nächste Saison in die Bezirksliga nachrücken. Hinzu kamen noch tolle, große Turniere, die teilweise gewonnen werden konnten.

Es bleibt spannend, wie die Spieler des Jahrgangs 13 sich weiterentwickeln…

Alles auf einen Blick


Neueste Beiträge

Neue D1 startet mit dem Gewinn eines Leistungsvergleichs in die Saisonvorbereitung
16. Juli 2024
Der SVR trauert um Heinz Thelen
11. Juli 2024
SVR E-Juniorinnen erfolgreich beim BHAG Cup der JSG Asbacher Land
30. Juni 2024
Heimturnier SVR: E-Juniorinnen mit zwei Teams am Start
30. Juni 2024
AH | Familienfesttag: Ein Tag voller Spaß und Gemeinschaft
28. Juni 2024