F 2 Junioren gegen JSG Asbach und FC-Unkel

Heimspiel gegen JSG Asbach-Bucholz - Stark gespielt und trotzdem verloren!

F2 2019 09 20

Im ersten Drittel traten unsere Jungs diszipliniert und mit einem sehr guten Stellungsspiel auf.

Einige Torchancen unserer Mannschaft scheiterten oft an der dicht stehenden Abwehr der JSG und am herausragenden Torwart der Gäste.

Der Gegner wurde früh gestört, dadurch entstanden für die Gäste nur wenig Chancen vor unserem Tor, die jedoch leider erfolgreich verwandelt wurden. Mit einem 0:2 ging es in die Pause.

Unser Team kam motiviert aus der Pause und steigerte sich im zweiten Drittel im Zusammenspiel erkennbar; mehr Pässe, die beim Mitspieler ankamen – tolle Einzelaktionen.

Ein Torschuss von uns wurde buchstäblich auf den letzten Zentimetern vereitelt, als ihn der Torwart aus Buchholz glücklich zwischen Pfosten und Schienbein festklemmen konnte. Davon beflügelt agierten Sturm und Mittelfeldspieler beherzt offensiv. Die Abwehr hielt den eigenen Strafraum weitgehend sauber.

Durch das wirkungsvolle Doppelpassspiel sind wir dann sogar mit einem 4:3 in die zweite Pause gegangen.

Allerdings waren, aufgrund dieser starken Leistung, die Kräfte einiger unserer Spieler zum Ende des Drittels aufgebraucht - dementsprechend musste ausgewechselt werden.

Im dritten Drittel ließ die Konzentration auf beiden Seiten nach. Das in den ersten beiden Drittel gut funktionierende Stellungsspiel fand kaum noch statt. Das Spiel wurden nervöser und anfälliger für glücklich verlaufenden Angriffe durch die JSG. Der deutlich ältere Kapitän und Stürmer der Gäste konnten sich mehrmals durchsetzen, was einen Endstand zum 5:7 bedeutete.

Torschützen waren Caspar (4) und Theo (1).

Es spielten: Alex, Caspar, Emil, Fabio, Felix, Jakob, Leonard, Mamadou, Max, Maximiliano, Nick und Theo

 D. Lancé und Th. Schäfer

 

FC Unkel gegen SVR II – Zuviel Respekt vor dem Gastgeber!

F2 2019 09 27

Die letzten Sonnenstrahlen schienen vom Himmel und unsere Jungs, sind zum Auswärtsspiel gegen den FC Unkel angetreten.

Bereits vor Spielbeginn war klar, dass es ein schwieriges Spiel wird, gegen den hauptsächlich älteren Kader der Gastgeber.

 Für das Aufwärmen haben sich die Trainer, Dirk und Thomas, für ein Achtmeterschießen entschieden, welches bei unseren Jungs immer sehr gut ankommt.

Die Anweisungen, die unser Trainerteam den Jungs mit auf den Platz gegeben haben, konnten nicht umgesetzt werden, Mittelfeld und Abwehr wurden ausgespielt, nach kurzer Zeit stand es 1:0.

Durch dieses schnelle Gegentor wurde unsere Mannschaft verunsichert, die Spieler standen auf ihren Positionen und bewegten sich kaum in Richtung des Balls. Dieses konnte der FC Unkel ausnutzen und das 2:0 fiel. Der Gegner bemerkte die großen Schwierigkeiten im Spielaufbau, Mittelfeld und Abwehr und erspielte sich das 3:0. Durch die fehlende Zuordnung im Spiel wurde der SVR mit einem 4:0 in die Pause geschickt.

Im zweiten Drittel gab es kaum Entlastung, zu hoch war der Druck auf unser Team. Der Lohn waren weitere 3 Treffer für den Gastgeber, und wäre Max nicht im SVR Tor, hätte der FC-Unkel unser Team deutlich höher in das letzte Drittel schicken können. Ärgerlich war insbesondere, dass das erst am Montag erfolgte Zweikampftraining im Spiel nicht erfolgreich Anwendung fand.

Genau dahingehend erfolgte dann die ermutigende Ansprache der Trainer, den Zweikampf nicht zu scheuen. Den anfänglich guten Start im dritten Drittel konnten unsere Jungs dann jedoch leider nicht lange aufrecht halten. Die Abwehr stand geschlossen an einer Stelle und so fiel das 8:0, unglücklich durch ein Eigentor. Auch wenn unser Mittelfeld im letzten Drittel schon besser stand, konnte das 9:0 zum Endstand nicht verhindert werden.

Unsere Jungs ließen sich durch die Niederlage nicht die Spielfreude nehmen und sind motiviert zum anschließenden Achtmeterschießen angetreten.

Der beste Spieler war eindeutig unser Torwart Max, der trotz der Niederlage einige klare Torchancen verhindert hat.

Felix, Fabio, Jakob, Leonard und Theo zeigten ebenfalls gute Leistungen im Mittelfeld und Abwehr.

Es fehlte alles, was es ausmacht, ein Fußballspiel erfolgreich zu gestalten. Ein Defizit, welches in den kommenden Wochen im Training bearbeitet werden muss, um nach den Herbstferien gestärkt und mutig wieder anzugreifen.

Es spielten: Caspar, Emil, Fabio, Felix, Jakob, Leonard, Mamadou, Max, Maximiliano, Nick und Theo