Das Team 2021/2022  F 1-Junioren (Jahrgang 2013/2014)





















Trainingszeiten: 
   Donnerstags 17:00 - 18:30  Uhr Samstags 9:30 Uhr (Minifeld)
Kontakt:               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Atak Akif              0174 5608437
Martin Lorenzini 
0179 6878686

Spielplan F-Jun Fairplay-Liga Staffel 4                 

Das sagen unsere Kids zu Corona: https://youtu.be/jEYj8zhWxp0
    

Das Team 2021/2022  F 2-Junioren (Jahrgang 2013/2014)








Trainingszeiten:    Donnerstags 17:00 - 18:30  Uhr Samstags 9:30 Uhr (Minifeld)
Kontakt:               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thomas Meischein 0170 5593598
Franco Razza          0172 4782991

Spielplan F-Jun Fairplay-Liga Staffel 5

F2 weiterhin stark in Form

SVR F2 - HSV Neuwied F1 5:1

Nach den Derbysiegen gegen Linz und Unkel traf unsere F2 am Samstag, 07.05.2022 bei herrlichem Fußballwetter auf ein für die Trainer Thomas Meischein und Franco Razza fast völlig "unbeschriebenes" Blatt: gegen die F1 vom HSV Neuwied hatte man noch nie gespielt und es war lediglich bekannt, daß der heutige Gegner nur knapp gegen Vettelschoß verloren hatte. Man war also gewarnt und auf eine gute Truppe vorbereitet.
Da Abwehrchef Anton kurzfristig krankheitsbedingt ausfiel, mussten die Trainer die Abwehr umbauen. Heute zeigte sich deutlich, wie ausgeglichen die Mannschaft besetzt ist und wie flexibel die Jungs einsetzber sind. Die neu formierte Abwehr um den Kapitän Werner und Toni stand sehr stabil und spielte ruhig und souverän von hinten raus.
Und vorne brannten unsere Jungs ein Feuerwerk ab, dass den Gästen Hören und Sehen verging. Lediglich die Chancenverwertung ließ wie schon öfter in den letzten Spielen ein bißchen zu wünschen übrig.
Aber das ist "Jammern auf hohem Niveau", so lange man die Spiele trotzdem so souverän gewinnt !

Max brachte die Rot-Weißen mit 1:0 in Führung. Diese baute Felix zur großen Freude für seine Mitspieler, die Trainer und die Fans mit seinem ersten Tor für die F2 auf 2:0 aus. Nick M. per Handelfmeter erhöhte noch vor dem ersten Wechsel auf 3:0

Im zweiten Drittel sorgte Max mit seinem 2. Tor für einen beruhigenden 4:0 Vorsprung, kurz danach musste man aber das 1:4 hinnehmen.

Im letzten Abschnitt wollten die Gastgeber keine Spannung aufkommen lassen und hielten buchstäblich mit vollem Körpereinsatz dagegen. So konnte Torwart Louis einen scharf geschossenen Ball nicht festhalten und ließ ihn nach vorne prallen. Um ein Gegentor zu verhindern, sprang Louis hinter dem Ball her und parierte den Nachschuß spektakulär mit dem Kopf. Er war danach etwas benommen, konnte aber nach kurzer Behandlungspause weiterspielen.
Als Nevio das 5:1 erzielte war der Widerstand der Gäste gebrochen und der SVR spielte die Partie souverän zu Ende. Trainer und Fans waren sehr zufrieden mit der tollen und engagierten Leistung der F2. Aufgrund der Niederlage von Vettelschoß gegen Linz führt der SVR die inoffizielle Tabelle punktgleich mit Vettelschoß an.

Für Rheinbreitbach spielten außer den bereits erwähnten Jungs: Matteo, Jakob, Fritz(i), Tim und Luca

Derbysieger F2



SVR F2 - Unkel F1 10:1

Nach dem "Sturm" auf den Kaiserberg traf unsere F2 in einem weiteren Lokalderby auf die F1 aus Unkel. Das Hinspiel am 06.11. 2021 war auch aufgrund eigener Unkonzentriertheiten lange Zeit hart umkämpft, konnte aber letztlich mit 8:4 für den SVR entschieden werden.

Die Chance zu zeigen, wer die "Nummer 1 in der Region" ist (Zitat von Trainer Franco), ließen sich die in den neuen schwarz-roten Trikots angetretenen Rheinbreitbacher nicht entgehen.
Von Anfang an drängte man die Gäste aus Unkel gnadenlos in deren eigene Hälfte und ließ sie kaum mal über die Mittellinie kommen. So erzielte Torjäger Luca schon nach wenigen Minuten das 1:0.
Die Protagonisten dieses Spiels waren aber diesmal andere Jungs, beispielhaft dafür ist besonders das zweite und schönste Tor dieser Begegnung zu schildern, welches neben erbarmungslosem Pressing sehr deutlich die Spielidee der Trainer Franco und Thomas verdeutlicht:
Nach einem abgefangenen Angriff der Gäste machte Torwart Louis das Spiel mit einem genauen und langen Abschlag auf Linksaußen Nevio schnell, dieser setzte sich auf unnachahmliche Art im Dribbling gegen seinen Gegenspieler durch und passte von der Grundlinie zurück auf Werner. Werner fackelte nicht lange und versenkte den Ball direkt im kurzen Eck.
Das war perfektes Umschaltspiel und die zahlreichen Fans dankten es der Mannschaft mit euphorischem Jubel.
Noch vor der Pause erhöhten Mete (mit der "Picke") und wieder Werner auf 4:0.



Angeführt vom heutigen Kapitän Nick G.(siehe Foto)  in seinem ersten Spiel gegen seinen ehemaligen Club ließen die Rot-Weißen auch im zweiten Drittel nicht locker und beackerten jeden Quadratzentimeter des Spielfelds. Die Trainer nahmen zahlreiche Wechsel vor, doch das tat dem Torhunger unserer Jungs keinen Abbruch. Nick M., Anton per wunderschönem Fernschuß, Nevio und noch zweimal der diesmal sehr treffsichere Mete schraubten das Ergebnis auf 9:0 vor der letzten Pause.
Im letzten Drittel ließen es die Jungs ein bißchen langsamer angehen und konnten nur noch einen Treffer durch Anton zum 10:0 erzielen. Das völlig verdiente Ehrentor der Unkeler, die sich bis zum Schluß tapfer und fair wehrten, brachte unseren Torwart Louis völlig auf die Palme, als hätte man das Spiel dadurch verloren. Aber so sind sie halt, die Torhüter . . .

Besonders erwähnenswert ist diesmal die starke Abwehrleistung von Matteo sowie ein Kuriosum beim traditionellen Neunmeterschießen nach dem Spiel. Von 11 Neunmetern der Gäste konnte Louis 7 Stück parieren, 3 mal wurde das Tor verfehlt und lediglich einmal musste Louis den Ball aus dem Netz holen - so konnte er wenigstens beim Neunmeterschießen sein Können zeigen.

Das Spiel fand in einer sehr fairen und freundschaflichen Atmosphäre mit den Unkeler Betreuern und Zuschauern statt, dafür vielen Dank an die Gäste. Die wie immer charmante Bewirtung durch die "Damen vom Grill" muß an dieser Stelle nicht nochmal erwähnt werden.

Derbysieger außer den bereits erwähnten Jungs waren: Jakob, Felix und Max.