Das Team 2018/2019 C 1-Junioren (Jahrgang 2004/2005)














Kader:  Mehdi Allibe, Elias Bald, Lasse Mattis Boes, Finnegan Bornheim, Erik Brüggemann, Leo Dahmen,
John Dillmann, Hendrik Dinnendahl, Domink Drachenberg, Dennis Faßbender, Etienne Frings, Christian Fuchs,
Kilian Gaksch, Simon Grahlow, Paul Löhr, Yannik Moore, Yannick Pastors, Raul Ramershoven, Tom Schrader, 
Ben Schulze-Husmann, Valentin Silva Saavedra, Louis Standke, Jakob Wieler, Tom Wendrich

Kontakt:         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leon Steiner            0151 50303921
Michael Boendgen  0177 5102798
Roland Bornheim    
0170 7501023                          

Trainingszeiten:   Montags 17:00-18:30 und Mittwochs 18:30-20:00 Uhr

C Junioren Kreisstaffel WW/Wied Spielplan

Tabelle C-Jun Kreisstaffel WW/Wied

C-Junioren beim Budenzauber



Die diesjährigen Hallenkreismeisterschaften konnten unser C-Junioren mit sechs Siegen, einem Unentschieden und sechs Niederlagen insgesamt ausgeglichen bestreiten. Die Jungs waren trotz wenigen Hallentrainingszeiten mit viel Elan dabei um die Rheinbreitbacher Farben würdig zu vertreten. So war dann auch das ein oder andere Kabinettstückchen dabei. In der Abschlusstabelle lagen dann lediglich wesentlich höherklassige Teams der Leistungsklasse und Bezirksliga vor unserer Mannschaft, die diese auf Platz 13 von 25 Mannschaften abschloss. Nun gilt die volle Konzentration der Vorbereitung auf die Rückrunde. 

C1 startet mit Sieg in die Rückrunde

SV Rheinbreitbach - JSG Selters 1:0 (0:0)


Zum Auftakt der Rückrunde war der Tabellenführer aus Selters zu Gast in der Rheinbreitbacher Arena. Aufgrund der deutlichen Hinrunden-Niederlage, war der Wille zur Revanche groß. Vom Trainerteam hervorragend taktisch eingestellt, konnte das Spiel von der Mannschaft über die gesamte Spielzeit offen gestaltet werden. Aufgrund der sehr guten Defensivleistung beider Mannschaften waren Torchancen zwar Mangelware, dennoch war das Spiel für die Zuschauer packend und spannend bis zum Schluß. Beide Teams beackerten 70 Minuten lang jeden Zentimeter der des Platzes. In der letzten Minute des Spiels nahm unser Stürmer Gabriel nochmal das Herz in die Hand und feuerte aus 25 Metern aufs Tor. Der Ball senkte sich unhaltbar über den Torhüter in den Winkel und sorgte so bei Spielern, Trainern und Zuschauern für ungebremsten Jubel. Am Ende gewann man vielleicht etwas glücklich, aufgrund der wahnsinnigen kämpferischen und leidenschaftlichen Leistung aber auch hochverdient. Starker Rückrundenauftakt der Mannschaft der Lust auf mehr macht.