U12 startet mit klarem Sieg

Mit einem zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 7:1 (5:0) Erfolg gegen den VfL Neuwied startete die U12 des SVR in die neue Saison.

svr neuwied 09 2020 2
Gefühlte 85% Ballbesitz: Der SVR im Angriff.

Dank einer tollen Mannschaftsleistung, die spielerisch kaum Wünsche offen ließ, hatte das Team um Trainer Sascha Gaul die Gäste aus Neuwied jederzeit im Griff. Der VfL bemühte sich in Durchgang 1 noch, dagegenzuhalten und auch mitzuspielen. Doch die sich dadurch ergebenen Lücken nutzte der SVR aus und führte zur Halbzeit hochverdient mit 5:0.

Für Neuwied galt es nun - auch, da man keine Auswechselspieler dabei hatte - in Durchgang 2 nicht komplett auseinander zu fallen. Also stand der Gast mit 9 Spielern dann 30 Minuten am eigenen Tor und verteidigte eine nach der anderen Angriffswelle des SVR.

svr neuwied 09 2020 akin

Spiel auf ein Tor: Akin scheitert am tollen Keeper der Gäste.

Allein der - wieder einmal - schlechten Chancenverwertung und dem herausragenden Gäste-Keeper war es zu verdanken, dass es zu keinem viel höheren Schützenfest kam. Die Neuwieder Spieler kämpften bis zum Schluss und verdienten sich ihren Ehrentreffer redlich.

Nach einem letzten Testspiel gegen den Ligakonkurrenten St. Katharinen und einer Trainingseinheit "Der Torabschluss: Erfolgreich einnetzen" geht es dann am Samstag in Fernthal um die nächsten Meisterschaftspunkte.