E-Juniorinnen mit Achtungserfolg in der Halle

Nach zuletzt 4 deutlichen Niederlagen in der Meisterschaft, zeigten die SVR Juniorinnen ein anderes Gesicht und holten einen Achtungserfolg in der Halle. 
Wir sind Vierter geworden beim Hallenturnier des 1. FFC Neuwied. Glückwunsch und Respekt unseren Mädels. Ich möchte es nicht schön reden - wir waren eine Notelf. Wieder einmal. Doch diese Notelf mit drei 7jährigen, welche eigentlich für eine F-Auswahl spielen müssten, hat mit Kampf und Teamgeist ein respektables Turnier gespielt. In der Vorrunde ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage. 
Bemerkenswert war, dass wir gegen Neuwied ein 0:0 erspielten und im Anschluss deren Trainer auf uns zu kam, dem aufgefallen war, dass wir mit einer gefühlten F-Jugend angetreten waren. Er zollte unseren Mädchen Respekt, da wir noch vor 2 Spieltagen mit 0:12 gegen Neuwied unter die Räder gekommen sind und nun ein Remis mitnahmen. Mit 4 Punkten erreichen wir die Finalrunde, in der wir 3 Sekunden vor Schluss das 0:1 hinnehmen mussten und Bronze verpassten. 
Man hat das Fehlen von 5 Mädchen gemerkt, auswechseln konnten wir daher im Gegensatz zu den anderen Teams nicht wirklich. Aber das Überstehen der Vorrunde in einem von Mainz I und Mainz II dominierten Turnier ist echt eine klasse Leistung. Endlich wieder einmal ein Erfolgserlebnis für unsere SVR Mädels.
20191201 173550

Niederlage gegen den Tabellenführer

Es ist dann doch das Ergebnis geworden, was man als immer noch neue Truppe gegen einen
Tabellenersten vermutet hatte. Die E-Juniorinnen des SV Rheinbreitbach verloren auswärts gegen den 1. FFC Neuwied mit 0:12.
So widersprüchlich es sich auch anhören bzw. lesen mag: Nachdem man am vorherigen Spieltag durch eine Reihe an Unkonzentriertheiten und individuellen Fehlern gegen den Tabellenzweiten verlor, konnte man mit der Niederlage gegen Neuwied "zufriedener" sein. Unsere Mädchen waren nämlich viel konzentrierter und haben unabhängig vom immer höher werdenen Rückstand anständig und kämpfend weitergespielt.

IMG 20191102 WA0015

Fast Gebetsmühlenartig, versuchen die Manschaftsverwantwortlichen den E-Mädchen das immer wieder vor Augen zu halten - wir sind ein Team. Egal wie das Spiel ausgeht. 

IMG 20191102 WA0007

Zwei sensationelle Offensiv-Spielerinnen beim Gastgeber machten unserer Mannschaft das Leben schwer. Bei einem 5er Team war das für den Tabellenführer quasi die halbe Miete. Und dennoch war es ein schönes Gefühl, wie der SVR unbeirrt weiter spielte. Das ist auch dem Neuwieder Trainer aufgefallen, der nach dem Spiel seinem Trainerkollegen vom SVR Respekt für den Charakter der SVR-Mädchen aussprach.