Das Team 2021/2022 E 1-Junioren (Jahrg 2011/2012)
VfB Linz I SV Rheinbreitbach I























Trainingszeiten: 
   montags und mittwochs 17:00 - 18:30 Uhr

Kontakt:               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                              

Dirk Finkbeiner 0177 5405303

Adnan Öztüfekci 0151 16708599

Spielplan E 1-Junioren Kreisstaffel 2

Tabelle E-Jun Kreisstaffel 2


Das Team 2021/2022 E 2-Junioren (Jahrg 2011/2012)












Kader E2 & E3 (in alphabetischer Reihenfolge der Vornamen):

Alexander Hanov, Alexander Lancé,Bendix Eik,Benedikt Näwie,Benjamin Grefrath

Caspar Schäfer,Emil Zens,Fabian Majores,Fabio Razza,Felix Hatterscheid

Haoting Wu,Jakob Retz,Kerim Özdemir,Lenny Brungs,Max Niehaus

Maximiliano Weber,Mehmet Muhsir,Mikail Es de Escoval,Oliver Lac

Phil Kalmring,Sakariye Abdullah,Theo Winzen,Vincent Minne,Ömer Kerem Turan

Trainingszeiten:    Trainingszeiten:    Montags  und Mittwochs 17:00-18:30 Uhr 

Kontakt:               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Dirk Lancé              0160 93950390
Thomas Schäfer    0176 20804645

Spielplan E 2-Junioren Kreisstaffel 9

Tabelle E-Jun Kreisstaffel 9


Das Team 2021/2022 E 3-Junioren (Jahrg 2011/2012)

Trainingszeiten:    Trainingszeiten:    Mittwochs  17:00-18:30 Uhr 

Kontakt:                Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Phillip Näwie         0171 5539657
Kai Thieme            0151 463665059

Spielplan E 3-Junioren Kreisstaffel 9

Tabelle E-Jun Kreisstaffel 9

U11 – E1 Pokalsieg in Vettelschoß

U11 – E1 gewinnt spannendes Pokalduell in Vettelschoß

Nach drei erfolgreichen Testspielen mit einem beindruckenden Torverhältnis von 30:0 gewann die U11 unter Leitung von Trainer Patrick Kirschbaum das Kreispokalspiel gegen die JSG St. Katharinen / Vettelschoß knapp aber verdient 4:3 (1:1). Nach einem zweimaligen Rückstand konnte sich die U11 des SVR verdient durchsetzen und in die nächste Pokalrunde einziehen. In dem ersten Pflichtspiel der Saison begann die U11 engagiert und konnte sich einige hochkarätige Chancen erspielen, die jedoch leichtfertig vergeben wurden. Eine Unachtsamkeit führte dann zu der überraschenden Führung für den kämpferisch stark spielenden Gegner. Durch eine schöne Einzelaktion von Felix K. gelang der verdiente Ausgleich kurz vor der Pause.Nach einer deutlichen Halbzeitansprache durch Patrick Kirschbaum begann die U11 des SVR die zweite Halbzeit entschlossen und erarbeitete sich wiederum gute Chancen, die ungenutzt blieben. Diese Abschlussschwäche sollte sich rächen. Durch einen Sonntagsschuss konnte Vettelschoß wieder in Führung gehen. Der SVR reagierte prompt und kämpfte sich in das Spiel zurück. Immer wieder angekurbelt durch den stark aufspielenden Kamyar kam die U11 des SVR zu weiteren Chancen. Durch einen Doppelschlag von Henrik konnte das Spiel in kurzer Zeit gedreht werden. Einige Minuten vor Schluss konnte der kurz vorher eingewechselte Tomislav durch einen sehenswerten Kopfballtreffer die Führung auf 4:2 ausbauen. Im Gegenzug fiel jedoch postwendend der Anschlusstreffer, so dass die letzten Minuten der knappe Vorsprung verteidigt werden musste. Durch eine konsequente Abwehrarbeit von Felix N., Nicholas und Aslan, sowie einigen guten Paraden von Torhüter Jona konnte der knappe Sieg gesichert werden. Anschließend war die Freude des Teams, Trainerstabs und mitgereisten Eltern groß.

Szenen aus dem Pokalspeil der U11 gegen die JSG St.Katharinen/Vettelschoß

E2 mit Pokalkrimi zum Saisonstart

E2 JSG Asbach 05.09.2020 Kreispokalrunde 1
SVR E2 - JSG Asbach  6:4 (n.E.)

Einen wahren Pokalkrimi zum Start der neuen Saison bescherte uns am 05.09.2020
die E2 Truppe des SVR.
Als Gegner/Gastteam zur 1.Runde des Kreispokal wurde
der JSG Asbach zugelost, der überwiegend mit seinem älteren Jahrgang angetreten war.
Mit einem gut motivierten Team gingen Dirk Finkbeiner und Adnan Öztüfekci in die erste Partie
der neuen Saison.Es entwickelte sich vom Start weg ein offenes und sehr spannendes Spiel.
Kleinere Offensivbemühungen des SVR wurden allerdings in der 10. und 13. Minuten
mit zwei Treffern der Gäste gestoppt.
Wer jetzt glaubte, dass es eine lahme und evtl. einseitige Sache zugunsten
des JSG Asbach werden würde, wurde nun eines besseren belehrt.
Durch den frühen Rückstand ging ein Ruck durch alle Mannschaftsteile der SVR Kicker,
und nachdem Anschlusstreffer zum 1:2 durch Oliver Lac (18.Minute),war der Startschuss zu einem regelrechten Pokalfight gegeben.Nun glaubten die rot-weissen Jungs wieder an sich und versuchten noch vor der Halbzeitpause den Ausgleich zu erzielen.Kaptän Felix Schäfer war es, dem das 2:2 in der 23. Minute nach einem tollen Spielzug gelang.Hoch motiviert ging es in den zweiten Durchgang, mit vielen Torraumszenen auf beiden Seiten, tolle Spielzüge und klasse Torwartaktionen.
Das Asbacher-Team war es, die in der 28.Minute die erneute Führung zum 2:3 erzielte.
Nun waren die Breitbacher wieder gefordert und nach mehreren Versuchen, stand Fabian Majores in einer unachtsamen Situation des JSG Asbach goldrichtig und schob alleinstehend vor dem Gästekeeper zum 3:3 ein.Riesen Freude und Euphorie bei der Heimmannschaft läutete die "Crunch-Time" der Begegnung ein, und es hielt niemanden mehr auf den Sitzen.
Beide Trainer-Teams und auch die Zuschauer (Eltern) waren nun emotional komplett im Geschen aufgenommen.Mehrfach hätte das eine oder andere Team den Lucky-Punch zum Sieg setzen können.So kam es nach 50 gespielten Minuten zum Showdown im Elfmeterschiessen.
Beide Teams stelten je 5 Schützen um in die nächste Runde zu erreichen.
Nachdem der erste Schütze des JSG Asbach souverän zum 3:4 traf, trat Luka Erdmann zum Elfer an und verwandelte eiskalt zum 4:4.Jetzt kam die Zeit des SVR-Keepers Oskar Frings, der gleich 3 Elfmeter der Gäste vereiltelte und somit zum Match-Winner wurde.Ben Solzbacher (5:4) und Felix Schäfer (6:4) zeigten keinerlei Nerven beim Elfmeterschiessen und brachten ihr Team sensationell in die 2. Runde des Kreispokal.Eine Riesen Freude auf Rheinbreitbacher Seite und ein wenig Trauer und Enttäuschung bei den Gästen aus Asbach beenden ein Pokalspektakel am Startwochenende der Saison.

Unser Dank gilt auch den, trotz der schwierigen Zeiten zahlreich erschienen Zuschauer,
welche sich vorbildlich an dei Hygiene und Abstandsreglungen gehalten und für eine top
Stimmung verbreitet haben.

Fazit: #Wille #Teamgeist #Nur der SVR