Das Team 2021/2022 E 1-Junioren (Jahrg 2011/2012)

























Trainingszeiten: 
   montags und mittwochs 17:00 - 18:30 Uhr
Kontakt:               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                              
Thomas Schäfer   0176 20804645
Ejmen Celik         0176 20804645
Dirk Lancé           0160 93950390

Spielplan E 1-Junioren Kreisstaffel 2

Tabelle E-Jun Kreisstaffel 2


Das Team 2021/2022 E 2-Junioren (Jahrg 2011/2012)












Kader E2 & E3 (in alphabetischer Reihenfolge der Vornamen):

Alexander Hanov, Alexander Lancé,Bendix Eik,Benedikt Näwie,Benjamin Grefrath,
Caspar Schäfer,Emil Zens,Fabian Majores,Fabio Razza,Felix Hatterscheid,
Haoting Wu,Jakob Retz,Kerim Özdemir,Lenny Brungs,Max Niehaus,
Maximiliano Weber,Mehmet Muhsir,Mikail Es de Escoval,Oliver Lac,
Phil Kalmring,Sakariye Abdullah,Theo Winzen,Vincent Minne,Ömer Kerem Turan

Trainingszeiten:    Trainingszeiten:    Montags  und Mittwochs 17:00-18:30 Uhr 

Kontakt:               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Martin Lorenzini      0179 6878686            
Akif Atak                  0174 5608437    

Spielplan E 2-Junioren Kreisstaffel 9

Tabelle E-Jun Kreisstaffel 9


Das Team 2021/2022 E 3-Junioren (Jahrg 2011/2012)

Trainingszeiten:    Trainingszeiten:    Mittwochs  17:00-18:30 Uhr 

Kontakt:                Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Phillip Näwie         0171 5539657

Spielplan E 3-Junioren Kreisstaffel 9

Tabelle E-Jun Kreisstaffel 9


Das Team 2022/2023 E 4-Junioren (Jahrg 2012/2013)

Kontakt:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Thomas Meischein    0170 5593598
Franco Razza     0172 4782991


Das Team 2022/2023 E 5-Junioren (Jahrg 2012/2013)

Kontakt:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Louisa van Eckeren   0176 41878549
Josephine Staaden    0151 72194948     

 


E3 verliert knapp nach Lucky Punch in der Schlussminute

E3 verliert mit 0:1 (0:0) gegen die Zweitvertretung der Erpeler E-Junioren durch ein Tor kurz vor dem Abpfiff.

In einem engen und ausgeglichenen Spiel zweier gleich starker Mannschaften setzte der Erpeler Paul May kurz vor Spielende den „Lucky Punch“.

Unserer Torhüter Vincent Minne glänzte mit zahlreichen Paraden und sorgte dafür, dass die Null lange Zeit stand.

Es war ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.

E3 liefert Vettelschoss E2 enges Match

Die Kadergestaltung war - bis kurz vor Spielbeginn - eine Herausforderung. Sakariye hatte sich am Vorabend verletzt, Emil Zens beim Aufwärmen vor dem Spiel.

Mit einem herrlichen Distanzschuss erzielte unser Mittelmotor Alexander Lancé den Führungstreffer. Nach der Hereingabe einer gegnerischen Ecke pfiff der souveräne Spielleiter Akif Atak ein unnötiges Handspiel im eigenen Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Vettelschosser Kapitän Louis Klein sicher zum Ausgleich. Danach erhöhten Rejan Regjepi und wiederum Louis Klein für Vettelschoss auf 3:1. Yunus Atak sorgte in der 20. Minute für den 2:3-Anschlusstreffer.

Durchatmen!

Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Dijon Avdija für Vettelschoss auf 2:4. Yunus Atak brachte uns mit seinem Tor wieder in Schlagdistanz, die Partie zu drehen. Wir waren wieder am Drücker, spielten weiter offensiv nach vorne! In dieser Drangphase folgte wiederum die kalte Dusche. Mit seinem dritten Tor stellte Louis Klein nach alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

Der quirlige Alexander Hanov drückte einen sehenswerten Lattenknaller von Alexander Lancé über die Linie. 4:5! In der Schlussphase konnte der starke Vettelschosser Schlussmann Casey Breitbarth einige Torabschlüsse unserer Jungs entschärfen. In der Schlussminute erzielte die JSG Vettelschoss den 4:6-Endstand.

Fazit: Es war ein Spiel auf Augenhöhe zweier gleichstarker Mannschaften. Wir hatten mehr Spielanteile und viele Offensiv-Aktionen und haben die Initiative im Spiel übernommen. Eigene individuelle Fehler im Defensiv-Verbund luden die Gäste zum Toreschießen ein. Wir waren dran und schnupperten immer wieder am Ausgleich.