E3-Junioren verlieren deutlich gegen Erpels E-Junioren

SV RW Rheinbreitbach E3 – FV RW Erpel 2:7 (1:3)

Individuelle Abstimm- und Abspielfehler führten zum 1:3-Halbzeitstand aus der Sicht der Hausjungen. Ben Bornheim und Paul May wurden bereits in der Vorsaison aufgrund ihrer starken Leistungen in Erpels E2-Junioren als jüngerer E-Junioren-Jahrgang in die E1-Junioren der Erpeler „hochgezogen“. Beide zielten die ersten beiden Treffer für Erpel. Zwischenzeitlich konnte unser Torwart Jendrik Tissen mit einem langen Abschlag den 1:1-Ausgleichtreffer für Rheinbreitbach markieren. Der Erpler Muhannad Id erzielte den 1:3-Halbzeitstand.

Hochmotiviert die Abstimm- und Abspielfehler im Aufbauspiel zu minimieren, nutzten die Rheinbreitbacher um Berat Temel eine Kontersituation aus. Berat vollendete im 1:1-Duell mit Erpels sicherem Rückhalt Mattis Schmitz zum 2:3-Anschlusstreffer. Für die ersten 10 Minuten nach Wiederanpfiff stand die Defensive der Rheinbreitbacher stabil und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten.

Ein Doppelschlag des ballsicheren, quirligen Wirbelwinds Hugo Spitza sorgte für die Entscheidung. Die starken Ben Bornheim und Paul May erzielten die Treffer sechs und sieben für die Mannschaft aus der Schwestergemeinde.

Letztendlich ein verdienter Sieg für die Mannschaft aus Erpel.

Für die E3-Junioren des SV RW Rheinbreitbachs spielten:

Emil Zens

Benedikt Näwie

Berat Etem Temel

Ömer Kerem Turan

Henri Mettelsiefen

Julius Kempis

Julius Mesenberg

Manuel Galvão de Brito

Jendrik Tissen (TW)