Die E1 gewinnt den Saisonauftakt gegen SV Windhagen

Das erste Pflichtspiel der Saison fand in der Westerwaldarena statt. Unsere E1 empfing die Erstvertretung des SV Windhagen.
Die Vorfreude war groß und unsere Jungs munterten sich gegenseitig auf, von der ersten Sekunde an hellwach und konzentriert das eigene Spiel durchzusetzen.

E1 2022 09 09 SV Windhagen 4 zugeschnitten 500p
Unmittelbar nach dem Anpfiff stürmten unsere Jungs los und setzten die Gegner unter Druck. So gelang es Louis Zmuda, den Ball auf der rechten Seite zu erobern. Sofort passte er ins Zentrum zu Tim Gersthahn, der wiederum zu Caspar Schäfer durchsteckte und zum 1:0 traf. Den Gästen gelang jedoch bereits in der vierten Spielminute der Ausgleich.

In der siebten Spielminute stürmte Caspar über die linke Seite auf die gegnerische Abwehr zu, die sich auf ihn konzentrierte. Dadurch war Louis auf der rechten Seite frei. Caspar passte ihm zu und Louis erhöhte zum 2:1. Bereits in der nächsten Minute traf Tim zum 3:1, nach einem Zuspiel durch Lasse Beyer. Letzterer trat in der 12. Spielminute eine Ecke von rechts und erreichte dabei Louis, der den Ball gezielt zum 4:1 versenkte. In der 16. Minute traf Tim zum 5:1 glücklich, als der Ball dem gegnerischen Torwart durch die Beine rollte. Vier Minuten später traf die E1 aus Windhagen zum 5:2.

E1 2022 09 09 SV Windhagen zugeschnitten 500p
Zur Halbzeit war klar, dass die beiden Gegentore vermeidbar waren und das eigene Spiel noch viel Luft nach oben hatte. Unsere Jungs ließen den Ball zu wenig laufen und verzettelten sich in unnötigen Zweikämpfen – dies galt es in der zweiten Halbzeit zu verbessern.

Kurz nach Wiederanpfiff kam es erneut zu einer Ecke, die wiederum Lasse trat. Sein Ball erreichte Timo Linnik, der kurzerhand zum 6:2 traf. Schon in der nächsten Minute eroberte sich Lasse im Mittelfeld den Ball und setzte sich bis zum gegnerischen Tor zum 7:2 durch.

In der 35. Spielminute trat Louis eine Ecke. Fabian eroberte sich den Ball und setzte sich im Zweikampf durch; der Torwart konnte das 8:2 nicht mehr verhindern. Etwa vier Minuten später unterband Lasse einen Angriff der Gegner, pflügte durch das Mittelfeld und legte schließlich für Fabian auf.

Weitere vier Minuten später trat Jakob Retz eine Ecke, die Tim wie im Bilderbuch ins gegnerische Tor köpfte. Ein Gewalttreffer gelang Timo in der 46. Minute, als er vollspann aus etwa 10m Entfernung das Tor zum 11:2 traf. Unmittelbar nach dem Wiederanstoß eiferte Lasse dem nach und traf ebenfalls Vollspann zum 12:2, nachdem er sich zuvor den Ball selbst eroberte. Den letzten Treffer der Partie setzte schließlich Tim nach einer schönen Kombination mit Louis zum 13:2 Endstand.

Für die E1 des SVR spielten:
Aiden King, Caspar Schäfer, Fabian Majores, Jekob Retz, Lasse Beyer, Louis Zmuda, Phil Kalmring (TW), Tim Gersthahn, Timofei Linnik sowie Waldmiro Sive