E3 liefert Unkel harten Pokal-Fight

David wehrt sich tapfer gegen den Unkeler Goliath.

Vom Stockfehler im eigenen Strafraum, der den Trefferdes Unkeler Dominique Seidel zum 0:1 begünstigte, haben sich unsere E3-Jungs nicht beeindrucken lassen.

Gegen unsere konsequente Abwehrarbeit und unser engagiertes Zweikampfverhalten tat sich der turmhohe Favorit aus Unkel in der ersten Halbzeit sichtlich schwer.Unkel & SVR-E3 nach dem Spiel

Unser Defensiv-Trio Emil Zens, Benedikt Näwie und Haoting Wu erstickte die Offensiv-Bemühungen der Gäste um den Unkeler Top-Scorer Jesse Kroon konsequent im Keim.

Unser Sturm-Wirbelwind Fabio Razza hatte kurz vor der Halbzeit eine Großchance auf den Anschlusstreffer, verzog aber in aussichtsreicher Position knapp am Tor vorbei.

Mit Wiederbeginn zeigte die Gäste-Mannschaft von ihrem Trainer Peter Kroon, warum sie zu den offensivstärksten Mannschaften im Kreis gehören. Jesse Kroon (2x), Ben Frormann (2x) und Tim Gersthahn erzielten die weiteren Tore für den FC Unkel.

Der widergenesene Yunus Atak, eigentlich Spieler der F1-Junioren, erzielte sehenswert den Anschlusstreffer zum 1:5. Kurz vor Spielende nahm sich Yunus Atak ein Herz und traf aus gefühlten 15m in den Winkel. Tor des Monats Oktober!

Fazit: Die E-Junioren des FC Unkel stehen verdient in der nächsten Pokalrunde. Unsere E3-Jungs haben sich tapfer gewehrt.