Keine Punkte für B-Juniorinnen in Neuwied

Weil drei Spielerinnen ausfielen, machten sich die B-Juniorinnen ohne Auswechselspielerinnen auf den Weg zum FFC Neuwied. Trotz dichter Wolkendecke und erfrischenden 4 Grad sollte also an diesem Spieltag niemand kalt werden.
Zu Beginn des Spiels neutralisierten sich die Mannschaften, indem sie jeweils die Angriffe der Gegner früh störten, und wenige Torschüsse zuließen. Doch nach einer Viertelstunde kam die Neuwieder Stürmerin nach einer Unachtsamkeit frei zum Schuss, bei dem Torhüterin Lucia machtlos war, und der SVR in Rückstand geriet.
Unbeeindruckt spielten die Rheinbreitbacherinnen weiter und versuchten alles, um vor das Tor der Gastgeber zu kommen. Doch leider fehlte es hier an Abstimmung und viele Pässe landeten entweder beim Gegner oder im Aus, Chancen gab es wenige.Kurz vor der Halbzeit erhöhte Neuwied dann auf 2:0. Nach einem Eckball konnte der Ball nicht schnell genug aus dem Strafraum geklärt werden und die aufmerksamen Neuwieder nutzten diese Unsicherheit clever aus.
Im zweiten Durchgang gab es ein ähnliches Bild: viel Bemühung von Rheinbreitbach, Laufbereitschaft und Engagement im Zweikampf, aber leider viele Fehlpässe, so dass der Gegner zuviel Platz und Ballbesitz bekam. Das robuste Spiel der Gastgeber setzte den Mädchen ebenfalls zu, so dass der Druck auf das Rheinbreitbacher Tor ständig wuchs.Das 3:0 für Neuwied war dann der schwindenden Kondition und fehlenden Ersatzspielern geschuldet.
Als Spielführerin Lena kurz vor Schluss unsanft gefoult wurde und die letzten Minuten von aussen verfolgen musste, nahm Neuwied ebenfalls eine Spielerin vom Platz. Eine faire Geste, für die wir uns Herzlich bedanken!
Fazit:Gegen gut eingespielte Mannschaften wie Neuwied kann man verlieren, muss man aber nicht.Am Spiel nach vorne werden wir noch arbeiten, um uns auf den nächsten Gegner, Rengsdorf, einzustellen.