Team C1 Mädchen 2021/2022 (Jahrg 2007/2008)



Foto folgt




Unsere Trainingszeiten:
Dienstags 18:30-20:00 Uhr in Rheinbreitbach
Freitags 18:30-20:00 Uhr in Unkel

Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Andre Raaff      0177 8417051

Spielplan C1-Juniorinnen Ost Mitte Kreisklasse

Tabelle C-Juniorinnen Ost Mitte Kreisklasse

Hier geht's zur Mannschaftsseite auf fussball.de

Team C2 Mädchen 2021/2022 (Jahrg 2007/2008)



Mannschaft C2 21/22


Unsere Trainingszeiten:
Dienstags 18:30-20:00 Uhr in Rheinbreitbach
Freitags 18:30-20:00 Uhr in Unkel

Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Harry Pietschnig
0177 2312515

Spielplan C2-Juniorinnen Ost Mitte Kreisklasse

Tabelle C-Juniorinnen Ost Mitte Kreisklasse

Hier geht's zur Mannschaftsseite auf fussball.de

C-Juniorinnen unterliegen in Hundsangen

Im zweiten Saisonspiel waren die C-Juniorinnen zu Besuch beim SV Hundsangen.

Nicht so schön wie das Wetter war der Start in das Spiel, nach knapp 30 Sekunden hiess es 1:0 für den SVH. Die Mädchen waren noch nicht richtig auf dem Platz angekommen, und so liessen sie leider zu viele Schüsse auf das Tor unserer erst frisch angelernten Torwärtin Lucia zu, die mehrfach gut reagierte, bei einigen Schüssen aber machtlos war, und so stand es am Ende der ersten Halbzeit 5:0 für die gut eingespielten Gastgeber.

In der Pause sammelte man sich dann und beschloss, nicht aufzugeben. Die Rechnung ging auf, denn in der zweiten Halbzeit sah man eine andere Rheinbreitbacher Mannschaft auf dem Platz!
Die Zweikämpfe wurden angenommen, Torschüsse unterbunden, und das Spiel nach vorne wurde mutiger. So ergaben sich Torchancen für Lena, Lynn, Mara und Fjona. Alles, was man im ersten Durchgang vermisst hatte, konnte man nun bejubeln, nur ein Tor blieb aus. Endstand: 5:0

Die Steigerung, die die Mannschaft hier erreicht hat, nehmen wir mit ins Training, und arbeiten auf das nächste Heimspiel hin, bei dem wir leider auf Lilou und Eleni verzichten müssen, die sich beide am Knöchel verletzt haben, und jetzt erstmal ausfallen. Gute Besserung Euch beiden!


Gelungener Saisonstart der C-Juniorinnen

Endlich wieder Ligafußball! Nachdem die letzte Saison ja ausgefallen war, freuten sich nun alle wieder darauf, dem Ball und den Punkten unter „richtigen“ Bedingungen nachzujagen. Dementsprechend war dem ein oder anderen Mädchen auch eine gewisse Nervosität anzumerken.

Und das, obwohl man im ersten Spiel auf einen aus vielen Trainingsspielen bekannten Gegner traf, die zweite C-Juniorinnen-Mannschaft des SVR. Durch die vielen Neuzugänge haben sich die Trainer entschieden, zwei Mannschaften anzumelden, damit jede Spielerin auch zum Zug kommt und wichtige Spielerfahrung sammeln kann.
Dass beide Mannschaften in einer Staffel landen, hat der Verband entschieden, dadurch kommt es zu dieser ungewöhnlichen Begegnung. Angenehmer Nebeneffekt: Es entfällt eine Fahrt zum Auswärtsspiel, was in dieser Staffel nicht unerheblich ist.

Beide Mannschaften starteten intensiv in die Partie und versuchten , das Spiel nach vorne zu treiben. Dies wurde zum ersten Mal nach 10 Minuten von Erfolg gekrönt, als Eleni scharf in die Mitte passte, wo Lena mit einem satten Schuss abschloss.
Nach weiteren vier Minuten konnte Eleni ihrerseits auf 2:0 erhöhen, nachdem sie sich vorher gut durchgesetzt hatte.
Aber auch die „Gastmannschaft“ erhöhte den Druck und spielt nach vorne. Marah liess nicht locker, setzte sich gegen die Abwehrspielerinnen durch und versenkte den Ball im Netz von Aushilfstorwärtin Alex. Der Anschlusstreffer kurz vor der Halbzeit hielt die Spannung der Begegnung aufrecht.

In der zweiten Hälfte blieb die Intensität ähnlich hoch wie im ersten Durchgang und so konnten die Zuschauer noch einige ansehnliche Spielzüge, Torwartparaden und Torchancen auf beiden Seiten beklatschen. In der 50. Minute erhöhte Alex, vom Tor jetzt ins Feld gewechselt, auf 3:1. Yana Mia verkürzte allerdings auf der Gegenseite ihre Mannschaft wieder auf 3:2, so dass es bis zum Schluss spannend blieb.

Beide Trainer sind zufrieden mit der Leistung der Spielerinnen. Die persönliche Entwicklung und das Mannschaftsgefüge machen in beiden Mannschaften Mut für die Saison. Hoffentlich wird diese auch zu Ende gespielt werden!