Das Team 2021/2022 3.Herren














Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Christian Schlüter 0151 55559522

Herren Kreisliga D Nordwest Spielplan 2021/2022

Tabelle Herren 3

Niederlage in der ersten Pokalrunde

SV Rheinbreitbach III - SG Haiderbach II 0:3
(SV Rheinbreitbach III - SV Leubsdorf 5:4)


Zum Start in die neue Saison stand mit der ersten Pokalrunde gegen die Zweitvertretung der SG Haiderbach die erste Pokalrunde auf dem Programm.
Trotz des Abgangs diverser Leistungsträger und Fussballgötter, konnte man schon zwei Wochen zuvor im einzigen Testspiel der Vorbereitung eine durchaus ansehnliche Frühform unter Beweis stellen, in dem man mit 5:4 den klassenhöheren SV Leubsdorf schlagen konnte. Insbesondere die Comebacks in diesem Spiel von Fabian Bornheim, Markus Zettelmeyer und Raphael "el Fenomeno" Eisenbeis lassen die Kreisligen rechts des Rheins erschaudern.
Nach der langen Corona-Pause und einer höchst intensiven Vorbereitung, in der aus taktischen, leistungstechnischen und vielleicht auch altersbedingten Gründen weitestgehend auf Trainingseinheiten verzichtet wurde, stand eine mal wieder exklusiv zusammengewürfelte Mannschaft auf dem Spielberichtsbogen. Die Mannschaft rund um ihren neu ernannten Kapitän Marius Adenauer hatte jedoch zu Beginn des Spiels noch einige Anlauf- und Abstimmungsschwierigkeiten. Der druckvoll agierende Gegner aus Haiderbach kam bereits in den ersten Minuten zu zahlreichen Torchancen und ging folgerichtig in Minute 13 durch einen klaren Foulelfmeter in Führung. Nach einem Abspielfehler im Spielaufbau fiel bereits 9 Minuten später das 0:2, und einigen sehr starken Paraden unseres jungen Torhüters Lucas Göckeler war es zu verdanken, dass die Führung nicht noch höher ausfiel. Danach fand man jedoch besser ins Spiel und die Abwehrreihe rund um die Brüder (!!!) Celik in der Innenverteidigung stand von nun an sicher. Trotz einiger hochkarätiger Chancen, und anderem einem Freistoß an das Gebälk von Ahmed, ging es mit einem zwei Tore Rückstand in die Pause. Zu Beginn des zweiten Abschnitts waren die Spielanteile dann klar auf Seiten der Heimmannschaft. Und hätte der stark aufspielende Frederic Wirz ein bisschen mehr Zielwasser getrunken oder hätte man die Einwurfflanken von Marius besser verwerten können, wäre zu dieser Phase im Spiel ein Unentschieden verdient gewesen. Aber wie es im Fussball so ist gewinnt ein "hätte" kein Spiel, und so musste man der abnehmenden Kondition Tribut zollen und in den Schlussminuten noch den dritten Treffer hinnehmen. Der umsichtige Schiedsrichter Hans Werner Bald pfiff daraufhin die Partie beim Stand von 0:3 für die Gäste ab. Wir gratulieren der SG Haiderbach II zum verdienten Einzug in die nächste Pokalrunde.
Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle noch Karl Philip Groß und Maximilian Weber die sich spontan bereit erklärt haben, trotz typischer Vorbereitung der dritten Mannschaft am Abend zuvor, die Fussballschuhe zu schnüren.

Um die ersten Punkte in der Saison geht es dann am nächsten Sonntag um 12:00 Uhr in Neuwied, wo unsere Farben auf die Zweitvertretung des HSV trifft.

20200830_SVR3 Haiderbach22020_Mannschftsfoto 3. Mannschaft

Herren 3 Saisonfazit

Gelungene Debüt-Saison der Dritten

Die neu formierte Drittvertretung der Senioren des SVR kann positiv auf die zurückliegende Saison der Kreisliga D Westerwald/Wied blicken. Angetreten als ein Sammelsurium von heimlichen Fussball-Virtuosen, alternden Jahrhunderttalenten, aufstrebenden Thekenkickern und allen, die zufällig Sonntags morgens den Weg in die Westerwaldarena gefunden haben, wurde ohne Vorbereitung und regelmäßiges Training ein guter Start in die Saison 2019/2020 hingelegt. Direkt das erste Punktspiel der neuen Mannschaft konnte mit 3:2 vor heimischer Kulisse gegen Windhagen gewonnen werden. Mit ständig wechselnder Mannschaft versuchte man die Scouts des Gegners zu verwirren und unter der Führung des wohlverdienten Kapitäns Philipp Kunz konnte Punkt um Punkt gesammelt werden. Erst am 7. Spieltag sollte es in einem hartumkämpften Spiel gegen den späteren Aufsteiger aus Rheinbrohl eine unglückliche erste Saisonniederlage geben (2:3). Das Saisonziel einen Platz im oberen Tabellendrittel zu erobern wurde zum Saisonabbruch mit Platz 4 bei 22 Punkten aus 11 Spielen (37:17 Tore) erreicht. Bester Torschütze war in seiner Debüt-Saison Jannis Franke mit 7 Toren, gefolgt vom stark aufspielenden Freddy Staß. Auch ein stürmender Innenverteidiger und katzenartiger Torhüter aus dem Hause Adenauer soll in dieser Saison ein paar Tore geschossen haben. Die Eleganz seines Seitumfallzieher-Tors wird noch heute im ganzen Land bewundert. Ohne Torerfolg in der Saison, aber vor allem neben dem Platz (manchmal auch zu Spielbeginn noch in den eigenen Federn) ein stetiger Motivationsmonster war unser Fussballgott Micha Korf. Seine meist abwesende Aura jagte jedem Gegner Angst und Schrecken ein, und schmerzlich wiegt da sein Wechsel in die Nachbarstadt zur neuen Saison. In dieser wird es dann auch wieder fussballerische Leckerbissen der untersten Kreisliga in Rheinbreitbach geben.


Die dritte Mannschaft wird auch weiterhin trainingsfrei bleiben und die Wahrheit Sonntags auf dem Platz suchen. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher zu den Heimspielen in der Westerwaldstraße.