2. Senioren verlieren in Leubsdorf

SV Leubsdorf - SV Rheinbreitbach II  4:3 (2:1)

Als es vorbei war, wussten wir nicht wirklich, warum wir den Platz heute als Verlierer verließen.
Das Phrasen-Schwein lässt grüßen: Aber das ist eben Fußball…

In einer hochklassigen Partie besiegte der SV Leubsdorf unser Team mit 4:3.

Bereits in der 2. Spielminute gingen wir durch ein Tor von Jannis (Janni) Riznar in Führung. Nach schönem Zuspiel von José Manuel Secanellas Correa konnte sich Sabedin (Sabo) Abazi links außen durchsetzen, stürmte auf das Tor zu und schob den Ball mit viel Übersicht in den Lauf von Janni, der den Ball zum 1:0 für uns überlegt über die Linie drückte.

13 Minuten später (15.) der Ausgleich der Leubsdorfer: Ein Steilpass in unsere zu weit aufgerückte Abwehrreihe wurde vom gegnerischen Stürmer aufgenommen. Dieser konnte sich gegen unseren Abwehrspieler durchsetzen, marschierte Richtung Tor und umkurvte unseren Keeper. Fast wäre das Spielgerät noch ins Tor-Aus gegangen, da der Leubsdorfer Angreifer sich den Ball etwas zu weit vorgelegt hatte, doch kurz vor der Aus-Linie konnte er den Ball noch nach links legen und ins leere Tor einschieben.

In der Folgezeit waren wir zwar die technisch stärkere Mannschaft, doch das Gastgeber-Team spielte seine Erfahrung auf dem Hartplatz aus, so dass sich im Mittelfeld ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte. Die Leubsdorfer kamen aber nur selten vor unser Tor und wir nutzten leider unsere Chancen nicht. So sollte der nächste Treffer erneut der Leubsdorfer Elf gelingen. Aus dem nichts kam ein Gastgeber-Stürmer in unserem 16er an den Ball. Es war keine zwingende Aktion und durch ein sehr unglückliches Zweikampf-Verhalten unseres Verteidigers kam der Leubsdorfer Angreifer zu Fall. Folgerichtig ertönte der Strafstoß-Pfiff. Der anschließende Strafstoß wurde unhaltbar ins Tor geschoben und es stand 2:1 für den SV (28.).

So hatten wir leider unsere frühe Führung verspielt. Trotzdem ließen wir die Köpfe nicht hängen und versuchten, noch vor der Halbzeit auszugleichen. Leider fehlte uns nach mehreren Schüssen und einem Freistoß von Iskender (Izzy) Kaplan und zwei Kopfbällen von Patrick Bialke das Glück.

So ging es mit dem 2:1 für Leubsdorf in die Halbzeit-Pause.

Für die zweite Halbzeit hatten wir uns etwas vorgenommen und übernahmen gleich nach Wiederanpfiff das Kommando. Das SVR-Team war die überlegende Mannschaft, doch der Gastgeber verteidigte vielbeinig. Der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Wie lautet noch die alte Fußball-Weisheit? „Wenn du die Dinger nicht machst…“ Aus dem Nichts dann auch der Treffer zum 3:1. Unser Keeper Christian (Willi) Weber wollte hinter der Abwehrreihe mit absichern und stand somit etwas weiter vor seinem Kasten. Ein gegnerischer Stürmer erfasste handlungsschnell die Situation und erzielte mit einer Bogenlampe aus gut 25 Metern den Treffer zur 3:1 Führung durch den SV Leubsdorf (64.). Tor des Monats - leider nicht für uns…

Wieder blieben wir sofort dran, hatten gleich mehrere Möglichkeiten, doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie.

Dann - man kann es an dieser Stelle nur wiederholen - erneut aus dem Nichts der Treffer zum 4:1 (68.). Nach einem langen Ball bekamen wir den gegnerischen Stürmer auf der rechten Seite nicht in Griff, waren zu weit weg und ließen ihm einfach zu viel Raum zum Flanken. Der Ball trudelte durch unseren Strafraum, setzte noch einmal auf und konnte von einem Leubsdorfer Spieler aus kurzer Distanz im Gewühl per Kopf über die Linie befördert werden - was für ein unglücklicher Gegentreffer.

Doch unsere Jungs gaben nicht auf. Wir stellten nun auf Dreier-Kette um und zogen Valentin (Valle) Deck nach vorne. Nach schönem Steil-Pass von Lennart (Lenni) Cornils in den Lauf von Valle umkurvte dieser den Keeper und schob den Ball zum 2:4 ein (79.).

Drei Minuten später dann sogar das 3:4 (82.). Nach einer Ecke von Izzy wuchtete Patrick den Ball per Kopfball auf das Tor. Der Keeper konnte nur abklatschen lassen und die Kugel fiel José vor die Füße, der aus drei Metern Entfernung überlegt einschob.

In der verbleibenden Zeit spielte nur noch ein Team und machte Druck ohne Ende - der SVR. Doch auch mit einer Vielzahl an Ecken, Freistößen, Schüssen und mit einem in den gegnerischen Strafraum aufgerückten Keeper Willi wollte uns der Ausgleich nicht mehr gelingen. Somit kam die Aufholjagd zu spät.

So nahm ein denkwürdiges Spiel auf dem Leubsdorfer Hartplatz bei frostigen Temperaturen und einsetzenden Dauerregen sein Ende. Wir hatten verloren, wussten aber nicht wirklich warum. Wie war das noch? Fußball eben…

Heute fehlte auch einfach das notwendige Quäntchen Glück.

Es spielten: Christian (Willi) Weber, Sven (Sveni) Eimermacher, Maximilian (Max) Riznar,
Lars Eimermacher, Sabedin (Sabo) Abazi,  José Manuel Secanellas Correa, Jannis (Janni) Riznar,
Iskender (Izzy) Kaplan, Florian (Strothi) Strothmann (46. Lennart [Lenni] Cornils),
Valentin (Valle) Deck, Patrick Bialke
Und mit dabei waren auch: Abdurahman (Apo) Celik und Zeljko (Jelle) Raguz

Am kommenden Wochenende haben wir nun spielfrei, da uns für das geplante Heim-Spiel gegen SV Rengsdorf II aufgrund verletzungsbedingter und sonstiger Abwesenheiten zu wenig Spieler zur Verfügung gestanden hätten. Das Spiel wurde verlegt auf Sonntag, 01.03.2020, 14.30 Uhr. An dieser Stelle ein Dankeschön an das Rengsdorfer Team, das der Spielverlegung fair zustimmte.

Die nächsten Spiele, bevor es in die wohlverdiente Winterpause geht:

Sonntag, 01.12.2019, 13.00 Uhr , in Vettelschoß gegen die SG St. Katharinen II

Donnerstag, 05.12.2019, 19.30 Uhr, Heimspiel gegen TuS Rodenbach

Unser Team würde sich sehr über zahlreichen Support freuen!