Senioren nach erstem Härtetest weiterhin auf Erfolgskurs!

Am 3.Spieltag der B-Klasse stand für den SVR der VfB Linz 2 auf dem Programm. Dort merkte man gleich zu Beginn, dass der VfB ein anderer Gegner ist. Die ersten Minuten gestalteten sich sehr ausgeglichen und man startete leicht nervös. Doch nach einigen Minuten nahm man Fahrt auf und setzte den Gegner stärker unter Druck. So entstanden in der Folge mehrere Gelegenheiten, die nicht vereitelt werden konnten. Dies sollte sich nach einer guten halben Stunde ändern. Nach schönem Pass von Christopher Wester in die Schnittstelle konnte Valentin Deck den Ball stark verwalten und legte uneigennützig und mit viel Auge auf Claudio Costà quer, der zum 1:0 einschob!

Das 1:0 war dann auch der Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit fing man gut an, allerdings fehlte der entscheidende Zug zum Tor. Die junge Mannschaft des VfB war motiviert und jederzeit offensiv engagiert. So sollte man in der 55.Minute nach unaufmerksamer Verteidigung das unglückliche 1:1 kassieren. In der 65. Minute vergrößerten sich die Sorgen des SVR, als Claudio Costà zu unrecht mit Gelb-Rot das Feld verlassen musste. Doch die Elf von Gerd Hartmann blieb unbeeindruckt und spielte auf das 2:1. In der 70. Minute belohnte sich der SVR nach  schönem Lauf von Konstantin Kölle, der lange verzögerte und dann eiskalt zum verdienten 2:1 einnetzte. Was ein Statement vom Rückkehrer! Die letzten 20 Minuten waren ein Hin und Her, der SVR hatte Gelegenheiten, aber schloss nicht konsequent ab. Auch der VFB spielte offensiv und versuchte noch einmal alles für den Ausgleich. In der Nachspielzeit war wieder Konstantin Kölle beteiligt, der einen schönen Ball in die Spitze intelligent durchließ und so Konstantin Salz den Weg frei zum Tor ebnete. Dieser legte sich den Ball zurecht und schob überlegt zum 3:1 Endstand ein!! 

Das heutige Spiel war gut für die Moral des SVR und man holte drei wichtige Punkte.
Am Mittwoch spielt man zu Hause im Pokal gegen den A-Ligisten aus Puderbach, bevor es am 4. Spieltag auswärts gegen Rengsdorf geht.