Erste gewinnt weiteres Derby !


SV Rheinbreitbach-FV Erpel 2:1 (1:0)

Am Freitag den 04. Oktober hieß es wieder Derby Time gegen den FV Erpel in der Westerwaldstraße.
Die Elf von Trainer Manuel Malacho wollte den Aufwind der letzen Heimspiele direkt von Anfang an mit in die Partie nehmen und dies gelang sehr gut. Der SVR wirkte sehr konzentriert und fokussiert und spielte sich so bereits in der Anfangsphase viele Chancen heraus. In der 8 Minute gelang es Luciano Russo, einen sehr genauen Abstoß von Michael Boendgen per Kopf zur verlängern, welchen Luigi Falsone eiskalt per Direktabnahme in das generische Tor platzieren konnte. Durch das gute Stellungspiel gelang es den Gästen aus Erpel nicht, sich klare Chancen zu erarbeiten und man wusste sich nur oft mit langen Bällen zu helfen, die allerdings meistens von der Abwehr abgefangen werden konnten. Stephan Flother, der für den verletzen Christian Henseler in die Startelf rückte, konnte sehr mit seiner Zweikampfstärke überzeugen. An ihm und dem Rest der Abwehr war heute kein vorbei kommen.
Der SVR erarbeitete sich weiterhin viele Torchancen, doch man scheiterte meistens am Torwart oder dem Aluminium.
Hellwach kamen die Rheinbreitbacher aus der Halbzeit und in der 50 Minute konnte Luciano Russo dieses mal nach vorarbeit von Luigi Falsone das 2:0 erzielen.
Man merkte in der gesamten Mannschaft, dass man unbedingt die 3 Punkte zu Hause lassen wollte und ließ den Erpeler Spielern nicht viele Chancen ins Spiel zu kommen .
In der 90. Minute wurde es dann nochmal unnötig spannend, in dem man nach einer Ecke den 2:1 Anschlusstreffer kassierte . Kurz darauf rettete der Torwart Michael Boendgen mit einer grandiosen Parade auf der Linie dem SVR die 3 Punkte .
Kurz darauf pfiff dann der Schiedsrichter die Partie ab .
Durch Kampf, Leidenschaft und einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die Malacho Elf somit den nächsten Sieg einfahren und bleibt somit ungeschlagen.
Am Mittwoch geht es im nächsten Flutlichtspiel gegen zu Hause gegen den FV Rheinbrohl!

Es spielten: Michael Boendgen, Stephan Flother, Marcelo Barbosa, Lars Steffens, Christopher Wester (Yannick van Eckeren), Tobias Hebling, Luciano Russo, Luigi Falsone (Moritz Hillebrand), Jonas Kuhn, Kai Ewers (C), Lorenz Gaupp ( Florian Schneider)