Erste holt spät 3 Punkte !


SV Rheinbreitbach - SG Melsbach 4:3 (2:1)

Am heutigen Spieltag der Kreisliga B ging es gegen die SG aus Melsbach. An das Hinspiel erinnerte man sich sehr gerne, als man einen 2:0 Rückstand noch in ein 3:2 drehte. Heute sollte es auf heimischem Rasen allerdings nicht einfacher werden.
Das Spiel startete für den SVR gut, man konnte sich Räume schaffen und schien mit dem neuen System gut zurecht zu kommen. Wir konnten erste Abschlüsse verbuchen, allerdings blieb es zu harmlos. In der Folge liessen wir den Gegner etwas heran kommen, sodass Jonas Kuhn stark klären musste, und so das 1:0 verhinderte. Doch es kam Mitte der ersten Halbzeit zum Elfmeter für die Gäste. Nach umstrittenem Rempler zeigte der Schiri auf den Punkt. Der Melsbacher Schütze verwandelte sicher. Das schien unsere Mannschaft um Trainer Manuel Malacho wohl aufwachen zu lassen. Keine zwei Minuten später konnte man nach tollem Eckball auf den kurzen Pfosten durch Luciano Russo ausgleichen, die richtige Antwort! Wiederrum ein paar Minuten später klingelte es erneut im Netz der Gäste. Nachdem sich Lars Steffens wunderbar freigespielt hatte, zog er er einfach mal drauf und setzte den Ball platziert in die untere rechte Ecke!
Gleichzeitig zeichnete sich Michael Boendgen, der in den letzten Wochen extrem stark spielt, gleich zwei mal exzellent aus, als er toll parierte und die Mannschaft im Spiel hielt. So ging es mit einer 2:1 Führung in die Kabine.
Die zweite Hälfte startete turbulent, nach nur wenigen Minuten musste der SVR den Ball aus dem Gehäuse holen, als man unaufmerksam agierte. Das hinterließ aus irgendeinem Grund Spuren... In der Folge bauten die Gäste immer mehr Druck auf und wollten unbedingt das dritte Tor. Man konnte kaum noch für Entlastung sorgen, und somit war das 3:2 für die Gäste die logische Folge. Melsbach machte munter weiter und der SVR lag dank schlechter Chancenverwertung und guten Paraden noch immer nur mit einem Tor zurück. Da aber jedem die Partie aus dem Hinspiel im Kopf war, wussten wir, dass noch alles möglich ist. Eine Viertelstunde vor Schluss spielte man einen Konter schön aus und konnte nach überlegtem Querpass von Luciano zum 3:3 durch Lars Steffens einschieben. Die Schlussminuten sollten dann turbulent werden. Es war ein Hin und Her auf beiden Seiten, dass in der Nachspielzeit das bessere Ende für uns haben konnte. Nachdem man bei einem Konter ungestüm zu Fall gebracht wurde, entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Lars Steffens trat an und scheiterte zunächst am Keeper, doch den Nachschuss konnte er mit etwas Glück ins Tor bringen!

Somit holten die Rot-Weißen weitere drei Punkte und konnten wie auch schon im Hinspiel die Partie drehen!

Es spielten: Michael Boendgen, Konstantin Salz, Marcelo Pereira Barbosa, Christian Henseler, Yannick van Eckeren, Luciano Russo ( Stephan Flother),Lars Steffens, Malte Clemens Terboven ( Lars Bornheim), Jonas Kuhn, Kai Ewers(C), Moritz Hillebrand ( Marlon Rohde)