Senioren verkürzen Abstand auf Platz 4!

SV Rengsdorf - SV Rheinbreitbach 1:2 (0:0)
Gestern musste unsere Erste im Nachholspiel in Rengsdorf antreten. Hier tat man sich vergangene Saison enorm schwer, doch das sollte sich heute ändern.
Der SVR startete eher zurückhaltend in die Partie und liess die Rengsdorfer agieren. Doch nach einigen Minuten fanden auch wir besser in die Partie und kamen so zu einigen gefährlichen Angriffen. Dabei wurden 2 sehr gute Chancen nicht ausgenutzt. Gleichzeitig wurden die Rengsdorfer immer wieder gefährlich durch Konter , die zu meist mit schnellen Aussenspielern ihre Wege fanden. Doch die Rot-Weissen standen sicher und so ging man mit 0:0 in die Pause, obwohl man durchaus schon hätte führen können.
Nach der Pause drehten unsere Mannen mächtig auf und wollten mit voller Kraft das 1:0 erzielen. Das wurde fünf Minuten nach Wiederanpfiff eiskalt belohnt. Nach starker Kombination im Mittelfeld wurde der Ball schnell auf den in die Schnittstelle eingelaufenen Luigi Falsone gespielt, der den Ball frei vor dem Torhüter einnetzte!
Es wurde weiterhin konzentriert agiert und man konnte gefährliche Situationen klären. Aus einem geklärten Ball unserer Abwehr heraus entstand dann auch das völlig verdiente 2:0. Nachdem unser Keeper Michael Boendgen den Ball sichern konnte, warf er ihn schnell perfekt unserem Außenspieler Konstantin Salz in die Füsse. Dieser nahm die Beine in die Hand und liess nach tollem Lauf über den gesamten Platz auf der Aussenbahn zwei Spieler stehen, ehe er auf Luciano Russo zurücklegte, der das 2:0 markierte.
Es schien, als wäre die Partie gelaufen, doch in der 73. Minute sollte es kurios werden. Nachdem ein Rengsdorfer Spieler unserem Stürmer Luigi Falsone ungestüm von hinten in die Beine trat, echauffierte er sich aus dem Affekt heraus, und brachte einen laut Schiedsrichter rot würdigen Kommentar. So kam es, dass wir zu zehnt die letzten 15 Minuten zu Ende spielen mussten. In der 83. Minute vergab man dann die Chance, per Elfmeter alles klar zu machen. Stattdessen kassierte man direkt im Gegenzug das 1:2 und musste somit die letzten Minuten noch einmal dem Druck der Rengsdorfer stand halten. Das gelang schlussendlich auch und man konnte als Sieger vom Platz gehen.
Es spielten: Michael Boendgen, Konstantin Salz, Christian Henseler, Yannick van Eckeren, Luigi Falsone, Lorenz Gaupp, Luciano Russo (Fabrizio Chiappin), Malte Clemens Terboven (Lars Steffens), Jonas Kuhn, Kai Ewers (C), Moritz Hillebrand ( Stephan Flother)