SVR Damen Saison 2021/2022 (Kreisliga)



















Kader:
Obere Reihe, v.l.: Tonje Kleinert, Charlotte Hutter, Inga Wienzeck, Ulrike Vienenkötter, Katrin Holzapfel (Elternzeit), Chiara Leven

Mittlere Reihe: Ejmen Celik (Trainer), Johanna Besgen, Louisa van Eckeren, Josephine Staaden, Greta Claßen, Jutta Federhen, Vivien Baumung

Untere Reihe: Nicole Simon, Teresa Tafel (Spielführerin), Yasmin Ünaler, Carolin Auras (TW), Michelle Düchting, Marie Thelen, Leonie Schmitz 

Es fehlen: Maike Stauf, Frederike Linser (Elternzeit), Nikola Lübbering, Rebecca Simo, Victoria Otten (Ausland), Tabea Albers (Heimat), Sarah Nekum (verletzt)

Trainingszeiten:   Mittwoch und Freitag 20:00-21:30 Uhr 
Kontakt:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ejmen Celik  0177 2401401                                         

Spielplan Frauen Kreisliga
Tabelle Frauen Kreisliga
https://www.facebook.com/svrdamen/

SVR Damen: Starke erste Halbzeit und Zusammenbruch in der Schlussphase

Frauen Rheinlandliga 2019/2020
8. Spieltag 
20.10.2019

FC Urbar - SV Rheinbreitbach 4:1 (1:1)

...viel mehr ist zur Partie am achten Spieltag gegen Aufsteiger und Gastgeber FC Urbar und dem kriselnden SV Rheinbreitbach nicht zu sagen. 

Es spielten:
Auras (TW), Simo (Holzapfel), Tafel (C), Simon, Thelen, Leven, Ünaler, Otten, Vienenkötter, Jendreizik, Rölle

Tor:
Simon

(YÜ)

Schwere Verletzung überschattet Freude über Pflichtsieg der SVR Damen

Rheinlandpokal 2019/2020
3. Runde
Holzappel (Rhein-Lahn-Kreis), 17.10.2019

VfL Holzappel (Bezirksliga) - SV Rheinbreitbach (Rheinlandliga) 0:4 (0:1)

In der dritten Runde des Rheinlandpokals ging es zum Bezirksligisten nach Holzappel bei Limburg, die zuvor einer vom SVR gewünschten Spielverlegung zugestimmt hatten. 
So fand man sich spätabends unter der Woche zur Austragung des Spiels auf nasser Asche und Flutlichtflair zusammen. Doch trotz der Verlegung konnte man leider nur mit elf Spielerinnen antreten, die sich teilweise aktuell gar nicht im Training befinden. 
Die Stammspielerinnen Teresa Tafel, Marie Thelen, Katrin Holzapfel, Victoria Otten und Nora Weinand standen dem Trainer leider nicht zur Verfügung. 
Und als ob die allgemeine Situation nicht noch schlimmer werden könnte, verletzte sich Johanna Besgen im Zweikampf schwer, sodass man ab Mitte der ersten Halbzeit zu zehnt gegen die insgesamt wenig gefährliche Heimmannschaft spielen musste. 
Nach vielen vergeblichen Versuchen auf das gegnerische Tor erlöste nach einem Eckball von Yassi Ünaler eine Spielerin vom VfL Holzappel mit einem Eigentor die Rot-Weißen und ließ diese schließlich doch mit einer Führung in die Pause gehen. 
In der zweiten Halbzeit konnte man trotz der Unterzahl und weiteren kleineren Verletzungen dann endlich noch drei weitere Treffer durch Nicole Simon und Chiara Leven erzielen und den Pflichtsieg gegen den klassenniedrigeren VfL Holzappel einfahren. 
Die Freude darüber war jedoch stark getrübt, da man bereits eine schlimme Verletzung bei Johanna Besgen vermutete. 
Diese wurde einen Tag später im MRT bestätigt: Die Mittelfeldspielerin erlitt einen Riss des vorderen Kreuzbandes, einen Meniskusanriss und einen Kapselriss und wird bis zum Ende der Saison ausfallen. 

Liebe Jojo! Wir sind sehr bestürzt über deinen dritten Kreuzbandriss und wünschen dir eine gute und schnelle Genesung! 

Es spielten:
Rölle (TW), Simo, Vienenkötter, Simon, Stauf, Leven, Ünaler (C), Besgen (25.), Fischer, Taudien, Jendreizik 

Tore:
ET, Simon 2x, Leven

(YÜ)