Damenmannschaft geht mit klasse Leistung in die Winterpause

Frauen Rheinlandliga 2019/2020
12. Spieltag 
Rheinbreitbach , 08.12.2019

SV Rheinbreitbach - SV Holzbach 1:2 (1:3)

Mit dem SV Holzbach kam nicht nur der Absteiger aus der Regionalliga und DFB-Pokalteilnehmer an die Westerwaldstraße, sondern auch der Favorit im Kampf um die Meisterschaft in der Rheinlandliga. 
Dass sie in einer anderen Liga als die Heimmannschaft spielten, zeigten sie direkt ab der ersten Minute. Der SVR, der von der Holbacher Spielweise zunächst etwas eingeschüchtert war, spielte relativ verhalten und ohne eigene Spielanteile. 
Dies legte sich jedoch mit der Zeit und die Rot-Weißen agierten immer selbstsicherer und kamen trotz geringer Spielanteile zu einigen Torchancen. Dass man mit einem 1:2 in die Halbzeit gehen würde, hätte man vorher nie gedacht und sorgte somit für Zufriedenheit beim Team und dem Trainer. 
Für ein Unentschieden oder gar einen Sieg reichte es gegen die Holzbacher dann nicht, jedoch ging man äußerst glücklich mit der 1:3-Niederlage in die Winterpause. 

Vielen Dank an die Zuschauer und an die Jungs aus der zweiten Mannschaft, die an dem Abend mit Glühwein die Temperaturen etwas erträglicher machten. 

Es spielten:
Rölle (TW), Holzapfel, Tafel (C), Simon, Thelen, Simo (Jendreizik), Leven, Ünaler (Hutter), Otten, Vienenkötter, Auras

Tor:
Simon 

Nach einer harten Hinrunde mit fatalen Ausfällen im ohnehin schon schmalen Kader des SVRs geht man nun in die wohlverdiente Winterpause. 
Einen großen Dank gilt dem Trainer Ejmen Celik, der viele Stunden seiner Zeit in das Team steckt und trotz der ganzen Niederschläge die Motivation nicht verliert und sein Team immer wieder pusht. 

Am 12.01. geht es dann mit der Hallenkreismeisterschaft weiter. 

(Y.Ü.)