Das Rheinlandliga - Team 2018/2019






















Kader:
Hintere Reihe (v.l.):Charlotte Hutter, Eileen Pertz, Marie Thelen, Antonia Adenauer, Katrin Holzapfel, Chiara Leven
Mittlere Reihe:Sandrine Rechmann, Teresa Tafel, Nicole Simon, Nora Weinand, Luise Kluge-Wilkes, Jochen Brodesser (Trainer)
Vordere Reihe:Frederike Faßbender (C), Yassi Ünaler, Johanna Besgen, Nina Thyssen, Michelle Düchting
Es fehlen:Maike Stauf, Victoria Otten, Yasmin Rölle, Josephine Staaden

Trainingszeiten:   Mittwoch : 20:00-21:30 Uhr Freitag : 18:30-20:00 Uhr 
Kontakt:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Domenique Mastag  0157 51045112                                            

Spielplan Frauen Rheinlandliga
Tabelle Frauen Rheinlandliga
https://www.facebook.com/svrdamen/

Heiß, heißer, eiskalte Auswärtsniederlage der Damen

Frauen Rheinlandliga 2018/2019
26. Spieltag 
Sonntag, 02.06.2019

SG Altendiez - SV Rheinbreitbach 3:2 (0:2)


Nachdem man bis kurz vor Schluss ungefährdet 0:2 geführt hatte, brauchte die bis dato ungefährliche Heimmannschaft nur die Nachspielzeit, um das letzte Spiel der Saison zu gewinnen! 

Bei sengender Hitze über 30 Grad trat man mit nur einem elf Spielerinnen starken Kader - davon zwei angeschlagen - zum letzten Meisterschaftsspiel der Saison an. 
Doch trotz schlechter Vorzeichen kam man gut ins Spiel und konnte zur Halbzeit klar mit 2:0 durch Chiara Leven und Johanna Besgen in Führung gehen. 
So ging es in der zweiten Halbzeit weiter, wobei fatalerweise weitere Tore ausblieben. Kurz vor Schluss gelang der SGA der Anschlusstreffer und die zuvor bereits angeschlagene Fredo Linser musste nach einem Foul der gegnerischen Torhüterin ersatzlos ausgewechselt werden. 
Danach reichte den Gastgebern die Nachspielzeit, um den ausgepowerten Rheinbreitbacherinnen noch zwei weitere Tore einzuschenken und die Partie zu gewinnen - Fassungslosigkeit bei den Rot-Weißen. 
Immerhin ging es in diesem Spiel um nichts mehr für den SVR, dem so oder so der Klassenerhalt auf Rang neun der Rheinlandliga gelang. 
So geht eine äußerst durchwachsene Spielzeit zu Ende, die viele Probleme hinsichtlich sportlicher Erfolge (7 Punkte aus der Hinrunde), Kadergröße und der Trainerfrage mit sich brachte und man bis zum Heimspiel die Woche zuvor nicht wusste, ob man nächste Saison wegen genannter Probleme überhaupt melden solle/könne. 
Doch die Rückrunde zeigte, welches Potenzial der aktuelle Kader mit sich bringt (Platz 5 der Rückrundentabelle) und man auf jeden Fall nächste Saison weitermachen möchte! 

Kader:
Düchting (TW), Holzapfel, Tafel (C), Simon, Thelen, Leven, Besgen, Stauf, Linser, Hutter 

Tore:
Leven, Besgen

Einen großen Dank geht an die inaktiven Mädels, die ihren Pass behalten und uns bei Problemen immer wieder auf dem Platz ausgeholfen haben. 
Danke an unsere Unterstützer am Seitenrand, die uns auch bei aussichtslosen Spielen immer weiter angefeuert haben. 
Danke an Abteilungsleiter Ejmen Celik, der uns trotz vieler anderer Verpflichtungen im Verein als Interimstrainer für die letzten sechs Spiele übernommen, uns mega motiviert und sehr erfolgreich gecoacht hat. 

Nach dieser kraftraubenden Rückrunde geht es nun in die wohlverdiente Sommerpause! Bis bald!
 

Erfolgreiches, letztes Heimspiel der SVR Damen bringt den Klassenerhalt immer näher! 

Frauen Rheinlandliga 2018/2019
25. Spieltag 
Sonntag, 26.05.2019

SV Rheinbreitbach - SG Andernach II 2:1 (1:0)

Im letzten Heimspiel der laufenden Spielzeit konnten die Rot-Weißen erneut einen Sieg einfahren. 
Taktisch eingewiesen, aufgewärmt und in der ersten Halbzeit gecoacht wurden die Mädels zunächst von Cüneyt Celik, der für seinen Bruder Ejmen einsprang, da dieser mit der zweiten Herrenmannschaft zuvor noch in Irlich gespielt hatte. 
Gegen den aktuellen Tabellenfünften, der Reserve des Zweitligaaufsteigers SG Andernach, ging man gegen Ende der ersten Halbzeit mit 1:0 durch Chiara Leven in Führung. 
In der zweiten Halbzeit erhöhte Fredo Linser früh auf 2:0.
Der SVR versuchte im Folgenden durch mehrere Offensivaktionen das Ergebnis noch weiter auszubauen, spielte diese aber nicht konsequent aus, sodass weitere Tore ausblieben. 
So kamen die Gäste zum Ende der Partie, die unter einer souveränen Leitung von Schiedsrichter Hüseyin Öksüz geführt wurde, immer öfter vor das Tor von Yassi Rölle, die jedoch mit tollen Paraden den Sieg festhalten konnte. 
Dieser wurde mit Aushilfscoach Cüneyt Celik und Interimstrainer Ejmen Celik sehr gefeiert, denn wenn man sich auch mit in Stein gemeißelten Äußerungen zum Klassenerhalt zurückhalten möchte (Punkteverteilung wegen Mannschaftsabmeldung innerhalb der Liga noch unklar), so hat man in der Rückrunde unter teilweise sehr schwierigen Vorraussetzungen doch alles gegeben, um die Liga zu halten und eine unvergleichliche Aufholjagd hingelegt. 

Wir freuen uns außerdem über ein weiteres Comeback. Nachdem Becci Simo vor ein paar Wochen zum ersten Mal nach sehr langer Zeit wieder für den SVR auf dem Platz gestanden hatte, wurde sie heute für ihre Schwester Toni Simo ausgewechselt. Willkommen zurück, Toni! 

Es spielten:
Rölle (TW), R.Simo (A.Simo), Tafel (C), Simon, Thelen, Düchting (Schwips), Weinand, Otten, Leven, Besgen, Linser (Hutter)

Tore:
Leven, Linser

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei unseren Heimspielen! Diese motiviert ungemein! Vielen Dank ♥️

(YÜ)