Das Team 2018/2019 Bambinis Jahrgang 2012 und jünger

 

Jeden Samstag findet das Training von 10:00 Uhr bis 11:30 im SVR-Stadion statt

                                                                                                        

Kontakt:              Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Martin Lorenzini  0179 6878686

SVR Bambinis on Fire !!


Mit großer Freude spielen aktuell rund 30 Kinder Fußball in der Bambini-Gruppe des SV Rheinbreitbach. Die drei leistungsstärksten Kinder spielen zudem sogar schon bei der F-2 im Meisterschaftsbetrieb mit, so dass bei den jüngsten Fußballern eine große Quantität, aber auch schon Qualität vorhanden ist. Jeden Samstag trainieren die 5 und 6 jährigen voller Elan auf dem Sportplatz und durften auch schon bei einigen Turnieren Erfahrungen sammeln. War die Mannschaft Anfang der Saison beim Bad Honnef AG-Cup auf eigenem Platz noch teilweise überfordert, traute man sich im Dezember auf einem hochkarätigen Turnier in Troisdorf anzutreten. Nach insgesamt acht Spielen gegen ausschließlich Teams, die am Meisterschaftsbetrieb im Mittelrhein und Niederrhein teilnehmen, belegte man (mit den drei Spielern, die sonst in der F sind), Platz 6. Es wurde zweimal gewonnen, einmal Unentschieden gespielt und fünfmal verloren. Trotzdem waren allen Beteiligten zufrieden und die Kinder hatten nicht nur Spaß, sondern sammelten auch erste wichtige Erfahrungen. Von diesen konnte man beim ersten Bambini-Treff im März in der Linzer Sporthalle profitieren. Hier wurde in den jüngeren (2013) und älteren Jahrgang (2012) unterteilt. Auch wenn bei Bambini Treffs im Fußballverband Rheinland Tore nicht gezählt werden, ist es zwar absolut richtig, Ergebnisse nicht über zu bewerten, aber andererseits ist es auch für die Kinder ein wenig das Salz in der Suppe und zwangsläufig werden im Umfeld Ergebnisse gesammelt. So waren die Kinder schon stolz erstmalig richtig erfolgreich zu spielen. Der ältere Jahrgang gewann dreimal und verlor nur einmal. Der jüngere Jahrgang gewann, ohne ein einziges Gegentor, alle vier Spiele. Anfang Mai stand dann der Bambini-Treff auf dem heimischen Sportplatz an. Am Tag von Rhein in Flammen sollten 10 Mannschaften unter dem Motto „Bambinis on Fire“ Spaß am Fußball haben. Überraschend eisige Temperaturen führten erst zur Absage einer Mannschaft und noch am Morgen zu großer Ungewissheit. Es blieb dann zwar kalt, aber trocken, so dass 9 Mannschaften unter großer Kulisse von Eltern, Opas, Omas, Freunden und Bekannten ein tolles Turnier zeigten. Neben den Nachbarvereinen aus Unkel, Erpel, Asbach und Linz war der SV Heiligenhaus aus der Nähe von Bergisch Gladbach zu Gast. Der Spielplan wurde so gestaltet, dass jede Mannschaft vier Spiele bestritt. Der gastgebende SVR trat mit drei Mannschaften und insgesamt 26 Kindern an. In der dritten Mannschaft, die Kadir Temel und Jannis betreuten, spielten fast ausschließlich Kinder, die zum ersten male ein Trikot trugen. Der Stolz war groß und man feierte sogar einen Sieg, während drei Spiele verloren gingen. Die anderen beiden Mannschaften wurden wieder nach Jahrgängen zusammengestellt. Der ältere Jahrgang, den Lorenz Gaupp und Dirk Lance betreuten, hatte starke Gegner zugelost bekommen und kam zu einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage. Der jüngere Jahrgang unter der Leitung von Martin Lorenzini und Akif Atak, gewann überraschend gleich dreimal, teilweise gegen körperlich überlegene Gegner,  und spielte im letzten Spiel Unentschieden gegen den eigenen älteren Jahrgang. Eine tolle und engagierte Leistung aller Kinder. Aber auch den zahlreichen Eltern gilt der Dank, die tatkräftig bei Verkauf und Organisation halfen. Wer dachte, dass das Wetter im Mai nicht schlimmer sein könnte, sah sich getäuscht. Nur eine Woche später fand der Bambini Treff in Unkel statt. Strömender Regen führte dazu, dass statt den geplanten 20 Kindern nur 14 Kinder dabei waren. Diese wurden auf zwei Mannschaften diesmal gleichmäßig und nicht nach Jahrgängen aufgeteilt. Die Kinder trotzten mit großem Elan dem Wetter und zeigten diesmal auch kämpferisch auf dem tiefen Unkeler Hybridrasen eine tolle Leistung. Eine Mannschaft siegte einmal, spielte zweimal Unentschieden und verlor einmal, die andere SVR-Mannschaftblieb ungeschlagen,  gewann zwei mal und spielte zweimal Unentschieden. Im Sommer nehmen die Bambinis noch an weiteren Turnieren teil, ehe man im Hinblick auf die kommende Saison die zahlreichen Kinder in drei Gruppen unterteilen möchte. Ein großer Teil der Spieler wechselt in die F-2, der gute 13er Jahrgang bildet die Bambini-1 Mannschaft, die dann schon regelmäßig Spiele bestreiten soll und es soll eine Bambini-2 Mannschaft, auch SVR-Bambini-Kindergarten genannt, der allen Neueinsteigern die Möglichkeit bieten soll, Fußball zu spielen. Insbesondere hierfür sucht der SVR noch interessierte Trainer, die mit den Kindern die Freude am schönsten Sport der Welt teilen möchten!

SVR Bambinis neu formiert!

Wohl bei keiner Fußballmannschaft trifft der Spruch „die Mannschaft wurde neu formiert“ besser zu, als bei den Bambinis. Nicht nur dass Spieler in die nächsthöhere Altersklasse wechseln und durch neue Spieler ersetzt werden, nein, diese Spieler sind auch komplett neu und schnüren allesamt erstmalig die Fußballschuhe. So blieben von der Vorsaison rund 10 Spieler übrig und innerhalb der ersten Wochen stieg die Zahl der Bambinis auf über 25 an. Die große Anzahl und der große alters- und leistungsbedingte Unterschied der 4 bis 6 jährigen führt zu den Gedankenspielen die Gruppe in absehbarer Zeit in eine Bambini-Mannschaft und einen SVR-Kindergarten zu unterteilen. Hierzu ist aber Personal nötig. Bisher kümmern sich drei Trainer um die wöchentlich durchschnittlich über 20 Kinder, die jeden Samstag um 10 Uhr auf den Rheinbreitbacher Sportplatz kommen. Hauptverantwortlich ist Martin Lorenzini, der als Trainer aus der höchsten Senioren Spielkasse des Fußballverbandes Rheinlandl, der Rheinlandliga (SV Windhagen) nicht zuletzt wegen seines Sohnes den Sprung zu den kleinsten Fußballern wagte. Aus dieser Mannschaft brachte er den 21 jährigen Adrian Glos mit, der in Rheinbreitbach wohnt, aus der Jugend des SVR kommt und in Windhagen zum Torjäger in der Rheinlandliga wurde. Komplettiert wird das Trio von Lorenz Gaupp (17), der zwar noch A-Jugend spielen könnte, aber in der ersten Mannschaft des SVR durch gute Leistungen und Tore auffällig wurde. Sollte das Trainerteam verstärkt werden können, wäre eine wohl sinnvolle Aufteilung der großen Bambini-Gruppe möglich. Sportlich traten die kleinsten Nachwuchskicker beim Bad Honnef AG-Cup in Rheinbreitbach erstmalig auf. Bei den ersten drei Spielen zahlte man Lehrgeld und verlor dreimal deutlich. Es war erkennbar, dass ein oder zwei starke Spieler in dieser Altersklasse den Unterschied ausmachen. Da der SVR im Sinne der Talentförderung bereits drei Kinder mit in die F-Jugend nahm, fehlen diese Spieler, aber alle 14 eingesetzten Spieler gaben ihr Bestes und hatten Riesenspaß. Der steigerte sich noch, als man im letzten Turnierspiel tatsächlich den ersten Sieg einfahren konnte. Auch wenn die Freude groß war, steht einzig alleine die Einführung in den Fußball, der Spaß und die Gemeinschaft aller Beteiligten im Vordergrund. Hier gilt schon jetzt der Dank den vielen Eltern für die großartige Unterstützung. Also: weiter geht’s, SVR Bambinis !!!!