Das Team 2018 der Alten Herren












aktueller Kader 2018:
Jesus Alonso Perez, Andreas Gersthahn, Torsten Heiler, Jens Just, Stephan Klein, Torsten König, Patrick Koslowski,
Thilo Krebs, Torsten Marx, Sebastian Maier, Thomas Meischein, Christian Mirbach, Adnan Öztüfekci, André Raaff, 
Olaf Rademacher, Franco Razza, Thomas Rückert, Christian Runkel, Patrick Runkel, Thomas Salomonsson, 
Hermann Scherkamp, Michael Schneider, Peter Thieme, Philipp Unger, Pino Vernia, 
Christian ‚Willi‘ Weber (ausgeliehen an 2. Herren), Gerd Weber, Frank Zielgers

Das Team 2019 der Alten Herren

Foto folgt


Trainingszeiten:
 Montag 20 - 21:30 Uhr
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trainer: Gerd Weber, 0152/56475067
Vorsitzender : Torsten Marx, 0179/2076544

Termine u. Ergebnisse - Alte Herren SV Rot Weiß Rheinbreitbach - 2018

Alte Herren können doch noch siegen!

SVR - SV Kripp 1:0 (0:0)

Gegen den bekannt guten Gegner aus Kripp zeigten die Alten Heeren an diesem Abend ihre bisher beste Saisonleistung. In der Abwehr stand man Bombensicher und nach vorne konnten gute Spielzüge vorgetragen werden. Da die Kripper aber entsprechend dagegen hielten blieb es bis zur Halbzeit beim 0:0.

In der zweiten Hälfte setzte sich das konzentrierte Spiel fort und die Einheimischen konnten schließlich auch verdient mit 1:0 in Führung gehen. Da der stark mitspielende Gegner aber nie aufsteckte war der letztlich verdiente Sieg erst unter Dach und Fach, als der Rheinbreitbacher Ersatzkeeper mit dem Schlusspfiff einen Elfmeter parieren konnte.

Alte Herren auf Tour

Am letzten September Wochenende war es endlich soweit: Die Alte Herren des SV Rheinbreitbach gingen mal wieder auf Tour. Nach einem gemeinsamen Frühstück startete man am späten Vormittag mit 15 aktiven und ehemaligen aktiven Spielern in Richtung hessisches Rothaargebirge.

Am Ziel angekommen stand der erste Tag ganz im Zeichen der sportlichen Ertüchtigung. Zuerst stellte das Team seine Schnelligkeit und Kondition beim Rundlauf an der Tischtennisplatte unter Beweis, ehe dann beim Bowling die gewohnte Treffsicherheit an den Tag gelegt wurde.

In der anschließenden dritten Halbzeit wurde dann erstmals das örtliche Gastronomische Angebot in Augenschein genommen.

Am Freitag sollte dann die landschaftliche Schönheit des Uplandes bei einer Planwagentour erkundet werden. Dies gestaltete sich aber aufgrund des doch eher bescheidenen Wetters bei Nieselregen und tiefhängenden Wolken als eher schwieriges Unterfangen. Unser Kutscher Heinrich gab sich aber mit seinen beiden besten Mitarbeitern Heinz und Ingo alle erdenkliche Mühe und die Region ans Herz zu legen, was ihm auch durchaus gelang. So wurde diese Planwagenfahrt trotz aller Widrigkeiten zu einem vollen Erfolg.

Bei strahlendem Sonnenschein hieß es dann samstags ‚aufi aufn berg‘. Gemeinsam bestieg man den Etelsberg mit seinem Hochheideturm (ok, zugegeben, mit Hilfe der Seilbahn, was nicht bei jedem auf ungeteilte Freude stieß). Überraschenderweise kamen noch mehrere Schaulustige auf diese Idee, sodass sich an der Berghütte doch eine beachtliche Zahl an Gästen einfand. So verbrachte man den groß Teil des Tages bei etwas dichterem Gedränge auf dem Berg, bevor es am Nachmittag wieder ins Tal ging um Letztmalich die Willinger Partymeile zu erkunden.

Nachdem am frühen Sonntagvormittag die Heimreise angetreten wurde bleibt nur ein großes DANKE an das AH-Orga-Team (Jens Just, Thomas Meischein und Christian Mirbach) für die perfekte Organisation dieser rundum gelungenen Mannschaftstour.

Weitere Beiträge...

  1. Schwarze Serie der AH hält an