AH siegen auch im Rückspiel gegen Unkel

Nur 19 Tage nach dem torreichen Hinspiel in Unkel (7:3) trafen sich die Mannschaften von Rheinbreitbach und Unkel zum Rückspiel in Rheinbreitbach.

Das Spiel fand zu unseren regulären Trainingszeiten statt, daher konnten wir mit einem Kader von 16 Mann antreten. Die Unkeler konnten ihrerseits ebenfalls noch Spieler aus anderen Mannschaften rekrutieren, sodass ein Vergleich zum Hinspiel vor Anpfiff kaum möglich war.
Ein vorsichtiges Abtasten in der Anfangsphase gab es nicht. Die ersten Minuten haben die Unkeler einige gute Angriffe eingeleitet und kamen dadurch zu einigen Chancen. Nach ein paar Minuten hat sich unsere Abwehr jedoch eingespielt wodurch weitere Angriffe der Unkeer unterbunden werden konnten.
Immer wieder haben wir es geschafft den Ball zwischen den Reihen hin und her zu spielen und dann mit tollen Flanken und Zuspielen aus dem Mittelfeld heraus selber Angriffe einzuleiten und eine Vielzahl an tollen Möglichkeiten zu kreieren.

Nach etwa einer viertel Stunde gab es einen strittigen Zweikampf im Unkeler Strafraum, wo aus Sicht der Rheinbreitbacher der Stürmer Torsten Heiler elfmeterwürdig zu Fall gebracht wurde. Unser sehr souverän pfeifender Schiedsrichter Manni hat jedoch auf Ballspiel entschieden.
Nur ein paar Minuten später, war der Ball jedoch nicht mehr an Thomas's Fuss - man konnte das Klatschen von Schuh gegen Bein gefühlt bis zur Breiten Heide hören. Hier gab es keine zwei Meinungen, es gab Elfmeter für uns. Der kurz davor eingewechselte Elfmeterschütze Gerd Weber trat an und verwandelte souverän in die linke Ecke.
Danach hatten wir das Spiel komplett in der Hand und haben den Ball und Gegner ziemlich laufen lassen. In der anschließenden Mannschaftsbesprechung sprach unser Trainer Gerd von "der besten ersten Halbzeit seit vielen Jahren"!

Halbzeitbesprechung

Ein paar Minuten nach dem verdienten 1:0 und nach einigen sehr sehenswerten Angriffen erinnerte sich unsere Allzweckwaffe Michael Schneider an seine Traumtore vom Hinspiel und schoss uns mit einem schönen Tor zur 2:0 Führung.
Kurz vor der Halbzeit setzte sich dann unsere Tormaschine Torsten Heiler sehr gekonnt in einem Zweikampf im Strafraum durch und krönte seine tolle Leistung mit dem Tor zum 3:0.
In der Halbzeit wurden trotz der sehr guten Leistung einige taktische Dinge besprochen und sind dann mit frischen, neuen Spielern in die zweite Halbzeit gestartet.
Die vielen Wechsel führten unter anderem dazu, dass die zweite Halbzeit wesentlich ausgeglichener und umkämpfter war als die Erste. Viele Chancen gab es nicht mehr - hauptsächlich fand das Spiel zwischen den Strafräumen statt.

Mit dem letzten Angriff, was auch die letzte Aktion des Spiels war, haben die Unkeler dann doch noch das mittlerweile auch verdiente Anschlusstor geschossen. Ein Schuss aus knapp 25 Meter schlug direkt unter der Latte ein - Franco hatte hier keine Chance den Ball zu halten.
Das Spiel wurde danach auch nicht mehr angepfiffen.
Nach dem Spiel haben wir mit den Unkelern zusammen ein paar wohlverdiente Biere getrunken und noch eine Kleinigkeit zusammen gegessen.
Freudig zu erwähnen ist noch, dass unsere Langzeitverletzten Patrick und Torsten ihr erstes Spiel nach langer langer Zeit gespielt haben!! Beide waren auch wesentliche Faktoren weshalb wir das Spiel so überlegen gewinnen konnten!