Sieg der AH im Heimspiel gegen SV Kripp

Bei frühlingshaften Temperaturen stand am Montag, dem 24.10.2022, endlich wieder ein Heimspiel an. Gegner sind die Alten Herren vom SV Kripp. Das letzte Aufeinandertreffen fand vor etlichen Jahren statt – daher konnte unser Trainer Gerd nur mutmaßen, was die beste Aufstellung gegen diesen Gegner sein wird.
Die Entscheidung fiel auf ein 3-5-2 System. Gerd konnte hier aus dem Vollen schöpfen, da wir tatsächlich über einen Kader von sage und schreibe 17 Männern verfügten!!

Pünktlich um 20h wurde das Spiel angepfiffen und beide Mannschaften tasteten sich in der Anfangsphase erst einmal ab, um den Gegner einschätzen zu können. Dann in der 7. Spielminute ging es schnell nach vorne: Unser sehr gut aufgelegte 6er Olaf schickte unseren Mittelfeldspieler Andre steil, der im Sprint flach nach innen in den 16ner flankte und einen Abnehmer in Person von Turgay fand. Der nahm die Chance dankend an und schoss zur Führung ein! Klasse Auftakt!

Danach ging das Spielgeschehen hin und her – unser linksrheinischer Gegner kombinierten schnell und sauber von hinten raus, fanden ihren Meister jedoch in unserer Defensive. Durch klare Ansagen und Hinweise standen wir super sicher in der Abwehr und ließen dem Gegner keine klaren Torchancen zu.
Wenn man es spielerisch nicht schafft Tore zu erzielen, hat man jedoch noch die Möglichkeit gefährliche Standartsituationen zu erkämpfen bzw. kreieren. Hierzu kam es in der 13. Minute, als 18 Meter zentral vor dem Tor, der Gegner unnötigerweise gelegt wurde. Der anschließende Freistoß wurde dann direkt – vom Schützen aus rechts oben – verwandelt. Hier hatte unser, ansonsten sehr aufmerksamer, Torhüter Franco keine Chance an den Ball zu kommen.
Die vielen Zuschauer feuerten die Spieler des SVR lautstark an und dies führte tatsächlich dazu, dass wir nicht den Kopf in den Sand steckten, sondern unser Spiel unverändert weiter geführt haben.
Dies führte zu dann zu einem weiteren schnell ausgeführten Konter der Rheinbreitbacher. Diesmal über rechts erkämpfte sich Christopher den Ball, dribbelte den Gegenspieler aus und tankte sich regelrecht in den Strafraum, wo er dann hörbar gefoult wurde. Der Schiedsrichter hatte keine andere Möglichkeit als auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Gerd nahm sich den Ball und versenkte diesmal souverän links unten! Die erneute Führung für den SVR!
Christopher musste kurze Zeit später jedoch leider verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen. Für ihn kam dann Leo ins Spiel.

Direkt im Anschluss gab es wieder einmal eine tolle Kombination über mehrere Stationen und endete wieder mit einer flachen Hereingabe im Strafraum, wo diesmal allerdings der gegnerische Abwehrspieler ganz knapp vor dem einschussbereiten Turgay zur Ecke klärte, die dann leider nichts zählbares einbrachte.
Die Gäste versuchten daraufhin ebenfalls über schnelle Angriffe zu Chancen zu kommen, jegliche Versuche waren jedoch erfolglos.

Dann war Halbzeit. Wir waren bis dato mit unserem Spiel sehr zufrieden. Der Schlüssel zur Führung lag an unserer taktischen und läuferischen Einstellung! Die spielstarken Gäste aus Kripp, die teilweise mit 3 bis 4 Stürmer auf unsere 3er Kette zulief, begegneten wir dann mit einer 5er Kette, in der sich unseren Außenspieler Andre bzw. Christopher und später Leo zurückfallen ließen.

Da wir erfreulicherweise so viele Auswechselspieler hatten, wurde in der Halbzeit dann auch mehrfach gewechselt.
Unsere Taktik blieb unverändert: Zentral gut stehen und sauber, überlegt die Angriffe einleiten!
Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit war ein Spiegelbild er ersten Halbzeit. Und wie bei dem Ausgleichstor der Gäste, brauchten diese auch für das 2:2 wieder eine Standartsituation. Die „Kripper“ stürmten in unseren Strafraum und konnten nur durch ein Foul gestoppt werden. Es ertönte erneut ein Elfmeterpfiff – dessen Ausführung unser neuer Torwart Torsten leider nicht halten konnte, obwohl er die richtige Ecke erahnte. Mund abputzen – weiter geht’s!
Vom Feldrand wurde es wieder lauter und taktische Hinweise und Aufmunterungen wurden den Gastgebern zugerufen!

In der Mitte der zweiten Halbzeit wurde Patrick dann zentral, knapp 20 Meter vor dem Tor gefoult – der anschließende Freistoß landete jedoch leider in den Armen des Torhüters.
In der Folge sind wir offensiver geworden, haben dadurch die Räume zentral leider nicht mehr so gut zu gemacht wie zuvor, zu wirklichen Torchancen der Gäste führte dies jedoch nicht, obwohl diese technisch und läuferisch einen starken Eindruck hinterlassen haben.
Dann folgte die 65. Minute. Angriff von uns über die linke Seite, Schuss aus kurzer Distanz auf das gegnerische Tor. Der Torwart lässt den Ball nach vorne prallen, darauf hat Andre bereits spekuliert. Mit dem Rücken zum Tor nahm er den Ball an und sah dann, dass der Torwart bereits auf einen weiteren Schuss spekuliert hat und dadurch am Boden lag. Aus der Drehung konnte Andre dann den Ball halbhoch, rechts im Tor unterbringen! Riesen Jubelstürme auf und außerhalb des Platzes folgten!
Die restlichen Spielminuten haben wir dann natürlich defensiver gespielt und auf mögliche Kontersituationen gewartet.
Kurze Zeit später ertönte der ersehnte Abpfiff!

Als Fazit zu diesem Spiel lässt sich sagen: Wir haben unsere Torchancen eiskalt ausgenutzt, standen defensiv super sicher, was dazu führte, dass die Gegentor nur durch Standards erzielt wurden.
Nach einer wärmenden Dusche gab es für alle kaltes Bier und wieder einen kleinen Snack in Form von Würstchen und Brötchen.

Vielen Dank an die Alten Herren des SV Kripp für dieses schöne, faire Spiel!


Alte Herren unterliegen in Windhagen

Bei frischem Dauerregen und herbstlichen 8 Grad trafen am Montagabend die Alten Herren des SVR auf den SV Windhagen. Bekannt als starker, eingespielter Gegner, hiess es für die Gäste: Wach sein, das Spiel der Gastgeber unterbinden, früh stören!

Dies gelang in den ersten 20 Minuten eigentlich gut, und der Abstand zum gegnerischen Tor verringerte sich mit jedem Vorstoß in die Hälfte der Windhagener. Doch plötzlich schalteten die Platzherren auf Angriff, und konterten die gesamte Rheinbreitbacher Hintermannschaft über zwei Pass-Stationen aus. Der Abschluss des Stürmers liess sich nicht mehr verhindern, und so schlug der Ball im langen Eck von Torsten Marx ein, 1:0.
Zunehmend geriet man unter Druck, konnte jedoch den Ausbau der Führung mit Ach und Krach verhindern, und so blieb es dabei bis zur Pause.

Im zweiten Durchgang galt es, schnell den Ausgleich zu suchen, doch Windhagen stellte die Räume gut zu, und die langen Bälle aus dem Mittelfeld fanden vorne keine Abnehmer. Chancen waren Mangelware.
Im Gegenzug nutzte der SVW jede Lücke aus, und erhöhte auf 2:0.

Im weiteren Verlauf merkte man dem Einzelnen Trainigsrückstand, und der Mannschaft leider mangelnde Abstimmung und Durchsetzungskraft an. Windhagen erzielte kurz vor Schluss noch das 3:0, bevor man sich gemeinsam das Match der Nationalmannschaft gegen England im Windhagener Clubheim ansah.
Im Trockenen konnte man beim Genuss von Feuchtem gut fachsimpeln und den Abend gemeinsam ausklingen lassen.
Danke an Windhagen für das faire Spiel!