Das Team 2018 der Alten Herren












aktueller Kader 2018:
Jesus Alonso Perez, Andreas Gersthahn, Torsten Heiler, Jens Just, Stephan Klein, Torsten König, Patrick Koslowski,
Thilo Krebs, Torsten Marx, Sebastian Maier, Thomas Meischein, Christian Mirbach, Adnan Öztüfekci, André Raaff, 
Olaf Rademacher, Franco Razza, Thomas Rückert, Christian Runkel, Patrick Runkel, Thomas Salomonsson, 
Hermann Scherkamp, Michael Schneider, Peter Thieme, Philipp Unger, Pino Vernia, 
Christian ‚Willi‘ Weber (ausgeliehen an 2. Herren), Gerd Weber, Frank Zielgers

Das Team 2019 der Alten Herren

Foto folgt


Trainingszeiten:
 Montag 20 - 21:30 Uhr
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Trainer: Gerd Weber, 0152/56475067
Vorsitzender : Torsten Marx, 0179/2076544

Termine u. Ergebnisse - Alte Herren SV Rot Weiß Rheinbreitbach - 2018

AH erfolglos gegen SG Vettelschoss-St. Katharinen

SG Vettelschoss-St. Katharinen - SVR 4:1 (2:0)

Nur selten kennt man bei das Ergebnis eines Spiels vorher, aber diesmal stand es schon nach den ersten 10 Minuten fest: Das wird nix!

So standen die Rheinbreitbacher oft viel zu weit weg vom Gegner, liessen zu viele Spielzüge zu und gerieten somit extrem unter Druck vor dem eigenen Tor. Volker Schäfer musste nach einem brisanten Zuspiel im eigenen Strafraum die Notbremse ziehen, Elfmeter. Obwohl Torwart Torsten Marx die richtige Ecke wählte und den Ball noch berührte, hiess es ab da 1:0 für Vettelschoss.
Nur kurze Zeit später erhöhten die motivierten Gastgeber auf 2:0. Wieder einmal waren es Lücken in der Hintermannschaft, die dies ermöglichten. Aber auch im Spiel nach vorne war der SVR erfolglos.
Kaum ein Angriff konnte zuende gespielt und in gefährliche Tornähe gebracht werden.
Ein kleiner Hoffnungsschimmer kam auf, als die Rheinbreitbacher dann doch 10 Minuten vor der Halbzeitpause aufwachten, und anfingen, die Zweikämpfe anzunehmen.
Kurz vor der Pause hatte Andre Raaff noch eine Möglichkeit zum Ausgleich, konnte diese aber auch nicht verwerten.

Motiviert von der Endphase der ersten Halbzeit wurde der Gegner dann zu Anfang des zweiten Durchgangs unter Druck gesetzt und es ergaben sich einige Chancen, die aber leider alle nicht mit Erfolg belohnt wurden. Im Gegenzug schlossen die Vettelschosser konsequent ab und erhöhten auf 3:0. Jesus Alonso war es dann, der den Anschlusstreffer erzielte, doch sofort danach konnten die Gastgeber wieder punkten, neuer Spielstand 4:1, wobei es bis zum Ende blieb.

Es war ein sehr faires und anstrengendes Spiel, wir freuen uns auf das Rückspiel in Rheinbreitbach!

AH spielen leider nur Unentschieden gegen Oberpleis

SVR - TuS Oberpleis 1:1 (1:0)

Wenn der TuS Oberpleis zu Besuch kommt, wird es immer spannend. So war es auch dieses Mal, denn beide Mannschaften begegneten sich auf hohem Niveau. Die Gäste aus Oberpleis taten sich anfangs schwer mit der kompakt stehenden Viererkette der Rheinbreitbacher, und so konnten die Gastgeber nach 15 Minuten den Führungstreffer erzielen. Thomas Meischein schloss nach Steilpass von Torsten Heiler kontrolliert ab und liess den gegnerischen Torwart ohne Chance.

Der Druck auf das Oberpleiser Tor wurde noch einige Zeit aufrecht erhalten und die klare Führung schien greifbar, doch der Abschluss wollte nicht gelingen. Mehrere 100-prozentige Chancen wurden vergeben. So kam es, daß die Gäste nun ihrerseits den Angriff wagten, und das Spiel mehr und mehr in die Rheinbreitbacher Hälfte verlagerten. Dadurch ergaben sich mehrere gefährliche Torschüsse, die jedoch Franco Razza glänzend parierte und so die Führung seiner Mannschaft verteidigte.

In der zweiten Hälfte startete der SVR stark und machte wieder mächtig Druck, konnte aber wiederum nicht erhöhen. Der TuS Oberpleis machte es besser und nutzte seine Möglichkeit, denn durch eine Unachtsamkeit im Vorwärtsspiel waren die Breitbacher zu weit aufgerückt. Die Stürmer fackelten nicht lange und schlossen schnell ab. 1:1

Im weiteren Verlauf tat sich der SVR schwer im Spiel nach vorne und musste gegen stark kombinierende Oberpleiser abwehren. Mehrere Male musste Franco Razza deswegen seine Fähigkeiten unter Beweis stellen, und das Unentschieden festhalten. Was zum Glück und durch seinen tollen persönlichen Einsatz gelang!

Unruhe entstand noch einmal 3 Minuten vor Schluss, als Adnan Öztüfekci den Oberpleiser Stürmer im eigenen Strafraum vom Ball trennte. Der Schiedsrichter entschied auf „Ball gespielt“, woraufhin die Emotionen hochkochten und ein weiterer Spielbetrieb nicht möglich war. Die Partie wurde dann vorzeitig beendet, um den Haussegen zu retten. Beide Mannschaften gingen danach aufeinander zu und verabschiedeten sich freundschaftlich voneinander.

Ein intensives und anspruchsvolles Spiel. Und eine kompakte Mannschaftsleistung gegen einen starken Gegner, bei dem wir uns auf diesem Wege ein weiteres Mal bedanken. Wir freuen uns auf die nächste Begegnung!