ENDLICH!!!! Pflichtsieg gelingt knapp!

Frauen Rheinlandliga

19. Spieltag 

Sonntag, 22.04.2018

TuS Fischbacher Hütte - SV Rheinbreitbach 1:2 (0:1)

Endlich! Da sind sie - die drei Punkte, auf die die Rheinbreitbacherinnen nun fast 5 Monate lang warten mussten, seitdem der letzte Sieg eingefahren werden konnte.
Und in Niederfischbach musste es einfach klappen, gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten, gegen den man aber auch durchaus schon blamable Ergebnisse einstecken musste!
Bei äußerst heiß-schwülen Temperaturen und einer Fahrtzeit von über 1,5 Stunden bis in den Kreis Altenkirchen im Norden von Rheinland-Pfalz machten sich die Rot-Weißen motiviert und entschlossen zum TuS Fischbacher Hütte.
So heiß die Temperaturen waren, so hitzig war auch die Stimmung zwischen beiden Teams, die sich bis zum Schluss immer weiter quälten und punkten wollten.
Mit einer 1:0-Führung, die Steffi Monschau bereits in den ersten Minuten der Partie erzielen konnte, ging man in die Halbzeit. Leider konnten die zwei, drei vielversprechenden Chancen der Spielführerin Fredo Faßbender nicht verwandelt werden, die bei schnellen Kontern durch die heißen Temperaturen oft allein im Strafraum im Namen der Gäste agieren musste.
In der zweiten Halbzeit ging der Kampf um den Sieg weiter und nachdem die Heimmannschaft das 1:1 erzielt hatte, hatte diese noch einige gute Chancen, die von einer überragenden Keeperin Mimi Düchting vereitelt werden konnten.
Dann kurz vor Schluss endlich der Befreiungsschlag für die SVR-Frauen: Nicole trifft nach Ecke zum 2:1-Siegtreffer und fährt die ersten Punkte seit November 2017 ein!
Fazit: Beide Teams wollten dieses Spiel gewinnen, kämpften bis zur völligen Erschöpfung und spielten sich viele eindeutige Torchancen heraus! Am Ende hat aber nicht nur das nötige Quäntchen Glück das Spiel für den SVR entschieden, sondern vor allem der nicht zu erschütternde Zusammenhalt des Teams! Auch nach sechs hintereinanderfolgenden Niederlagen (!!!) glaubte man immer weiter an sich und die Spielerinnen ermutigten sich und feuerten sich immer weiter in allen Spielen an, anstatt sich gegenseitig für Fehler oder Unstimmigkeiten verantwortlich zu machen! So einen Teamgeist sieht man auch in den oberen Tabellenplätzen nicht unbedingt immer!

Apropos obere Tabellenplätze: Am Sonntag kommt der abgeschlagene Tabellenerste, die Reserve der SG Andernach, an die Westerwaldstraße. Dort muss man an die letzten Leistungen anknüpfen, um den zukünftigen Meister zumindest etwas zu ärgern. Anstoß ist um 17:00 Uhr 

Es spielten:
Düchting (TW), Thelen, Tafel, Monschau, Adenauer (Holzapfel), Ünaler, Otten, Monschau, Stauf (Hutter), Thyssen (Kluge-Wilkes), Faßbender (C)

Tore:
Monschau, Simon

(YÜ)