E-Juniorinnen mit gutem Rückrundenstart

 

In den ersten beiden Spielen der Rückrunde zeigten die E-Juniorinnen, dass sie sich in der laufenden Saison durchaus gut weiterentwickelt haben.

Auch wenn es im ersten Spiel gegen den 1. FFC Neuwied eine Niederlage gab, so fiel diese mit 1:2 Toren denkbar knapp und zudem etwas unglücklich aus, da das Siegtor der Neuwiederinnen erst in der letzten Minute des Spiels fiel. Wenn auch das Team aus der Deichstadt insgesamt gesehen die spielerisch reifere Mannschaft war, so verlief das Spiel durchaus nicht einseitig. Aus einer durch Tormädchen Florentine und Abwehrchefin Emma R. gut organisierten Defensive, gelang es der Rheinbreitbacher Offensivabteilung sich immer wieder druckvoll gute Torchancen zu erspielen. Eine sehr erfreuliche Entwicklung, da sich die Neuwiederinnen in einer sehr einseitgen Partie im Hinspiel sehr deutlich mit 7:0 Toren durchsetzen konnten. Das Tor zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich erzielte Marah Krämer.

In der zweiten Partie der Rückrunde konnten die Rheinbreitbacherinnen den Tabellennachbarn aus Rengsdorf mit 3:1 Toren schlagen. Auch hier verbesserten die Rot-Weißen ihre Bilanz im Vergleich zum Hinspiel, in dem sie sich mit einem 2:2 Unentschieden begnügen mussten. Während der gesamten Partie zeigten sich die Rheinbreitbacherinnen tonangebend und gingen durch Tore von Antonia, Anika und Emma H. mit 3:0 in Führung. Kurz vor Ende der Partie gelang es dem nicht aufsteckenden Gästeteam den Ehrentreffer zu erzielen.

Mit diesem Sieg festigten die E-Juniorinnen ihren erfreulichen 3. Tabellenplatz in der Kreisstaffel Westerwald/Wied.