2:0 Erfolg der E-Juniorinnen gegen den SV Hundsangen

In einem spannenden Spiel konnten sich die E-Juniorinnen des SV Rheinbreitbach gegen das Team des SV Hundsangen mit 2:0 Toren durchsetzen. Dass die Rot-Weißen nicht früh einem Rückstand hinterherlaufen mussten, war in der 3. Mintute Tormädchen Florentine zu verdanken, die eine verunglückte Rückgabe sehenswert mit den Fingerspitzen um den Pfosten drehte. Infolge kamen die Rheinbreitbacherinnen aber zunehmend besser ins Spiel. Vor allem Zoe machte über die linke Seite eine Menge Dampf und erzielte nach 12 Mintuten aus kurzer Distanz den 1:0 Führungstreffer für die Gäste vom Rhein. Danach hatten die Rheinbreitbacherinnen weitere gute Gelegenheiten die Führung auszubauen, aber auch die Gastgeber aus Hundsangen kamen eins ums andere Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Bis zu Halbzeit fielen jedoch keine Tore mehr, sodass es mit dem 1:0 in die Kabinen ging. Nach dem Wiederanpfiff löste Zoe Florentine im Tor ab, die nun die rechte Angriffsseite der Rot-Weißen belebte. Wie schon in der ersten Halbzeit waren die Rheinbreitbacherinnen weiter leicht feldüberlegen. Nach schöner Vorarbeit von Anika erhöhte Florentine in der 35. Minute zum 2:0. Wenig später hatte Debütantin Nelly sogar das 3:0 auf dem Fuß, verzog jedoch knapp am Tor vorbei. In der Defensive standen die Rheinbreitbacherinnen in der zweiten Halbzeit fast immer sehr sicher. Nur kurz vor Schluss tauchte jedoch eine Hundangener Stürmerin in aussichtsreicher Schussposition allein vor Tormädchen Zoe auf, die den Schussversuch jedoch gekonnt vereitelte. Letzlich blieb es nach einer wirklcih guten Leistung der Rheinbreitbacherinnen beim 2:0 Erfolg.  Sehr erfreulich ist die tolle Leistung von Charlotte und Nelly zu bewerten, die in diesem Spiel zu ihrem allerersten Einsatz bei den E-Mädchen kamen.

Für den SV Rheinbreitbach spielten:

Florentine Horst (Tor), Zoe Kaestner (Tor), Charlotter Kalbitzer, Nelly Schmiel, Sophie Worm, Antonia Pietschnig, Anika Heid und Emma Rother