Knappe Niederlage der AH in Kripp

SV Kripp - SVR 4:3 (2:2)

 

Der SV Kripp ist den Alten Herren des SVR bekannt als spielstarke und robuste Truppe und so hatte Coach Gerd “Gummi” Weber seine Mannschaft eingestellt. So ging man konzentriert und wach in die Partie und erspielte sich früh erste Chancen, die auch nach ca. 10 Minuten belohnt wurden. Andre Raaff fand den Abschluss nach Hereingabe von Thomas Rücker. Doch der Ausgleich liess nicht lange auf sich warten, und so hiess es nach weiteren 5 Minuten 1:1. Der SVR befand sich gerade in der Vorwärtsb ewegung, als der Ball verloren ging und die Kripper die Situation ausnutzten.

Nach weiteren 5 Minuten konnte abermals Andre Raaff die Führung für Rheinbreitbach erzielen, diesmal per Kopf nach einem Eckstoss von Christian "Leo" Runkel. Doch auch dieses Mal glichen die Gastgeber fast umgehend aus. Christian “Willi" Weber war chancenlos als der Mittelstürmer des SV Kripp den Ball aus 20 Metern unter die Latte beförderte.

In der zweiten Hälfte  erarbeiteten die Kripper sich mehr und mehr Spielanteile und kamen dadurch auch öfter zum Abschluss. Durch eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft des SVR gingen die Gastgeber dann auch in Führung. Der SVR erhöhte daraufhin den Druck, musste dafür aber auch offener spielen, und kassierte die Rechnung dafür in Form eines weiteren Gegentores. Davon unbeeindruckt wurde nun alles nach vorne geworfen und das Kripper Tor bedrängt, aber mehr als der Anschlusstreffer durch Thomas Meischein war nicht mehr drin!

Hervorzuheben ist hier der beherzte Einsatz und die gute Moral der ganzen Mannschaft bis zuletzt. Mit ein bisschen Glück und ein bisschen weniger Pech wäre hier mehr möglich gewesen. Trotz des Ergebnisses eine anspruchsvolle, faire Partie, die Lust auf das Rückspiel macht.

Vielen Dank dafür an den SV Kripp, bis zum nächsten Mal!