Das Team 2018/2019 B-Junioren (Jahrg 2002/2003)

 

















Kader: 

Trainingszeiten:    Dienstag und Donnerstag 18:30-20:00 Uhr

Kontakt:                Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Joshua-Marvin Giannakoudis 01578 1809184

B 1-Junioren Leistungsklasse Spielplan 
Tabelle B-Jun Leistungsklasse

B-Junioren verlieren erneut

Am 27.10.2018 empfang die B-Jugend des SVR den Zweitplatzierten der Leistungsklasse; den JSG Rhein-Westerwald/Vettelschoss; in der Kunstrasenarena in Rheinbreitbach.

In den ersten 20 Minuten der Partie konnte man zwei Mannschaften auf Augenhöhe beobachten, die nicht nachließen und sich auf beiden Seiten Torchancen erspielten. In der 25. Spielminute sollten dann doch die Gäste, die als Favorit in dieses Spiel gingen das Toreschießen einläuten. In der 28. und in der 39. Minute erhöhte Vettelschoss dann auf 0:3 aus Sicht der Rheinbreitbacher, die sich bis dato jedoch nicht unterkriegen ließen, das Runde aber nicht im Eckigen der Gäste versenken konnten. Dies sollte dann auch der Stand zur Halbzeitpause bleiben.

In der zweiten Halbzeit ließ dann die Konzentration der rheinbreitbacher B-Junioren nach und so konnten sich die Gäste ab der 57. Minute beinahe im Minutentakt über neue Treffer freuen. Rheinbreitbach hatte sich jedoch nicht gänzlich aufgegeben. So wurde ein Angriff unserer Jungs unfair im Sechzehner der Gäste gestoppt, woraufhin ein Elfmeter für die Rheinbreitbacher gepfiffen wurde. Diesen verwandelte Moritz Heindl eiskalt und verkürzte in der 62. Minute auf 1:6.

Auch wenn der Treffer einem Silberstreif am Horizont gleichkam, so konnte sich die tapfer kämpfende B-Jugend des SVR nicht mehr aus der Übermacht der Gegner befreien, bis Konstantin "Koko" Kerz mit einem atemberaubenden Solo in der letzten Spielminute das insgesamt dritte Tor der B-Junioren in dieser Saison erzielen konnte und den Endstand von 2:11 beschloss. Beinahe hätte es den zweiten Elfmeter für die Rheinbreitbacher bedeutet, aber Konstantin ließ sich nicht fallen, sondern kämpfte weiter gegen drei Gegner und netzte dann aus halblinker Position ins kurze Eck ein. Diesen Treffer wollte er unbedingt. Und eben dieser Treffer lässt uns für die nächsten Spiele die Hoffnung und den Kampfgeist nicht verlieren.

Alles in allem muss man den rheinbreitbacher Jungs zusagen, bis dato das spielerisch beste Spiel der Saison abgeliefert zu haben und dass sie sich gerne mit dem ein oder anderen Tor mehr hätten belohnen dürfen.

Es spielten: Christoph Tarnow (C) - Niko Gersthahn, Noah Dreßler, Jonas Sauber, Moritz Heindl, Samuel Mason - Konstantin Kerz, Ersun Ilacan, Maximilan Meeß, Emre Ilacan - Mohammed Haj Mahmoud

Von der Bank kamen: Joel Roese - Jannis Rühl - Vincent Weber - Jan Perzborn