E2 U10 bleibt an der Spitze dran

Nach dem famosen Start der U10 in die diesjährige Saison gab es gegen den Spitzenreiter VfL Neuwied beim 0:5 nicht viel zu holen. 

Zwei unnötige Gegentore - u.a. ein Eigentor - bis zur Halbzeit sowie ein nicht gegebener, aber eigentlich regulärer Treffer des SVR, führten dazu, dass das Team in Durchgang zwei zumeist neben sich als nah beim Gegner stand.

Gerade das nicht gegebene Tor durch den Heimschiri des VfL Neuwied, der leider die E-Jugend Regeln sowie auch die korrekten Platzmaße nicht kannte, ärgerte das Trainerteam und die Spieler gleichermaßen. Spielerisch konnte man dem zum Teil älteren Jahrgang des VfL durchaus das Wasser reichen. 

In den folgenden Spielen galt es nun, das Saisonziel 2. Platz in Angriff zu nehmen. Gegen Windhagen III folgte ein souveräner 11:1 Sieg gefolgt von einem 5:0 in Feldkirchen. 

Gegen Rheinbrohl erhoffte man sich vor dem Spiel ähnliche Spielverläufe, doch der Gast aus dem Süden sah das anders. Nur mit 7 Spielern angereist, wehrten sich die Rheinbrohler und boten ein sehr gutes Spiel, welches bis zum Schluss spannend blieb. 

Auch der SVR hatte durch die beginnenden Herbstferien nicht alle Stammkräfte an Bord und mühte sich zu einer 2:0 Führung zur Halbzeit. Auch Durchgang 2 bot ein abwechslungsreiches Spiel. Der Anschlusstreffer der Rheinbrohler kurz vor Schluss kam - zum Glück für den SVR - zu spät. Am Ende stand aber ein verdienter 2:1 Erfolg. 

Einen Tag später durfte man sich dann vor heimischen Publikum beim BHAG Cup mit u.a. den Teams des HFV und JFV messen. In einer Gruppe mit nur älteren Jahrgängen und u.a. mit dem späteren Turniersieger Friesdorf holte man beachtliche 4 Punkte. Auch hier konnte man auf Grund der Ferien nur ein stark reduziertes Team aufbieten, so dass die Teilnahme als großer Erfolg verbucht werden kann.